Results 1 to 4 of 4

Thread: [HowTo]Aria2 Torrent, FTP, HTTP mit Remote Control

  1. #1
    Join Date
    Jul 2007
    Location
    Austria
    Posts
    1,336

    [HowTo]Aria2 Torrent, FTP, HTTP mit Remote Control

    Dieses HowTo beschreibt den Einsatz des hervorragenden Linux-Downloaders Aria2, speziell für etwas ältere, leistungsschwache Systeme, einschliesslich WL-HDD. Für neuere Modelle (=>RT-N16) wird ebenfalls das exakt gleiche Aria2 verwendet. Lediglich zusätzliche PHP Webinterfaces können auf den neueren Systemen zusätzlich installiert werden.
    Aria2c kann Torrents, HTTP, FTP, MultiHTTP/FTP, Metalinks und Magnetlinks und verbraucht dabei unglaublich wenig CPU-Resourcen als auch wenig Speicher und ist dabei noch unglaublich schnell.

    Vorbedingungen: Oleg's oder Ily's Firmware auf dem Router
    (WL-Serie; für RTN16 oder 2.6er Kernel bitte die Pfade von /tmp/mnt/disc0_3 zu /tmp/mnt/disca_3 anpassen)
    Installation nach Wengi
    Ein Win32 System (PC/Note oder Netbook)
    Grund-Kenntnisse mit vi (Linux-Editor)
    Die Installation ist einfach:
    Code:
    ipkg update
    ipkg install aria2
    mkdir -p /opt/var/log/aria2
    mkdir -p /opt/etc/aria2
    mkdir -p /tmp/mnt/disc0_3/Downloads
    touch /opt/etc/aria2/aria2.conf
    
    vi /opt/etc/aria2/aria2.conf  ###SWITCH TO INSERT MODE WITH 'i' ######
    daemon=true
    enable-rpc=true
    rpc-listen-port=6800
    rpc-listen-all=true
    dir=/tmp/mnt/disc0_3/Downloads
    log=/opt/var/log/aria2/aria2.log
    log-level=warn
    dht-listen-port=6801
    auto-save-interval=30
    max-overall-upload-limit=15K
    max-upload-limit=10K
    max-overall-download-limit=100K
    max-download-limit=40K
    seed-ratio=1.0
    seed-time=1460
    event-poll=select
    ######end of file - store with 'ESC :wq'########
    
    
    touch /opt/etc/init.d/S85aria2
    vi /opt/etc/init.d/S85aria2
    
    ###SWITCH TO INSERT MODE WITH 'i' ######
    # For Olegs & Ily's FW for Asus Routers
    # store this script in /opt/etc/init.d if you've installed optware
    
    # Prgmname=/full_path/Prgmname
    prgmname1="/opt/bin/aria2c"
    shortname="aria2c"
    
    #one option 
    options="--conf-path="
    
    # configfile=/full_path/configfile
    configfile="/opt/etc/aria2/aria2.conf"
    
    start() {
            # Code here to start the program
            logger -t ARIA2C "Starting aria2c daemon "
            ${prgmname1} ${options}${configfile}
    	sleep 5
            return 0
    }
    
    stop() {
            # Code here to stop the program and check it's dead
            if [ -n "`pidof $shortname`" ]; then
               logger -t ARIA2C "Shutting down aria2c daemon "
                /usr/bin/killall $shortname
               sleep 5
            fi
            return 0
    }
    ##########################start here##########################
    case "$1" in
      start)
            start
            ;;
      stop)
            stop
            ;;
      restart)
            logger -t ARIA2C "$shortname restart"
            stop
            sleep 2
            start
            ;;
      *)
            echo $"Usage: $0 {start|stop|restart}"
            exit 1
    esac
    sleep 1
    exit
    #### end of file S85aria2 ####
    ### Enter 'ESC' and ':wq' to store and leave vi ###
    
    chmod 755 /opt/etc/init.d/S85aria2
    reboot

    Die Up und Download-limits müssen natürlich auf ihre Bandbreite angepasst werden, Die Einheit ist byte/sek und seed-time in Minuten.
    Mehr Optionen gibt es hier: http://linux.die.net/man/1/aria2c

    Jetzt müssen noch die Ports 6881-6999 und 6801 (dht) for TCP and UDP in der Firewall geöffnet werden.
    Falls ein Zugriff über DynDNS erfolgen soll ist Port 6800 für ein Remote Control
    ebenfalls zu öffnen. Dann bitte unbedingt einen rpc-user und password in der aria.conf verwenden.

    Nun brauchen wir noch die RemoteControl.
    Berücksichtigen sie, das es ein Win32 System sein muss!
    (Es gibt aber auch für Win64 ein experimental Prgm. - bitte danach googeln)

    Laden sie die Software von hier http://sourceforge.net/projects/aria...2.exe/download
    Installieren sie diese Software - starten sie AriaRemoteControl und tragen sie die Adresse (IP) unter Tools/Options von ihrem Aria-Router unter Remote Host ein.

    Bitte nicht vergessen, aria2c ist unglaublich flexibel.
    Anbei noch ein Screenshot......

    Hier ein super Wiki: http://sourceforge.net/apps/trac/aria2/wiki

    Falls jemand avbf2_6 einsetzt, finden sie die notwendigen Änderungen für Aria2c im Anhang.

    Das war es auch schon.....
    Viel Spass
    Newbiefan
    Attached Images Attached Images  
    Attached Files Attached Files
    Last edited by newbiefan; 07-01-2012 at 09:58.
    Alle HowTo's, all howto's

    RT-N16 1.9.2.7-rtn-r3121, Samba, VSFTP, Lightthpd, PHP, Perl, MySQL, Serendipity, Aria2web, HDD 640GB
    RT-N66U, 16GB MicroSD/ 2 Partitions, 2,5" HDD 1TB, running with Merlin's FW and Entware, 16 Mbit A1,
    Netgear DGND 3700V2, QNAP TS119PII 4 TB, QNAP TS209 2 TB Raid1, Backup Synology DS107+ 1 TB, HP CP1515n

  2. #2
    Hallo Helmut,

    Danke für das How-To, mal wieder was zum Ausprobieren

    Was macht man nicht alles, um Debian unter die Leite zu bringen

    Ein gutes Neues Jahr übrigens.

    Gruß

    Robert
    ISP: TV Cable 50/5 Mbit
    Modem: Arris Touchstone TM822S
    "NAS": 1000 GB 2.5" HDD, EXT4, (USB @ RT-AC87U)
    Router: Asus RT-AC87U 380.68 (Merlin build), vsftpd, Samba3, NFS, Transmission, PyLoad...)
    Clients: mittlerweile unzählige...

  3. #3
    Join Date
    Jul 2007
    Location
    Austria
    Posts
    1,336
    Hallo Robert!

    Ebenfalls ein erfolgreiches, gutes neues Jahr 2012!!

    Danke für das How-To, mal wieder was zum Ausprobieren
    Naja, die Installation ist eigentlich kurz und einfach, fast zu einfach.....
    Aber aria2c ist sofort mein Downloadmanager geworden, toll, einfach und unglaublich schnell - und verbraucht fast keine CPU-Leistung - da laufen viele andere Transmissions komplett am Anschlag. Darüber hinaus kann man im gleichen Interface einen Torrent, HTTP und FTP und, und.... starten. Das ist fast unglaublich - und es gibt natürlich auch GUI's für Linux - muss ich aber erst ausprobieren. Da kann ich endlich auch dem WL500gP eine ordentliche Aufgabe geben (Download-Machine)....und das im engl. Thread beschriebene Webinterface kann sogar auf dem RTN bleiben, das sollte auch im Netz funzen....Da gibt es noch einige interessante Dinge.
    Jedenfalls finde ich persönlich Aria2 viel besser als alle Torrentxxx, ADOS usw. ein einziges Prgm. für alle Downloads, einfache Installation, extrem schnell.....

    Was macht man nicht alles, um Debian unter die Leite zu bringen
    Haha, das stimmt zwar (du meinst vermutlich den Hinweis auf Epiphany und Iceweasel-LOl ich weiss, das Bild...) aber ich muss auch sagen, dass Debian für mich einfach das Mass der Dinge unter Linux ist. Deshalb wird auch bald von mir ein Zusatz-HowTo für ein GUI unter Debian kommen.

    Die vars max-up od. down-loads sollte man nicht zu hoch nehmen......sonst wird das Internet zu träge - aber das brauche ich dir als Guru sowieso nicht zu erzählen.
    Bin für jede Rückmeldung dankbar, ich kann ja nur mit meiner Netz-Config testen.
    LG
    Helmut
    Last edited by newbiefan; 03-01-2012 at 21:00.
    Alle HowTo's, all howto's

    RT-N16 1.9.2.7-rtn-r3121, Samba, VSFTP, Lightthpd, PHP, Perl, MySQL, Serendipity, Aria2web, HDD 640GB
    RT-N66U, 16GB MicroSD/ 2 Partitions, 2,5" HDD 1TB, running with Merlin's FW and Entware, 16 Mbit A1,
    Netgear DGND 3700V2, QNAP TS119PII 4 TB, QNAP TS209 2 TB Raid1, Backup Synology DS107+ 1 TB, HP CP1515n

  4. #4
    Join Date
    Jul 2007
    Location
    Austria
    Posts
    1,336

    Problemlösungen bei Fehlermeldungen von Aria2c

    Nachstehend einige Möglichkeiten bei Fehlermeldungen in der syslog.log wie:
    kernel: swapper: page allocation failure. order:3, mode:0x4020
    Dieser entsteht auf Grund der Default-Einstellungen von Aria2. So sind z.Bspl. 100 Peers pro aktiver Connection möglich - das verbraucht unheimlich viel Speicher zumal auch noch die kleinen Datenhäppchen verwaltet werden müssen. Da kann es vorkommen, dass der Swap noch nicht soweit ist.
    Dann hilft es, den mindestens verfügbaren Speicher höher zu setzen, oder die erlaubten Verbindungen (Peers) zu vermindern.

    Für RTN16 ändern sie den Startfile /opt/etc/init.d/S85aria2
    Code:
    #! /bin/sh
    #
    # startfile for aria2c, by newbiefan @ wl500g.info
    # For Olegs & Ily's FW for Asus Routers
    # store this script in /opt/etc/init.d if you've installed optware
    
    # Prgmname=/full_path/Prgmname
    prgmname1="/opt/bin/aria2c"
    shortname="aria2c"
    min_free_mem=16384
    
    #one option 
    options="--conf-path="
    
    # configfile=/full_path/configfile
    configfile="/opt/etc/aria2/aria2.conf"
    
    start() {
            # Code here to start the program
            logger -t ARIA2C "Starting aria2c daemon "
            ${prgmname1} ${options}${configfile}
    	echo $min_free_mem > /proc/sys/vm/min_free_kbytes
    	sleep 5
            return 0
    }
    
    stop() {
            # Code here to stop the program and check it's dead
            if [ -n "`pidof $shortname`" ]; then
               logger -t ARIA2C "Shutting down aria2c daemon "
                /usr/bin/killall $shortname
               sleep 5
            fi
            return 0
    }
    ##########################start here##########################
    case "$1" in
      start)
            start
            ;;
      stop)
            stop
            ;;
      restart)
            logger -t ARIA2C "$shortname restart, executed from $(whoami)"
            stop
            sleep 2
            start
            ;;
      *)
            echo $"Usage: $0 {start|stop|restart}"
            exit 1
    esac
    sleep 1
    exit
    Das setzt den freien Speicher auf mindestens 16MByte. Seither gibt es auf meinem RTN keine Fehlermeldung mehr. Aber man kann auch nach der Methode der Optimierung vorgehen:

    Für Asus-Router mit wenig Speicher:
    Ändern sie einfach die Datei /opt/etc/aria2/aria2.conf
    Für den WL-500gP habe ich die Anzahl der max-open-Files auf 50 und die max_peers auf 25 gesetzt. Natürlich können sie auch noch mit dem mindestens verfügbaren Speicher etwas spielen, sollte aber auf max. 8MB gesetzt werden.
    Code:
    daemon=true
    enable-rpc=true
    rpc-listen-port=6800
    rpc-listen-all=true
    rpc-user=myuser
    rpc-passwd=mypassword
    dir=/tmp/mnt/disc0_3/Downloads
    log=/opt/var/log/aria2/aria2.log
    log-level=warn
    enable-dht=true
    dht-listen-port=6801
    dht-file-path=/opt/var/run/aria2c/aria2c
    auto-save-interval=30
    #max-concurrent-downloads=5
    lowest-speed-limit=1K
    max-overall-upload-limit=10K
    max-upload-limit=5K
    max-overall-download-limit=150K
    max-download-limit=40K
    bt-max-peers=25
    bt-max-open-files=50
    bt-request-peer-speed-limit=1K
    seed-ratio=1.0
    seed-time=1460
    event-poll=select
    ACHTUNG: Bei einem RTN heissen die Mountpoints für die HDD /tmp/mnt/disca_3/Downloads
    Ändern sie die Limits auf ihre Bandbreite. Wenn ihr Internet-Zugang zu träge wird, vermindern sie die Limits anteilsmässig. Obige Zahlen beziehen sich auf einen 2Mbit Zugang. (Dividieren sie durch 9, dann bekommen sie die Bandbreite in Byte)
    Weiters bitte myuser und mypassword ändern. In besonders schlimmen Fällen können sie die mx-concurrent-downloads auf kleiner als 5 stellen, speziell bei Geräten mit 16 MB Speicher könnte dies nützlich sein.
    Es lohnt sich in jedem Fall das Manual zu lesen und etwas herum zu probieren.

    Und noch ein Hinweis: dht-Tables können nicht geschrieben werden solange das Verzeichnis mit dem File nicht angelegt wird.
    Code:
    mkdir /opt/var/run/aria2c
    touch /opt/var/run/aria2c/aria2c
    Dann stimmen auch die vorher gelisteten dht Einträge, diese sind auch für den RTN16 gültig.

    LG
    Newbiefan
    Last edited by newbiefan; 28-01-2012 at 09:21.
    Alle HowTo's, all howto's

    RT-N16 1.9.2.7-rtn-r3121, Samba, VSFTP, Lightthpd, PHP, Perl, MySQL, Serendipity, Aria2web, HDD 640GB
    RT-N66U, 16GB MicroSD/ 2 Partitions, 2,5" HDD 1TB, running with Merlin's FW and Entware, 16 Mbit A1,
    Netgear DGND 3700V2, QNAP TS119PII 4 TB, QNAP TS209 2 TB Raid1, Backup Synology DS107+ 1 TB, HP CP1515n

Similar Threads

  1. [HowTo] Aria2 Torrent, FTP, HTTP downloader with Webinterface
    By newbiefan in forum WL-500gP Tutorials
    Replies: 19
    Last Post: 10-08-2014, 11:55
  2. ftp mit dyndns per webinterface (oleg) einrichten
    By Harry01 in forum German Discussion - Deutsch (DE)
    Replies: 32
    Last Post: 01-05-2010, 09:40
  3. Full server config: Samba ftp http xmail mysql forum motor
    By KisVuK in forum WL-500gP Tutorials
    Replies: 14
    Last Post: 15-12-2008, 22:34
  4. HTTP server instead of FTP
    By lale in forum WL-500gP Q&A
    Replies: 1
    Last Post: 02-04-2008, 10:33
  5. Internet mit laufendem Torrent ausgelstet
    By rocker in forum German Discussion - Deutsch (DE)
    Replies: 22
    Last Post: 13-08-2007, 10:52

Tags for this Thread

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •