Results 1 to 1 of 1

Thread: [HowTo]Ushare als Media-Musikserver am Asus

  1. #1
    Join Date
    Jul 2007
    Location
    Austria
    Posts
    1,336

    [HowTo]Ushare als Media-Musikserver am Asus

    Da zur Weihnachtszeit 2009 bei Aldi und Hofer (DE/AT) sich im Angebot ein Internetradio befindet
    und diese tollen Geräte nur mehr 89,-/99,- Euros kosten, habe ich mir das Gerät besorgt.
    Dann habe ich meinen MediaTomb auf der QNAP angeworfen und sofort ausprobiert - natürlich alles hervorragend.
    Dennoch ist mir die Verwaltung mit MediaTomb zu aufwendig, deshalb suchte ich brauchbare UPNP-Media
    Server mit einfacher Verwaltung. Ushare gibt es für den Asus, daraus ist dieses HowTo entstanden.

    Vorbedingung: Installation nach Wengis HowTo oder mit autoinstall, mc oder vi Kenntnisse
    Lesen der Bedienungsanleitung vom Internetradio (Tevion)
    MP3 Songs - beliebige Anzahl auf der HDD oder Stick

    Hinweise: Ushare mag z.Bspl. Leerzeichen bei den Namen von Directories usw. gar nicht.
    Wann immer auf beliebig wählbare Namen verwiesen wird, bitte darauf achten, dass
    keine Leerzeichen enthalten sind.
    Getested und dauerhaft installiert auf einem Asus Wl500gP Kernel 2.4.37 (Ily's FW)

    Stabilität: Ushare läuft stabil, solange z.Bspl. MP3 Songs ordentlich konvertiert werden und mit
    den Tags nicht schlampig umgegangen wird. Ich arbeite z.Bspl. mit FreeRIP und habe keine
    Probleme

    Vorteile: Unglaublich einfache Handhabung und Konfiguration, läuft auf einem Asus Router stabil mit relativ
    geringen Platzbedarf.

    Installation: auf der Konsole

    Code:
    ipkg install ushare
    danach die Directories anlegen (können aber auch beliebig sein)
    Code:
    mkdir /tmp/mnt/disc0_3/Musik/Albumarchiv
    mkdir /tmp/mnt/disc0_3/Musik/Party
    mkdir /tmp/mnt/disc0_3/Musik/Genre
    mkdir /tmp/mnt/disc0_3/Musik/Genre/Country
    mkdir /tmp/mnt/disc0_3/Musik/Genre/Rock
    Es können beliebig viele Directories angelegt werden, man sollte nur darauf achten, dass es nicht allzu
    unübersichtlich wird - schliesslich erscheinen die Directories in der Anzeige des Radios und sollten auch
    noch lesbar sein.
    Nun machen wir uns noch an die ushare.conf
    Diese sollte so aussehen:
    Code:
    # /opt/etc/ushare.conf
    # Configuration file for uShare
    
    # uShare UPnP Friendly Name (default is 'uShare').
    USHARE_NAME=AsusRadio
    
    # Interface to listen to (default is eth0).
    # Ex : USHARE_IFACE=eth1
    USHARE_IFACE=br0
    
    # Port to listen to (default is random from IANA Dynamic Ports range)
    # Ex : USHARE_PORT=49200
    USHARE_PORT=49200
    
    # Port to listen for Telnet connections
    # Ex : USHARE_TELNET_PORT=1337
    USHARE_TELNET_PORT=1337
    
    # Directories to be shared (space or CSV list).
    # Ex: USHARE_DIR=/dir1,/dir2,/dir3
    USHARE_DIR=/tmp/mnt/disc0_3/Musik/Albumarchiv,/tmp/mnt/disc0_3/Musik/Party,/tmp/mnt/disc0_3/Musik/Genre
    
    # Use to override what happens when iconv fails to parse a file name.
    # The default uShare behaviour is to not add the entry in the media list
    # This option overrides that behaviour and adds the non-iconv'ed string into
    # the media list, with the assumption that the renderer will be able to
    # handle it. Devices like Noxon 2 have no problem with strings being passed
    # as is. (Umlauts for all!)
    #
    # Options are TRUE/YES/1 for override and anything else for default behaviour
    USHARE_OVERRIDE_ICONV_ERR=
    
    # Enable Web interface (yes/no)
    ENABLE_WEB=
    
    # Enable Telnet control interface (yes/no)
    ENABLE_TELNET=
    
    # Use XboX 360 compatibility mode (yes/no)
    ENABLE_XBOX=
    
    # Use DLNA profile (yes/no)
    # This is needed for PlayStation3 to work (among other devices)
    ENABLE_DLNA=
    Für Xbox Benutzer die Variable ENABLE_XBOX auf yes stellen.
    Nun werden noch die Musikstücke in die einzelnen Directories (mit Samba,FTP,NFS,WinScp) kopiert.

    Danach erfolgt nur mehr ein
    Code:
    reboot
    Im Internetradio stelle man den Mode auf Musikarchiv und wählt Mediaserver.
    In der Auswahl findet man "AsusRadio:1" , diese mit OK bestätigen und man befindet sich im
    Ordnermenü "Albumarchiv, Party, Genre" usw. je nachdem wie viele Ordner man angelegt hat.
    Einen Ordner wählen und danach einen Titel aussuchen - los geht es - viel Spass!
    Ushare spielt alle Lieder im jeweiligen Ordner durch und stoppt danach selbstständig.
    Mit Stopp und Taste nach Links geht es wieder zurück usw.....
    Es lohnt sich die MP3 Tags vorher ordentlich auszufüllen (zu lassen).
    Ach ja, auch iTunes Dateien (.m4a) werden problemlos von Ushare gestreamt.

    Newbiefan
    Last edited by newbiefan; 28-12-2009 at 13:21.
    Alle HowTo's, all howto's

    RT-N16 1.9.2.7-rtn-r3121, Samba, VSFTP, Lightthpd, PHP, Perl, MySQL, Serendipity, Aria2web, HDD 640GB
    RT-N66U, 16GB MicroSD/ 2 Partitions, 2,5" HDD 1TB, running with Merlin's FW and Entware, 16 Mbit A1,
    Netgear DGND 3700V2, QNAP TS119PII 4 TB, QNAP TS209 2 TB Raid1, Backup Synology DS107+ 1 TB, HP CP1515n

Similar Threads

  1. [Prob] Mediatomb UPnP Media Server auf dem Asus Wl-500 gP (Oleg)? Wie?
    By edelknecht in forum German Discussion - Deutsch (DE)
    Replies: 15
    Last Post: 16-04-2010, 13:54
  2. Asus Speaker Express for Media Player 10 and above
    By heiko.boettger in forum WL-500g Q&A
    Replies: 1
    Last Post: 08-05-2009, 10:00
  3. Replies: 2
    Last Post: 14-11-2007, 13:12

Tags for this Thread

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •