Results 1 to 7 of 7

Thread: WL500-GP reboot nervt

  1. #1

    Red face WL500-GP reboot nervt

    Hallo ich haben nun ja schon seit einiger Zeit die Premium Kiste und bin auch super zufireden, aber...

    die externe festplatte muss ja laut Wengi vor dem Router gestartet werden.
    Nun ist es aber so, dass ich die Festplatte nur bei Bedarf anmache (kann leider kein Spindown, will sie schonen), der Router aber immer an ist.
    Heißt Festplatte an -> und Router via EZ-Setup rebooten. Das funktioniert soweit ganz gut, aber dabei werden natürlich alle Verbindungen getrennt und mein Notebook etc. hat kurz keine Internetverbindung mehr (blöd, bei Downloads z.B.) Auch bin ich nicht alleine im WLAN, so dass die Aussage: "dann reboote den Router doch, wenn du nichts runterlädst" nicht gilt.

    Meine Frage ist nun, welche module neugeladen müssen und wie ich das mache.

    remounten funktioniert übrigends tadellos, aber wehe die Festplatte ist nach einem umount kurz aus.

    firmware ist: WL500gp-1.9.2.7-d-r1612

    gruß gm

  2. #2
    Was passiert denn wenn du die Platte abziehst? Hängt sich der Router auf?

  3. #3
    wieso einfach abziehen? ich mach natürlich
    Code:
    /opt/etc/init.d/rc.unslung stop
    umount /opt
    umount /tmp/mnt/disc0_3
    swapoff -a
    der router läuft normal weiter

    es geht um den start der festplatte

  4. #4

    Thumbs up [Erledigt]

    also hab jetzt etwas rumprobiert: da modprobe nicht funktioniert alles mit rmmod und insmod

    hier meine aktuelle /usr/local/sbin/ez-setup

    Code:
    #! /bin/sh
    opt_mounted=`mount | grep /opt`
    if [ "$opt_mounted" ]
    then
       /opt/etc/init.d/rc.unslung stop
       sleep 10s
       umount /opt
       umount /tmp/mnt/disc0_3
       swapoff -a
    else
      rmmod usb-storage
      rmmod sd_mod
      rmmod scsi_mod
    
      insmod scsi_mod
      insmod sd_mod
      insmod usb-storage
      /usr/local/sbin/pre-mount
      mount -a
      /usr/local/sbin/post-mount
    fi
    meine Welt ist jetzt fast in Ordnung

    Edit: noch bin ich ganz fit im kopf aber würde gerne die Power-LED ausschalten, wenn die platte nicht gemountet ist, dass der router an ist, sieht man ja trotzdem an anderen LEDs... n ählicher Thread dazu ist schon mal im Sand verlaufen - mal sehen, ob jetzt was rauskommt
    Last edited by !gm; 15-07-2010 at 02:07.

  5. #5
    Wengis Tipp ist ein rein "elektrischer" und bezieht sich auf die Festplatten, die eine externe Stromversorgung (ausser USB!) brauchen. Das heisst, beim Einschalten zuerst den (Zusatz-)Strom einschalten, dann USB anstöpseln. So kann vermieden werden, dass die über USB angeschlossene Platte nicht richtig starten kann (weil USB-Stom alleine nicht ausreicht) und zu pulsen anfängt. Beim Ausschalten (nach Unmounten!) gilt dann die umgekehrte Reihenfolge - zuerst USB ab und dann die externe Stromversorgung.

    Das ist jetzt meine Interpretation. Wenn Wengi das anders gemeint hat, wird er sich melden und mich korrigieren.

    !gm, was ist denn eigentlich dein Problem? Wird eine im Betrieb angeschlossene Platte ohne einen Router-Reboot nicht gemountet?

    Gruß

    Robert
    ISP: TV Cable 50/5 Mbit
    Modem: Arris Touchstone TM822S
    "NAS": 1000 GB 2.5" HDD, EXT4, (USB @ RT-AC87U)
    Router: Asus RT-AC87U 380.68 (Merlin build), vsftpd, Samba3, NFS, Transmission, PyLoad...)
    Clients: mittlerweile unzählige...

  6. #6
    die festplatte ist immer am USB angeschlossen nur eben nicht immer in betrieb (hat externe Stromversorgung) - das kabel hab ich bestimmt annerthalb jahre nicht ausgesteckt aber so gehts ja nun

  7. #7

    Thumbs up

    so das mit der LED hab ich auch hinbekommen
    Power LED aus:
    echo -ne "\377\377\377\377" >/dev/gpio/out
    Power LED an:
    echo -ne "\000\000\000\000" >/dev/gpio/out

    im post-boot mach ich sie aus (damit sie aus ist, wenn die festplatte aus ist)
    und im post-mount mach ich sie an (falls die festplatte nach nem reboot an war, ist nun auch die POWER LED an

    hier meine finale ez-setup

    /usr/local/sbin/ez-setup
    Code:
    #! /bin/sh
    opt_mounted=`mount | grep /opt`
    if [ "$opt_mounted" ]
    then
       logger -t ez-setup "Festplatte wird geunmountet"
       /opt/etc/init.d/rc.unslung stop
       sleep 10
       umount /opt
       umount /tmp/mnt/disc0_3
       swapoff -a
       echo -ne "\377\377\377\377" >/dev/gpio/out
    else
      logger -t ez-setup "Festplatte wird gemountet"
      rmmod usb-storage
      rmmod sd_mod
      rmmod scsi_mod
    
      insmod scsi_mod
      insmod sd_mod
      insmod usb-storage
      /usr/local/sbin/pre-mount
      mount -a
      /usr/local/sbin/post-mount
    fi

    meine nächsten Projekte wären dann ne Netzwerksteckdose, damit ich die festplatte remote starten kann
    oder Mediatomb 12 (soll schneller und besser als die 11, die via IPKG verfügbar ist, sein)

Similar Threads

  1. wl500 & zte mf636 usb modem
    By air in forum German Discussion - Deutsch (DE)
    Replies: 5
    Last Post: 13-04-2009, 19:49
  2. Can't seem to keep a user after a reboot
    By ti_chris in forum WL-700g Q&A
    Replies: 4
    Last Post: 06-08-2008, 04:08
  3. Strange behaviour on reboot.
    By raas in forum WL-500gP Q&A
    Replies: 16
    Last Post: 08-05-2008, 12:55
  4. Wl500 connected via a dsl router - speed problems
    By impossible in forum WL-500g Q&A
    Replies: 0
    Last Post: 08-03-2007, 00:55

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •