Page 1 of 2 12 LastLast
Results 1 to 15 of 25

Thread: [HowTo]Automatisch Firmware konfigurieren und Optware installieren

  1. #1
    Join Date
    Jul 2007
    Location
    Austria
    Posts
    1,336

    [HowTo]Automatisch Firmware konfigurieren und Optware installieren

    Wengis HowTo ist hervorragend gut gemacht und immer auf dem neuesten Stand. Es erklaert in einer fuer den Laien verstaendlichen Weise wie man den Asus-Router konfiguriert. Es ermoeglicht dem Linux-Einsteiger wie dem erfahrenen User ohne Gefahr seinen Router richtig zu konfigurieren.
    Nun, dennoch muss man Geduld haben, eine komplette Wengi Installation kann schon ein paar Stunden in Anspruch nehmen. Darueber hinaus ist echt Handarbeit angesagt - ein kleiner Konzentrationsfehler und nichts geht mehr.
    Wengis Konzept folgend, wurde Autoinstall gemacht um dem Linux-Einsteiger auch die Moeglichkeit zu geben, eine vollwertige Linux-Maschine auf den Router zu bringen. Aber auch fuer erfahrene User ist Autoinstall eine grosse Vereinfachung - keine Handarbeit ist mehr notwendig!
    Es gibt nun Autoinstall!

    Da Autoinstall streng nach Wengi installiert, ist Wengi's HowTo nach wie vor erste Anlaufstelle.

    Was macht Autoinstall?
    Autoinstall installiert entweder nur den Router-Part im Flash, oder eine Wengi-Installation, oder eine vollwertige Linuxinstallation (nach Wengi und viel mehr) und je nach Wunsch, den fertig konfigurierten Webserver lighttpd. Lediglich Transmission und Swat wird nicht installiert, da es zu viele Transmissions gibt und Swat ohnehin nur auf dem Optware-Samba funktioniert.

    Vorbedingungen:
    -Telnet oder ssh (dropbear) Zugang zum Router
    -bestehende, funktionierende Internetverbindung
    -Stick oder HDD mit mindestens 1 GB
    -alle Laufwerke unbedingt unmounten (umount -l /opt ; umount -l /tmp/mnt/disc0_3 usw.)
    -falls ein swap aktiv ist: swapoff -a
    -Falls alte Prozesse von /opt laufen: killall prozess (ist aber lazy umount, deshalb keine Gefahr)
    -Samba, Ftp, NFS Server im Webif disablen.

    Hinweise: Autoinstall loescht bis zu 4 bestehende Partitionen und erstellt neue Partitionen in Abhaengigkeit vom Speicherplatz. Bitte Daten vorher sichern, falls notwendig!! (Alles nach Wengi)

    Was wird an Software installiert, bzw. konfiguriert?
    -Dropbear mit Directory, Keys und post-boot, falls notwendig
    -Startfiles in /tmp/local/sbin werden nach Wengis HowTo angelegt, Ausfuehrungsrechte vergeben
    -fstab wird in Abhaengigkeit zur Speichergroesse erstellt und in .files eingetragen
    -die alten Partitionen werden geloescht und neue Partitionen erstellt.
    Eine 64 MB Swap Partition bei <= 1GB ; 256MB Swap > 1 GB ; opt Partition 1GB (oder Rest)
    und falls mehr vorhanden ist, der gesamte restliche Speicher als Datenpartition
    -Die Partitionen werden formatiert, der Swap eingebunden, sowie die Partition(en) gemountet (nach Wengi)
    -Der Startscript rc.unslung wird auf /opt nach Wengi angelegt
    -Der ipkg-opt und die uclibc wird installiert, update durchgefuehrt
    -mc, coreutils, findutils, findutils-doc, diffutils, screen, nano
    ,procps, less, unzip, hdparm, man, man-pages, lynx, nload ,logrotate
    und cron werden installiert (nach Wengi)
    -cron startfile wird erstellt (nach Wengi)
    -logrotate.conf sowie der startfile fuer den syslog wird erstellt (nach Wengi)
    -profile wird erstellt (nach Wengi)
    -------------bei full & webserver -------------------
    -cmdftp (ftpclient)
    -pwgen (Passwortgenerator)
    -whois (DNS query)
    -which (Path to prgm. X)
    -adduser
    -arpwatch
    -bash mit Fehlerbehebung und Erweiterung (bashrc)
    -rsync
    -dnstracer
    -iperf (Bandbreitenbestimmung)
    -minicom
    -microperl
    -netcat
    -lighttpd webserver Version 1.4.22-1 (1.4.24-1 hat Fehler!)
    Der Download erfolgt aus einem alternativen Verzeichnis
    -lighhtp.conf fertig konfiguriert auf Port 80
    -Webinterface (Router) Umstellung auf Port 88
    -wput (ftp client fuer uploads)
    -util-linux (umfangreiche Erweiterungen/Ergaenzungen)
    -usbutils
    -tcpflow
    -tcpdump
    -setserial
    -psutils
    -psmisc

    Installation, wenn kein Laufwerk gemountet ist: (siehe vorher - umount -l)

    cd /tmp/local/root
    wget http://www.irauschek.net/asus/autoinstall
    chmod 755 autoinstall
    ./autoinstall
    Waehle im Menue deine gewuenschten Einstellungen und starte mit der 6 und Enter.
    Den Router nun stehen lassen, es dauert etwas......Reboot unbedingt abwarten!!!
    Falls etwas schief geht, nochmals von vorne beginnen.
    Als Abschluss die Kontrolle im Browser: http://Deine.IP.vom.Router
    Du wirst die Ausgabe "lighttpd server running" sehen, speichere Deine Webseiten
    unter /opt/share/www
    Falls Du im Internet sichtbar sein willst, Port 80 im Webif oeffnen und Dyndns benutzen.
    ACHTUNG: DEIN ROUTER IST AB SOFORT AUF PORT 88 ERREICHBAR!
    Also: http://192.168.x.x:88
    Wird kein Webserver installiert, bleibt das Webinterface vom Router auf Port 80.
    FTP und Samba oder NFS Server kann wieder im Webif enabled werden.
    Falls mir viele brauchbare Configs zugesandt werden, baue ich diese in Autoinstall ein.
    Vorschlaege und Verbesserungen, Berichte und Fehlemeldungen sind erwuenscht.
    Bei Fehlerbehebung usw. bitte unbedingt Wengis HowTo vorher lesen.
    Credit to: Wengi

    Viel Spass
    Euer Newbiefan

    P.S.: Natuerlich kann man im Menue ein Exit ohne jede Installation ebenfalls waehlen!!
    Last edited by newbiefan; 24-03-2010 at 23:44.
    Alle HowTo's, all howto's

    RT-N16 1.9.2.7-rtn-r3121, Samba, VSFTP, Lightthpd, PHP, Perl, MySQL, Serendipity, Aria2web, HDD 640GB
    RT-N66U, 16GB MicroSD/ 2 Partitions, 2,5" HDD 1TB, running with Merlin's FW and Entware, 16 Mbit A1,
    Netgear DGND 3700V2, QNAP TS119PII 4 TB, QNAP TS209 2 TB Raid1, Backup Synology DS107+ 1 TB, HP CP1515n

  2. #2
    Join Date
    Jul 2007
    Location
    Germany, Bonn
    Posts
    374
    Hi,

    klasse Arbeit, kenne das Script ja schon

    Ich trete der Sache jedoch mit Vorsicht gegenüber. Jedem Newbie (der die ersten Erfahrungen mit Custom Firmware sammelt) empfehle ich dringlichst Wengi's How-To zu verwenden (hat Newbiefan in dieser Weise ja auch schon erwähnt). Ich spreche hier aus eigener Erfahrung, beim ersten Aufsetzen nach Wengi, lernt man so viel über Custom FW und deren Struktur (optware, Paketverwaltung), was man im späteren Umgang mit dem Router täglich braucht.

    Also meine Empfehlung: Fürs "erste Mal" wengi's How-To, danach immer das Autoscript (alleine schon wegen der Zeitersparnis

    Fazit: Wirklich ne gute Sache!!!

    PS.: Habe es auch schon getestet. Also die Grundeinstellungen mit Partitionierung etc. funktionieren. Die Pakete installiere ich eh lieber von Hand Ich verwende halt einfach auch andere Software.
    Regards / Grüße,
    Oliver

    [How-To] Sane Scanner-Server mit XSane Frontend "german"
    [How-To] Sane Scanner-Server with XSane Frontend "english"

    Router: Wl500gP v1 nach Wengi's HowTo mit FW 1.9.2.7-d-r599
    Speicher: Trekstor DataStation maxi 1 Tb
    Clients: Kathrein UFS910 FullHD Sat Receiver, PS3, PCs, Canon MP830 an Sane Scanner-Server, Kyocera-Mita FS1020D über Printserver

  3. #3
    Join Date
    Nov 2006
    Location
    Germany
    Posts
    118
    Hi Newbiefan,

    danke für das super Script! Da ich meinen Router sowieso mal neu aufsetzen wollte habe ich das gestern gleich mal getestet. Hat auch alles soweit geklappt. Nur beim Lighttpd hat er Probleme gemacht und diesen nicht installiert.
    Ich weis leider den genauen Fehler nicht mehr, wäre geschickt wenn Dein Script evtl. die ganzen ausgaben in ne Logdatei schreibt?

    Gruß FastJack

  4. #4
    Join Date
    Jul 2007
    Location
    Austria
    Posts
    1,336
    Quote Originally Posted by FastJack View Post
    Hi Newbiefan,

    danke für das super Script! Da ich meinen Router sowieso mal neu aufsetzen wollte habe ich das gestern gleich mal getestet. Hat auch alles soweit geklappt. Nur beim Lighttpd hat er Probleme gemacht und diesen nicht installiert.
    Ich weis leider den genauen Fehler nicht mehr, wäre geschickt wenn Dein Script evtl. die ganzen ausgaben in ne Logdatei schreibt?

    Gruß FastJack
    Danke für den Vorschlag mit der Logdatei, werde ich prompt umsetzen.

    Wegen lighttpd: Der neue lighttpd im Repository lässt sich nicht starten,
    deshalb wird ein etwas älterer installliert. Dabei fehlt mit Sicherheit eine
    Ordnerstruktur, deshalb als Workaround:
    Füge im Script autoinstall als ersten Eintrag nach if ; then für den webserver (ist extra markiert) folgende Zeilen ein, dann geht es:
    ipkg install lighttpd
    ipkg remove lighttpd

    Erst danach darf der download vom alternativen (älteren) Webserver erfolgen, so geht es bei mir.

    Danke für den Hinweis, werde ich heute Abend in den Script einbauen.
    Hoffentlich wird der lighhtpd im nslu2 Repository bald geändert.

    Viel Spass
    Helmut
    Alle HowTo's, all howto's

    RT-N16 1.9.2.7-rtn-r3121, Samba, VSFTP, Lightthpd, PHP, Perl, MySQL, Serendipity, Aria2web, HDD 640GB
    RT-N66U, 16GB MicroSD/ 2 Partitions, 2,5" HDD 1TB, running with Merlin's FW and Entware, 16 Mbit A1,
    Netgear DGND 3700V2, QNAP TS119PII 4 TB, QNAP TS209 2 TB Raid1, Backup Synology DS107+ 1 TB, HP CP1515n

  5. #5
    Join Date
    Nov 2006
    Location
    Germany
    Posts
    118
    jo ich hatte Ihn dann von Hand installiert in dem ich einfach den von Deinem Webspace runtergeladen hatte und mit ipkg install installiert hab. Ich meine das er das in Deinem Script nicht automatisch macht hing mit dem ipkg.sh zusammen. Müsste man sich nochmal anschauen.

    Gruß FastJack

  6. #6
    Join Date
    Jul 2007
    Location
    Austria
    Posts
    1,336
    Quote Originally Posted by FastJack View Post
    Müsste man sich nochmal anschauen.
    Gruß FastJack
    Danke Fastjack für deinen Hinweis.
    Full install läuft jetzt fehlerfrei - nun werde ich am Wochenende mit der Logausgabe beginnen. Soeben getestet mit Koppel 1.71 und USB Modem E220
    (Lediglich die Mirrors sind noch nicht up to date, Lima-City aber schon)
    LG
    Newbiefan
    Last edited by newbiefan; 28-10-2009 at 23:31.
    Alle HowTo's, all howto's

    RT-N16 1.9.2.7-rtn-r3121, Samba, VSFTP, Lightthpd, PHP, Perl, MySQL, Serendipity, Aria2web, HDD 640GB
    RT-N66U, 16GB MicroSD/ 2 Partitions, 2,5" HDD 1TB, running with Merlin's FW and Entware, 16 Mbit A1,
    Netgear DGND 3700V2, QNAP TS119PII 4 TB, QNAP TS209 2 TB Raid1, Backup Synology DS107+ 1 TB, HP CP1515n

  7. #7
    Join Date
    Nov 2006
    Location
    Germany
    Posts
    118
    Hi newbiefan,

    super Sache, freu mich schon auf die neue Version.

    Ich hab Dein aktuelles Script in die Firmware mit reinkompiliert, so das man es nicht erst runterladen muss.
    Ist ja alles gleich ausser das ich Dein Script unter /usr/bin hinzugefügt habe.
    Hatte nen weilchen gebraucht um mich da rienzufuxen wie das geht.

    Da er unter /usr/bin aber nicht schreiben kann, hab ich die Ausgabe der parttable geändert, so das diese unter /tmp/parttable erstellt werden.

    Wäre toll wenn Du das bei dem Orginal Script mit aufnehmen kannst.
    Am besten auch die Ausgabe der Logdatei dort hinlenken.

    Will dann noch unter /etc/ ne motd hinzufügen die dann beim Login anzeigt das man den Router mit autoinstall.sh aufsetzen kann.

    Vielleicht können wir das so weit entwickeln, das man mehrere Programme wie lighttpd, pyload etc. auswählen kann. So halt das meistgenutzte

    Gruß FastJack

  8. #8
    Join Date
    Jul 2007
    Location
    Austria
    Posts
    1,336
    Quote Originally Posted by FastJack View Post
    super Sache, freu mich schon auf die neue Version.
    Ich werde versuchen am kommenden WE pyload in den Script zu integrieren. Muss jedoch mehrere Configs beruecksichtigen, IP, AP, Gateway Mode.....

    Ich hab Dein aktuelles Script in die Firmware mit reinkompiliert, so das man es nicht erst runterladen muss.
    Ist ja alles gleich ausser das ich Dein Script unter /usr/bin hinzugefügt habe.
    Hatte nen weilchen gebraucht um mich da rienzufuxen wie das geht.

    Da er unter /usr/bin aber nicht schreiben kann, hab ich die Ausgabe der parttable geändert, so das diese unter /tmp/parttable erstellt werden.

    Wäre toll wenn Du das bei dem Orginal Script mit aufnehmen kannst.
    Am besten auch die Ausgabe der Logdatei dort hinlenken.

    Will dann noch unter /etc/ ne motd hinzufügen die dann beim Login anzeigt das man den Router mit autoinstall.sh aufsetzen kann.
    Fastjack, das ist ein Hammer - Custom FW mit integrierter, kompletter Autoconfig und Autoinstall der am meisten benutzten Programme.
    Selbstverstaendlich aendere ich das am WE (parttable), no Problem at all....Einzig die Aufbereitung von sinnhaften Logeintraegen bereitet mir noch etwas Kopfweh - oder weiss jemand zufaellig wie man beliebige Ausgaben einmal in einen Logfile schreibt und gleichzeitig auf der Console ausgibt (ohne Umleitung ">" und dann "cat")?
    Fehlerausgaben in in einen extra Logfile sind kein Problem.

    Vielleicht können wir das so weit entwickeln, das man mehrere Programme wie lighttpd, pyload etc. auswählen kann. So halt das meistgenutzte
    Ja, Fastjack - ich wuerde mich riesig freuen, wenn jemand mitmacht.
    Wizd habe ich am laufen, das werde ich mit Config Files auch noch einbinden. Ja und ushare habe ich auch schon probiert, das ist mir aber noch zu instabil. VLC werde ich versuchen, wenn ich etwas Zeit habe und je nach Bedarf einbinden.
    Welche Progis sollen wir noch integrieren?
    Transmission habe ich nicht, nehme ich aber gerne auf - nur welches ist besser?
    PHP, mysql, perl usw. sind extrem User-spezifisch, deshalb kann man es zwar installieren, aber kaum fertig konfigurieren.
    Ich habe auch ueber ein eigenes cgi-Webinterface nachgedacht (vom integrierten Webserver) - vom Script zum cgi ist es ja bekanntlich nicht weit.........
    Denn wenn schon Custom FW, koennte man das ganz einfach integrieren.
    Jedenfalls ist das aber insgesamt ein sehr grosses Projekt, haette jedoch einen unheimlichen Vorteil - Configuration und Install mit Auswahl im normalen Webinterface.
    Naja wir werden sehen.....wpte macht uebrigens auch mit......
    Mitmachen kann natuerlich gerne jeder!

    Im uebrigen bin ich der Meinung, dass ein easy Webif-Install im Zusammenhang mit Ily's Sprung in Richtung 2.6er Kernel endlich Olegs FW unglaublich aufwertet und viele User (zurueck) bringen wuerde. Das gibt es bei keiner Open-Source FW - mit automatischer Konfiguration!

    LG
    Helmut
    Alle HowTo's, all howto's

    RT-N16 1.9.2.7-rtn-r3121, Samba, VSFTP, Lightthpd, PHP, Perl, MySQL, Serendipity, Aria2web, HDD 640GB
    RT-N66U, 16GB MicroSD/ 2 Partitions, 2,5" HDD 1TB, running with Merlin's FW and Entware, 16 Mbit A1,
    Netgear DGND 3700V2, QNAP TS119PII 4 TB, QNAP TS209 2 TB Raid1, Backup Synology DS107+ 1 TB, HP CP1515n

  9. #9
    Join Date
    Nov 2006
    Location
    Germany
    Posts
    118
    Hi Helmut,

    ja sehe ich auch so, deswegen hab ich mich ja da drangemacht. War ansich auch gar nicht so schwer. Mann uss nur das Makefile anpassen um weitere Dateien reinzunehmen.

    oder weiss jemand zufaellig wie man beliebige Ausgaben einmal in einen Logfile schreibt und gleichzeitig auf der Console ausgibt (ohne Umleitung ">" und dann "cat")?
    Probiers mal mit
    Code:
    >/log.txt 2>&1
    Das müsste die ausgabe in die Datei log.txt und gleichzeitig in die Console geben.
    Edit: Mist gerade aufm router getestet, geht leider nicht. Schade bei Unix hier im Geschäft geht das
    Edit2: man könnte die ausgabe mit
    Code:
    autoinstall > log.txt | tail -f log.txt
    machen. Dann wird alles vom Bildschirm in die Datei geloggt aber auch gleichzeitig angezeit. wie wäre das?

    Klar, würde mich auf jedenfall beteiligen bei so einem Project.
    Vielleicht können wir das über Google Code aufziehen.
    Müsste man mal ne Umfrage machen was die Meistgenutzten Programme sind.
    Wenn dann das mit so nem Webinterface gehen würde wäre das ja der Hammer Das wäre dann echt ne geile Firmware und auch viel einfacher zu händeln da wir nicht alles in die Firmware reinklatschen sondern erst extra installieren

    Gruß Tobias aka FastJack
    Last edited by FastJack; 05-11-2009 at 08:50.

  10. #10
    Join Date
    Feb 2005
    Location
    Germany - Frankfurt
    Posts
    1,548
    Quote Originally Posted by newbiefan View Post
    oder weiss jemand zufaellig wie man beliebige Ausgaben einmal in einen Logfile schreibt und gleichzeitig auf der Console ausgibt (ohne Umleitung ">" und dann "cat")?
    Mach Dir mal in Ruhe einen TEE und denk über das hier nach:
    Code:
    [admin@blechbuechse root]$ tee --help
    Usage: tee [OPTION]... [FILE]...
    Copy standard input to each FILE, and also to standard output.
    
      -a, --append              append to the given FILEs, do not overwrite
      -i, --ignore-interrupts   ignore interrupt signals
          --help     display this help and exit
          --version  output version information and exit
    
    If a FILE is -, copy again to standard output.
    
    Report tee bugs to bug-coreutils@gnu.org
    GNU coreutils home page: <http://www.gnu.org/software/coreutils/>
    General help using GNU software: <http://www.gnu.org/gethelp/>
    [admin@blechbuechse root]$
    wengi
    Übersicht aller HowTos --- HowTo Overview (mostly german)
    WL-HDD mit diesem Setup. --- WL-HDD with this setup.
    Kein Support per PM - Frage im jeweiligen Thread! --- No support via pm - ask in the according thread!
    Eine wirklich gute Idee erkennt man daran, dass ihre Verwirklichung von vorne herein ausgeschlossen erscheint. (Albert Einstein)

  11. #11
    Join Date
    Jul 2007
    Location
    Austria
    Posts
    1,336
    Quote Originally Posted by wengi View Post
    Mach Dir mal in Ruhe einen TEE und denk über das hier nach:
    Hi Wengi, vielen Dank - sieht gut aus.
    Ich denke du hast ja noch deine WL-HDD: kannst du bitte einmal nachsehen ob in Olegs 9er FW tee unter /usr/bin/tee vorkommt? - Danke

    In Ily's ist es von Haus aus drinnen, jetzt muss ich sicherstellen, dass der Tee in der 9er und 10er FW drinnen ist.
    Weisst du wo Olegs changelog steht?


    @Tobias
    ich wollte die Umleitung vermeiden, um Fehler leichter auswerten zu koennen wie z.Bspl. im Script snf_antizock4asusrouter err=$0, if err..... aber mit der Umleitung muss ich noch experimentieren - nur tee scheint in Echtzeit zu laufen inkl. Fehlerausgabe. Dann kann ich z.Bspl. reagieren und einen zweiten Server (Mirror) ansprechen, falls der erste nicht mehr erreichbar ist usw...
    Naja, vielleicht denke ich auch noch zu kompliziert - notfalls geht es auch ohne....

    LG Newbiefan
    Last edited by newbiefan; 05-11-2009 at 20:37.
    Alle HowTo's, all howto's

    RT-N16 1.9.2.7-rtn-r3121, Samba, VSFTP, Lightthpd, PHP, Perl, MySQL, Serendipity, Aria2web, HDD 640GB
    RT-N66U, 16GB MicroSD/ 2 Partitions, 2,5" HDD 1TB, running with Merlin's FW and Entware, 16 Mbit A1,
    Netgear DGND 3700V2, QNAP TS119PII 4 TB, QNAP TS209 2 TB Raid1, Backup Synology DS107+ 1 TB, HP CP1515n

  12. #12
    Quote Originally Posted by newbiefan View Post
    Weisst du wo Olegs changelog steht?
    Hier: http://oleg.wl500g.info/#latest

    Gru&#223;

    Robert
    ISP: TV Cable 50/5 Mbit
    Modem: Arris Touchstone TM822S
    "NAS": 1000 GB 2.5" HDD, EXT4, (USB @ RT-AC87U)
    Router: Asus RT-AC87U 380.68 (Merlin build), vsftpd, Samba3, NFS, Transmission, PyLoad...)
    Clients: mittlerweile unzählige...

  13. #13
    Join Date
    Jul 2007
    Location
    Austria
    Posts
    1,336
    Quote Originally Posted by akbor View Post
    Danke Robert!
    Alle HowTo's, all howto's

    RT-N16 1.9.2.7-rtn-r3121, Samba, VSFTP, Lightthpd, PHP, Perl, MySQL, Serendipity, Aria2web, HDD 640GB
    RT-N66U, 16GB MicroSD/ 2 Partitions, 2,5" HDD 1TB, running with Merlin's FW and Entware, 16 Mbit A1,
    Netgear DGND 3700V2, QNAP TS119PII 4 TB, QNAP TS209 2 TB Raid1, Backup Synology DS107+ 1 TB, HP CP1515n

  14. #14
    Ich glaube aber nicht, dass solche Sachen wie tee im Changelog auftauchen... Steckt tee in der Busybox? Dann musst du die Changelogs von der Busybox durchsuchen!

    Laut FW changelog hat sich die Busybox-Version von 9er auf die 10er FW nicht ge&#228;ndert. Naja... wer weiss es schon so gneau.

    Gru&#223;
    ISP: TV Cable 50/5 Mbit
    Modem: Arris Touchstone TM822S
    "NAS": 1000 GB 2.5" HDD, EXT4, (USB @ RT-AC87U)
    Router: Asus RT-AC87U 380.68 (Merlin build), vsftpd, Samba3, NFS, Transmission, PyLoad...)
    Clients: mittlerweile unzählige...

  15. #15
    Join Date
    Jul 2007
    Location
    Austria
    Posts
    1,336
    Quote Originally Posted by akbor View Post
    Ich glaube aber nicht, dass solche Sachen wie tee im Changelog auftauchen... Steckt tee in der Busybox? Dann musst du die Changelogs von der Busybox durchsuchen!

    Laut FW changelog hat sich die Busybox-Version von 9er auf die 10er FW nicht geändert. Naja... wer weiss es schon so gneau.

    Gruß
    jaja,ich suche ja in der busybox, nur die haengt wieder von uclibc ab, da werde ich zum Elch mit der endlosen Sucherei...
    Ich werde einfach alles ausprobieren, ist einfacher.......Danke...
    Alle HowTo's, all howto's

    RT-N16 1.9.2.7-rtn-r3121, Samba, VSFTP, Lightthpd, PHP, Perl, MySQL, Serendipity, Aria2web, HDD 640GB
    RT-N66U, 16GB MicroSD/ 2 Partitions, 2,5" HDD 1TB, running with Merlin's FW and Entware, 16 Mbit A1,
    Netgear DGND 3700V2, QNAP TS119PII 4 TB, QNAP TS209 2 TB Raid1, Backup Synology DS107+ 1 TB, HP CP1515n

Page 1 of 2 12 LastLast

Similar Threads

  1. Printer Tool mit Olegs Firmware?
    By MrMmmkay in forum German Discussion - Deutsch (DE)
    Replies: 5
    Last Post: 16-10-2009, 12:21
  2. Essential Firmware Questions
    By vladk2k in forum WL-500gP Firmware Discussion
    Replies: 9
    Last Post: 14-10-2009, 12:10
  3. WL-500g verliert Firmware!?
    By Lärri in forum German Discussion - Deutsch (DE)
    Replies: 0
    Last Post: 03-03-2008, 12:02
  4. Flashing Oleg's Firmware in WL HDD
    By hugo in forum WL-HDD Custom Development
    Replies: 29
    Last Post: 21-10-2004, 15:55

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •