Page 1 of 2 12 LastLast
Results 1 to 15 of 19

Thread: FAQs "Alte Version"

  1. #1
    Join Date
    Feb 2005
    Location
    Germany - Frankfurt a.M.
    Posts
    299

    FAQs "Alte Version"

    Dies ist der Thread zu den alten FAQ's.
    Er ist nicht sonderlich hilfreich und wird nicht mehr supported.
    Dies sind die aktuellen FAQ's.

    Grüße
    Oliver


    Bitte postet hier eure FAQs rein.
    Last edited by carterb; 02-11-2009 at 20:45.
    WL-500gP => 1.9.2.7-7g (2007-04-06)
    Running: thttpd, php 5.1, vsftp, rrdtool

    http://onlinefussballmanager.de/userbar/0/53647.png

  2. #2

    Sendeleistung ändern

    AUSUS WL500G DELUXE



    Sendeleistung ändern


    nvram set wl_radio_power_x=89 -> setzt die Leistung auf 89mw
    nvram commit -> speichert dauerhaft den befehl


    Sendeleistung überprüfen


    wl txpwr1 -> prüft die sendeleistung



    Kanal 14 aktivieren

    nvram set regulation_domain=0x00 -> aktiviert kanal 14
    nvram commit -> speichert dauerhaft den befehl
    reboot -> bootet neu


    Hilfe aufrufen

    wl -h -> ruft die englische hilfe auf
    BIG Thx

    PhanToMiC

  3. #3

    Vergessener WPA-Pre-Shared Key im Klartext anzeigen

    Mit

    cat /tmp/nas.lan.conf

    kann der WPA Pre-Shared Key und die SSID im Klartext in TELNET, PUTTY oder anderen angezeigt werden.

    Gruß Trebron

  4. #4

    SAMBA einrichten

    ----------------------------
    1. Update auf die neuste OLEG-Software > Download latest (1.9.2.7-7...)

    http://oleg.wl500g.info/

    - Allgemeine Information sind unter "Custom firmware features" zu finden

    - Zur SAMBA Einrichtung, gehe direkt zu Punkt 2, halte dich nicht bei den Informationen auf.


    -------------------
    2. SAMBA einrichten

    http://wl500g.info/showthread.php?t=...hlight=trebron

    INFO: Schreibrecht ist im Default nur auf SHARE$

    MfG

    Trebron
    Last edited by Trebron; 21-03-2006 at 18:27.

  5. #5

    Weitere Druckerports aktivieren

    Voraussetzung ist die Software von Oleg für den ASUS-Router!

    -------------------------------------------------------------

    INFO zum WL-500g (nicht deluxe)

    Der LPT-Port "p9101d -f /dev/printers/0 1" im WL500g kann als "RAW9101" oder als "LPRServer" angesprochen werden.

    ________________________________________

    INFO zum USB-Druckerport am WL-500g deluxe

    Aktiv im Default und nach einem Restart ist immer der "/usr/sbin/p910nd -f /dev/usb/lp0 0 -b" und kann als RAW9100 angesprochen werden

    Weiter USB-Druckerports können über TELNET aktiviert werden
    --
    Erster USB-Druckerport - RAW9100 (immer aktiv)

    /usr/sbin/p910nd -f /dev/usb/lp0 0 -b
    --
    Zweiter USB-Druckerport - RAW 9101

    /usr/sbin/p910nd -f /dev/usb/lp1 1 -b

    --
    Dritter USB-Druckerport - RAW 9102

    /usr/sbin/p910nd -f /dev/usb/lp2 2 -b

    Soweit gehen bei mir 3 Drucker.
    ----------------------------------

    WICHTIG! Um die Reihenfolge der Drucker zu organisieren ist Position der USB- Anschlusskabel am externen USB-HUB zu beachten.
    Der erste Drucker sollte am ersten Eingang des USB-HUB sitzen der Zweite am zweiten usw.

    Wie kann man das testen?

    Im TELNET-Fenster "dmesg" eingeben, dann werden alle erkannten Geräte gelistet und man sieht welcher Printerport dafür vom WL-500 verwendet wird

    Beispiel:
    printer.c: usblp0: USB Bidirectional printer dev 4 if 0 alt 0 proto 2 vid 0x04F9 pid 0x0027
    printer.c: usblp0 Device ID string [57]='MFG:Brother;CMD:PJL,HBP;MDL:HL-2030 series;CLS:PRINTER;'
    hub.c: new USB device 00:04.0-1.4, assigned address 5
    printer.c: usblp1: USB Bidirectional printer dev 5 if 0 alt 0 proto 2 vid 0x04F9 pid 0x0173
    printer.c: usblp1 Device ID string [54]='MFG:Brother;CMD:HBP,BRPJL;MDL:MFC-3240C;CLS:PRINTER;'

    Hier wird der Brother HL-2030 am "usbpl0" und der MFC-3240C am "usblp1" erkannt. Sollte die gewünschte Reihenfolge nicht stimmen, dann Kabel am USB-HUB umstecken, Router neu booten und nochmals mit "dmesg" kontrollieren.

    --
    Mit dem Aufruf "ps" werden neben anderen Diensten auch die aktiven Druckerdienste im ASUS Router angezeigt.

    Beispiel:
    70 admin 260 S p9100d -f /dev/usb/lp0 0

    Weitere können wie oben beschrieben aktiviert werden.


    --------------------------------------------------------------------
    WEITERE DRUCKERPORTS IM FLASHSPEICHER DES ROUTERS EINTRAGEN:

    Beispiel:
    WL-500g (nicht deluxe) > 2ter USB-Druckerport in die Datei "/usr/local/sbin/post-boot" eintragen und nach REBOOT aktivieren


    mkdir -p /usr/local/sbin/

    echo "#!/bin/sh" >> /usr/local/sbin/post-boot

    echo "/usr/sbin/p910nd -f /dev/usb/lp1 2 -b" >> /usr/local/sbin/post-boot

    chmod +x /usr/local/sbin/post-boot

    flashfs save

    flashfs commit

    flashfs enable

    reboot


    ------------
    Gruß Trebron

  6. #6
    kann ich dir oleg firmware einfach über das webinterface einspielen?

  7. #7
    Ja, kannst Du. Hab' ich auch so gemacht mit meinen WL500g Premium.

  8. #8

    Eigene Aliase anlegen...

    ASUS WL-HDD (mit OLEG's FW 1.9.2.7-7c)

    Die Konfigurationsdatei für die Shell 'profile' liegt in dem nicht über 'flashfs save' sicherbaren Verzeichnis /etc.
    Wer eigene Einstellungen wie z.B. Exports oder Aliase anlegen will, erstellt einfach eine Datei '.profile' im Verzeichnis /usr/local/root und macht darin die Einträge, die normalerweise in der /etc/profile ergänzt werden müssten.
    Nach dem Erstellen das Ganze per 'flashfs save && ...usw.' speichern.

    Leider funktionieren die Aliase nicht mit 'Screen', aber vielleicht komme ich ja da auch noch hinter

    Gruß, Thorsten

  9. #9

    Screen konfigurieren...

    ASUS WL-HDD (mit OLEG's FW 1.9.2.7-7c)

    Wer 'Screen' an seine eigenen Bedürfnisse anpassen möchte, kann dies wie bei anderen Distributionen üblich über die Datei '.screenrc' tun. Diese Datei dann einfach in '/usr/local/root' ablegen und das Ganze wie üblich per 'flashfs save && ...usw.' speichern.

    Hier mal ein Beispiel für eine einfache '.screenrc', die auf meiner Schachtel läuft:

    Code:
    # .screenrc
    
    caption             always "%{bc}%C | %M %d | %H %{+u wb} %L=%-Lw%45>%{bw}%n%f* %t%{-}%+Lw%-0<"
    activity            "%c activity -> %n%f %t"
    bell                "%c bell -> %n%f %t^G"
    vbell_msg           " *beep* "
    silencewait         15
    startup_message     off
    deflogin            on
    autodetach          on
    vbell               off
    zombie              cr
    verbose             on
    defscrollback       200
    nonblock            on
    
    # Window numbering starts at 1, not 0.
    bind 'K' kill
    
    screen -t wlhdda 1
    screen -t wlhddb 2
    select wlhdda
    Wechseln zwischen den beiden Screens mit 'Strg-A 1' bzw. 'Strg-A 2'.
    Verlassen mit 'Strg-A d' (detach) und Wiederaufruf der im Hintergrund laufenden Screens mit 'screen -rd'. Mit 'Strg-A k' können die beiden Screens nacheinander 'gekillt' werden...

    Gruß, Thorsten

  10. #10

    Wie Cups, wie PHPAdmin?

    Ich habe jetzt schon mehrmals cups installiert (mit Olegs feeds -force-reinstall). Es will aber einfach kein cupsd erscheinen (ps ax).
    [Ich habe noch nie einen Drucker mit cups konfiguriert (immer Yast2 von Suse). Was mache ich falsch? Muss ich die Konfigurationsskripte von cups manuell anpassen? Gibt es ein Howto? Warum erscheint nichts unter lynx http://localhost:631? ]

    Auch localhost:8080/phpmyadmin/ will nicht.
    Die Datei index.php wird erkannt, aber nicht ausgeführt.
    php läuft im Direktmodus. Ob es im webserver läuft, weiss ich nicht.
    Ich habe php-thttp nur für phpadmin installiert. (Später will ich xoops installieren).
    Mysql läuft gut mit Passwort (User: root). Danke für die guten Tutorials von Oleg zu mysql.

  11. #11

    cupsenable!

    Ich bin zufällig auf den Befehl cupsenable gestossen.
    Jetzt erscheint cupsd. (Warum sagt das einem niemand?)
    Allerdings ist 127.0.0.1:631 immer noch nicht zugänglich. (Vielleicht Firewall-Probleme. Vielleicht ist localhost nicht richtig konfiguriert).

    Hat jemand eine Idee wegen PHPAdmin?

  12. #12

    Cups-WIF OK aber PHPADMIN nicht

    Jetzt läuft CUP-WIF mit localhost:631/help !!!

  13. #13

    phpmyadmin klappt !!!

    Yuhu! Konfigurationsdatei neu geladen.
    Neu konfiguriert!
    Und alles klappt.
    Sogar die Hostadresse wird automatisch erkannt!!!

    Tolles Programm von Oleg!

  14. #14

    CPU tackten, 32MB Ram freigeben, Modem auslesen

    Hi!
    Ist alles für den Asus WL-500gP! In wie fern man davon was für andere Router nutzen kann, enzieht sich leider meiner Kenntnis!

    CPU takten:
    Die CPU vom 500gP ist bis 300Mhz ausgelegt! Original läuft sie mit 266Mhz. Mein Router läuft stabil mit 280Mhz. Für mehr, sollte die CPU zumindest passiv oder sogar aktiv gekühlt werden!

    Befehle: nvram set clkfrq=280
    nvram commit
    reboot


    Modem hinter Router auslesen:

    Ganz einfach in der Weboberfläche unter IP Config - WAN & LAN in der Zeile

    WAN IP Setting
    IP Address: 192.168.254.253
    Subnet Mask: 255.255.255.0
    Default Gateway:

    eingeben! Die IP meines Modems lautet 192.168.254.254, Subnet Mask: 255.255.255.0

    Die IP muß natürlich jenachdem angepasst werden.

    So einfach ist das. Ohne irgendwelche einträge in der post-boot oder post-firewall.



    So, das war´s für´s erste!

    Gruß Timo
    Last edited by Sternengucker80; 08-12-2007 at 03:19.

  15. #15
    Join Date
    Nov 2005
    Location
    Germany
    Posts
    423

    ASUS WL-Series Cross-Compiling Anleitung Tutorial HowTo Link (deutsch)

    ASUS WL-Series Cross-Compiling Anleitung
    Ich zitiere hier mal einen Teil:
    ASUS WL-Series Cross-Compiling Anleitung

    Wenn Du dieser Anleitung folgst, sollte es für dich möglich sein neue .ipk Pakete zu erstellen, die in der offiziellen Homepage verfügbar sind. http://ipkg.nslu2-linux.org/feeds/unslung/wl500g/

    Tutorial Index

    1. Vorbereitung – Was Du brauchst um zu beginnen.
    2. Vorbereitung der Software
    3. Testen / und Erstellen der IPKG Pakete
    Quote Originally Posted by jojo_m View Post
    Achtung: Der Link im Tutorial zum Download der Datei "GPL_1927.zip" von der ASUS-Website funktioniert nicht mehr. Stattdessen kann man aber http://files.wl500g.info/asus/wl500g/gpl/GPL_1927.zip nehmen.
    Quote Originally Posted by al37919 View Post
    Eigentlich, das ist ein howto fuer Cross-Compiling von ipk fuer alten unslung Repository. Es geht auch fuer Compilierung von Firmwaren von Oleg ( http://wiki.wl500g.info/index.php/co...customfirmware )
    Es gibt ein englisches howto fuer Cross-Compiling von neuen Optware ipk hier: http://www.nslu2-linux.org/wiki/Optw...ckageToOptware

    Die neue Optware ipk und die alte Unslung ipk darf man nicht mischen.
    Oleg-FW selber compilieren ... wie? Cross-Compiling Anleitung
    Last edited by WLAN-Fan; 14-02-2008 at 10:05.

Page 1 of 2 12 LastLast

Tags for this Thread

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •