Results 1 to 10 of 10

Thread: WL500G - VPN?

  1. #1

    WL500G - VPN?

    Hallo,

    ich habe hier folgendes Problem:

    Netzwerk 1 : via WL500G per UMTS am Internet angebunden

    Notebook 1 : via UMTS Karte am Internet angebunden

    Nun möchte ich von Notebook 1 von aussen auf Rechner im Netzwerk 1 zugreifen.

    Das Problem ist, dass derzeit nur T-Mobil öffentliche IPs vergibt, und gerade
    das T-Mobil Netz hier so gut wie nie funktioniert.

    Folgende Überlegung:

    Der WL500G baut automatisch eine VPN-Verbindung zu einem Server der im Internet steht auf (z.B. im O2 Netz). Auf diesen Server kann ich dann per Notebook ebenfalls zugreifen und komme dann über diesen Server auf die im Netzwerk 1 befindlichen Rechner (Routing).

    Jetzt habe ich von VPN recht wenig Ahnung. Kann mir da vielleicht jemand weiterhelfen?

    Besten Dank im Voraus.

    Viele Grüße,
    Markus

  2. #2
    Join Date
    Feb 2005
    Location
    Germany - Frankfurt
    Posts
    1,548
    Ein OpenVPN Tunnel könnte genau das was Du willst.
    Allerdings brauchst Du einen (root?) Server im Inet.

    Dort OpenVPN als Server installieren.
    Den WL500 als Client im "Netzwerk-Modus" angebunden und das Notebook als "normalen" Client.

    Ich habe hier eine ähnliche Konfiguration auf Fritz!Boxen am laufen.

    wengi
    Übersicht aller HowTos --- HowTo Overview (mostly german)
    WL-HDD mit diesem Setup. --- WL-HDD with this setup.
    Kein Support per PM - Frage im jeweiligen Thread! --- No support via pm - ask in the according thread!
    Eine wirklich gute Idee erkennt man daran, dass ihre Verwirklichung von vorne herein ausgeschlossen erscheint. (Albert Einstein)

  3. #3
    Wieso den WL500g nicht als VPN-Server einrichten?
    Dann verbindest dich von außen auf den hin und kommst auch ins Netzwerk.

    Erspart dir einen zusätzlichen Server, der nur routed..

  4. #4
    Join Date
    Jul 2007
    Location
    Austria
    Posts
    1,336
    Quote Originally Posted by thE_29 View Post
    Wieso den WL500g nicht als VPN-Server einrichten?
    Dann verbindest dich von außen auf den hin und kommst auch ins Netzwerk.

    Erspart dir einen zusätzlichen Server, der nur routed..
    Naja, wenn er aber keine öffentliche IP bekommt, geht das nicht - deshalb der Umweg wie von Wengi vorgeschlagen.....
    Alle HowTo's, all howto's

    RT-N16 1.9.2.7-rtn-r3121, Samba, VSFTP, Lightthpd, PHP, Perl, MySQL, Serendipity, Aria2web, HDD 640GB
    RT-N66U, 16GB MicroSD/ 2 Partitions, 2,5" HDD 1TB, running with Merlin's FW and Entware, 16 Mbit A1,
    Netgear DGND 3700V2, QNAP TS119PII 4 TB, QNAP TS209 2 TB Raid1, Backup Synology DS107+ 1 TB, HP CP1515n

  5. #5
    Was ist "keine öffentliche IP"?

    Ansonsten dyndns

  6. #6
    Join Date
    Jul 2007
    Location
    Austria
    Posts
    1,336
    Quote Originally Posted by thE_29 View Post
    Was ist "keine öffentliche IP"?

    Ansonsten dyndns
    Nun, wenn du keine von der IANA zugewiesene, öffentliche IP Adresse bekommst, sondern eine private IP.
    Das sind z.Bspl alle 10/8 oder 172.16/12 oder 192.168/16 Adressbereiche.
    Sehr viele Provider mit UMTS Netz usw. benutzen ein eigenes Netzwerk und deshalb natürlich ein eigenes Gateway/Router.
    Die RFC 1918 gibt genauere Auskunft über die privaten Netze.
    http://tools.ietf.org/html/rfc1918

    Benutzt man nun UMTS hat man meist das Problem, dass man eine IP aus dem 10er Netz erhält und deshalb über das UMTS Gateway surfen muss.
    Setzt man nun DynDns ein, wird das Gateway von deinem Provider angesprochen und nicht mehr dein Netz, denn das liegt ja (meist) im privaten Bereich. Trotzdem gibt es noch wenige Ausnahmen (ich kenne keine), ich benutze 2 mobile Netze (BOB und YESSS), beide haben ein privates Netz dahinter - ich erhalte immer eine IP aus dem 10er Bereich und bin daher wenn ich mobil unterwegs bin, nicht aus dem Netz erreichbar, weil die Adresse nicht aufgelöst wird.

    Das kann man leicht selbst ausprobieren. Melde dich nach mobiler Einwahl bei Dyndns an und löse deinen Namen in die IP auf. Dann siehst du auf deinem PC nach und merkst dir die WAN-IP, welche du bei deiner Einwahl bekommst. Du wirst sehen, beide sind völlig unterschiedlich.

    Immer, wenn du eine IP aus dem privaten Bereich zugewiesen bekommst, ist es keine öffentliche IP.
    Ich hoffe die Erklärung ist ausreichend....
    LG
    Newbiefan
    Last edited by newbiefan; 07-05-2010 at 20:48.
    Alle HowTo's, all howto's

    RT-N16 1.9.2.7-rtn-r3121, Samba, VSFTP, Lightthpd, PHP, Perl, MySQL, Serendipity, Aria2web, HDD 640GB
    RT-N66U, 16GB MicroSD/ 2 Partitions, 2,5" HDD 1TB, running with Merlin's FW and Entware, 16 Mbit A1,
    Netgear DGND 3700V2, QNAP TS119PII 4 TB, QNAP TS209 2 TB Raid1, Backup Synology DS107+ 1 TB, HP CP1515n

  7. #7
    Also ich habe auch Bob-Internet und da kommt auf wieistmeineip.at eine 90er oder sowas zurück..
    Oder löst dyndns da wirklich eine andere auf?

  8. #8
    Join Date
    Jul 2007
    Location
    Austria
    Posts
    1,336
    Quote Originally Posted by thE_29 View Post
    Also ich habe auch Bob-Internet und da kommt auf wieistmeineip.at eine 90er oder sowas zurück..
    Oder löst dyndns da wirklich eine andere auf?
    DynDns macht es ja richtig - es löst die Adresse auf, welche im Netz (nach außen) sichtbar ist und das ist der BOB-Router/Gateway, also eine 90er Nummer.
    Wenn du aber auf deine WAN-IP schaust, hast du eine 10er IP.
    Ist eigentlich genau gleich wie zu Hause (bei einem Festnetz), da hast du eine nach aussen gültige Nummer und nach innen eine 192.168.x.x - deshalb geht das bei einem Festnetz mit DynDns (Router forwarding) und bei einem mobilen Zugang nicht, weil im Funknetz ein privater Adressbereich verwendet wird und ein Forwarding unmöglich ist.

    Deshalb kann auch bei einem mobilen Zugang kein Forwarding eingerichtet werden, es hängen ja unzählige User im privaten Netz - welchen Port soll man dann wohin leiten? Angeblich soll es Provider geben, welche bei einem mobilen Zugang trotzdem eine öffentliche IP vergeben - nur kenne ich keinen hier in Österreich - vielleicht A1?

    LG
    Newbiefan
    Last edited by newbiefan; 10-05-2010 at 23:33.
    Alle HowTo's, all howto's

    RT-N16 1.9.2.7-rtn-r3121, Samba, VSFTP, Lightthpd, PHP, Perl, MySQL, Serendipity, Aria2web, HDD 640GB
    RT-N66U, 16GB MicroSD/ 2 Partitions, 2,5" HDD 1TB, running with Merlin's FW and Entware, 16 Mbit A1,
    Netgear DGND 3700V2, QNAP TS119PII 4 TB, QNAP TS209 2 TB Raid1, Backup Synology DS107+ 1 TB, HP CP1515n

  9. #9
    Quote Originally Posted by newbiefan View Post
    Deshalb kann auch bei einem mobilen Zugang kein Forwarding eingerichtet werden, es hängen ja unzählige User im privaten Netz - welchen Port soll man dann wohin leiten? Angeblich soll es Provider geben, welche bei einem mobilen Zugang trotzdem eine öffentliche IP vergeben - nur kenne ich keinen hier in Österreich - vielleicht A1?

    LG
    Newbiefan
    Mit drei geht´s ...

  10. #10
    Join Date
    Jul 2007
    Location
    Austria
    Posts
    1,336
    Quote Originally Posted by tqm View Post
    Mit drei geht´s ...
    Na, das ist schön.....

    Zur Info; http://www.freak-search.com/de/threa..._eine_echte_ip
    und auch die weiter führenden Links sind interessant.
    Oder auch Artikel http://derstandard.at/1269448154644/...gsam-und-teuer

    Mangel: ein Verwandter in Bruck a.d. Mur hat 3 und das ist am Wochenende meist grottenlangsam - schlicht unbrauchbar für mich - deshalb verwende ich Bob es ist nach A1 ein schnelles Netz. Meist bekomme ich weit über 2 mbit, selbst bei starker Netzlast am WE geht es nie unter 1 mbit. Und nach Hause kann ich mich Mobil sowieso immer verbinden. Wenn jemand wirklich eine eigene IP braucht und kein Festnetzanschluss verfügbar ist finde ich es Ok.
    Aber in jedem Fall würde ich die Geschwindigkeit vorher mit einer Prepaid vom gleichen Provider testen. Vor allem, wenn man es zu Hause braucht.
    Alle HowTo's, all howto's

    RT-N16 1.9.2.7-rtn-r3121, Samba, VSFTP, Lightthpd, PHP, Perl, MySQL, Serendipity, Aria2web, HDD 640GB
    RT-N66U, 16GB MicroSD/ 2 Partitions, 2,5" HDD 1TB, running with Merlin's FW and Entware, 16 Mbit A1,
    Netgear DGND 3700V2, QNAP TS119PII 4 TB, QNAP TS209 2 TB Raid1, Backup Synology DS107+ 1 TB, HP CP1515n

Similar Threads

  1. Router doesn't see USB disk anymore
    By Styno in forum WL-500g Q&A
    Replies: 7
    Last Post: 15-08-2006, 09:37
  2. Firmware v1.7.5.6 CR5 [Oleg]
    By Oleg in forum WL-500g Firmware Releases
    Replies: 43
    Last Post: 14-07-2004, 22:54
  3. Total crash every day
    By Djuri in forum WL-500g Q&A
    Replies: 8
    Last Post: 09-06-2004, 10:05
  4. Usb hdd problem
    By djbokkeman in forum WL-500g Q&A
    Replies: 4
    Last Post: 01-06-2004, 01:32
  5. Replies: 6
    Last Post: 26-05-2004, 18:00

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •