Page 1 of 3 123 LastLast
Results 1 to 15 of 36

Thread: Asus 500gp + USB LCD fragen für lcd4linux

  1. #1

    LCD Display am wl500gp

    JETZT MIT YOUTUBE VIDEO IN ACTION:
    HOT HOT HOT


    ------------------------------------------------------------------------



    alter text:

    ich hab mir überlegt so ein LCD Display für den kleinen asus wär doch mal ne feine sache.
    Ich hab auch schon einieges gegoogeld aber mir wird leider nicht alles klar.
    Scheinbar benutzt man zur kommunikation zwischen router und display das programm lcd4linux.

    Mir ist nur nicht ganz klar wie ich vorgehen sollte:

    1. Über Serial:
    Der wl500gp scheint zwar einen serial anschluss zu haben nur scheint dieser die falsche spannung zu liefern. Steht zumindest in der OpenWRT Wiki
    wie hat dieser adapter auzusehen?
    Und kann ich dort besipielweise so ein display anschliessen Conrad
    oder muss da noch etwas dazwischen?

    2. Über USB
    Hier hat Hirntot scheinbar das ganze über USB gelöst.
    Ich habe das gefühl das er dafür aber das relativ aufwendiege lcd2usb benutzt. Welches bedeuted sich eine PCB selber zu bauen. Das geht mir ehrlichgesagt zu weit.

    Kurzum ich suche nach einer "relativ einfachen" möglichkeit ein LCD Display an den wl500gp anzuschliessen.
    Ich glaube auch viele andere würden sich über eine möglichst unkomplizierte lösung freuen, wär gerne bereit nach erlangtem wissen ein kleines howto zu schreiben.

    Freu mich über jede anregung!
    Last edited by thejew; 15-04-2009 at 16:36.

  2. #2
    Join Date
    Feb 2006
    Location
    Düsseldorf
    Posts
    277
    Hi thejew,

    bei Conrad hab ich kein Display gefunden, dass du direkt über die serielle Schnittstelle anbinden kannst. Die verfügbaren Displays haben alle eine parallele Schnittstelle. Falls Du einen Wl500 mit paralleler Schnittstelle hast, könnte man den Linux-Treiber verwenden.

    Das Protokoll ist aber nicht sonderlich kompliziert und man könnte auch einen eigenen Treiber schreiben.

    Falls Du nur eine serielle Schnittstelle hast, wird wohl nicht viel draus.

    Bei Farnell gab es mal Konverter zu RS232. Die waren aber unverhältnismäßig teuer. Man könnte auch einen PIC als Konverter nehmen. Dann muss man aber alles selbst programmieren. Wenn ich mich richtig entsinne, gab es min Netz mal eine Bauanleitung inclusive Quellcode dazu. Vielleicht findest Du ja noch was.

    Norbert

  3. #3
    Vielen dank erstmal für deine Hilfe...
    Ich denke ich werd mir doch einfach ein schon fertiges im internet bestellen.

    Wahrscheinlich eins von hier:
    http://www.crystalfontz.com/products/index-usb.html

    über den seriellen Anschluss kommt dann vielleicht später noch ein infrarot mod + Fernbedienung.
    Dann ist meine Jukebox perfekt

    ich werde berichten wenn ich die Sache in betrieb nehme, allerdings nicht vor weihnachten denke ich.

  4. #4
    Join Date
    Apr 2005
    Location
    Vienna, Austria
    Posts
    191
    Quote Originally Posted by thejew
    Scheinbar benutzt man zur kommunikation zwischen router und display das programm...

    ...hat Hirntot scheinbar das ganze über USB gelöst.
    http://de.wiktionary.org/wiki/scheinbar ;-)

  5. #5
    Join Date
    Feb 2006
    Location
    Düsseldorf
    Posts
    277
    Hallo thejew,

    Du hast eine coole Seite mit Displays gefunden. So wie es aussieht, kannst Du die seriellen Displays nutzen. Es gibt ja auch einen Quellcode zu Linux.

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass Du auch die USB-Displays verwenden kannst. Die setzen vermutlich auf den den seriellen Displays auf und schalten nur einen Seriell-USB-Converter davor.

    Damit benutzt man das Display via USB wie eine serielle Schnittstelle. Die müsste sich auch am Router nutzen lassen. Die Programmierung ist dann denkbar einfach. Die liesse sich dann über einfache Scripte ohne compilieren realisieren.

    Mit diesem Display könnte man eine komplette Bedienung machen. Ich glaube das wäre was für Deine JukeBox.

    http://www.crystalfontz.com/products/index-ser.html


    (Quelle: Crystalfontz)

    Ein ähnliches Projekt habe ich mit der C-Control von Conrad realisiert. Dafür gibt es einen Bausatz mit Display und Tastatur. Den habe ich per USB-Seriell-Konverter und Seriell-IR-Modul (als elektrische Entkopplung) betrieben und konnte verschiedene Dinge damit ansteuern. Das gleiche geht auch mit einer C-Control-Station. Damit lassen sich nette Dinge anstellen.


    C-Control Bausatz (Quelle: Conrad)

    C-Control-Station 2.0 (Quelle: Conrad)

    Norbert
    Last edited by legolas; 14-12-2008 at 11:08.

  6. #6
    Sucht mal bei Pollin (www.pollin.de) nach "LCD-Modul". Billiger als da werdet ihr die Dinger nirgends finden. Das Problem wird aber sein, die meisten angebotenen Module mit einem uC sind für den Parallelport (Stichwort HDD44780). Und den Parallelport hat seit dem WL-500g kein Router von Asus mehr. Oder ist auf der Platine der Parallelport (bzw. irgendwelche GPPs, die man zum Parallelport umkonfigurieren kann) noch vorhanden?

    Meiner Meinung nach ist ein LCD am Router eine nette Spielerei, aber eben nicht mehr, da es das Webinterface oder Telnet/SSH nicht komplet ersetzen kann.

    Gruß

    Robert
    ISP: TV Cable 50/5 Mbit
    Modem: Arris Touchstone TM822S
    "NAS": 1000 GB 2.5" HDD, EXT4, (USB @ RT-AC87U)
    Router: Asus RT-AC87U 380.68 (Merlin build), vsftpd, Samba3, NFS, Transmission, PyLoad...)
    Clients: mittlerweile unzählige...

  7. #7
    Join Date
    Nov 2005
    Location
    Germany
    Posts
    423

    USB-LCD Lowcost Edition von www.Modding-FAQ.de

    Hi,

    ich habe mir schon vor längereer Zeit mal die Teile von dem Projekt
    "USB-LCD Lowcost Edition von www.Modding-FAQ.de"
    gekauft.

    Leider noch keine Zeit gehabt das wirklcih mal zu bauen und am ASUS zu testen.
    Bei Interesse bin ich an einem Austausch von Geistesblitzten zu dem Projekt nicht abgeneigt.

    Der Vorteil ist das das Projekt sehr billig ist und sicher auch einen Bildungsefekt vorweisen kann.

    Also bei Interese einfach melden .

    Gruß.
    Attached Images Attached Images   
    Last edited by WLAN-Fan; 14-12-2008 at 19:46.

  8. #8
    Ich hab mir jetzt ein USB-LCD Display von Crystalfontz bestellt (4x20 zeichen bei lc-display.de). Ich denke das es ende der Woche bei mir eintreffen wird.
    Werde dann berichten und ein paar screenshots reinstellen.

    Hier hat jemand nochmal ein selbtsbauprojetkt gewagt:
    http://mightyohm.com/blog/2008/12/bu...n-lcd-display/
    Wie auch ich planne hat mightyohm das Display dazu verwendet um Musik titel anzuzeigen.
    Allerdings möchte ich auch zu meiner Fernbedienung (siehe tut in signatur) ein unmittelbares feedback für die Tasten haben. Mall schauen wie sich das alles realisieren lässt.
    Last edited by thejew; 09-03-2009 at 14:29.

  9. #9
    Soooo...
    Ich hab mich die letzten Wochen in meiner Freizeit immer wieder mit dem LCD display beschäftigt, hier mal das momentane ergebnis als video:
    (mit ner schäbiegen webcam aufgenommen)


    YOUTUBE:
    Video



    dies ist allerdings ein work in progress. Da gibt es noch einieges an kleineren problemen auszumerzen und evtl. ändere ich das design auch nochmal.
    Das Display wird mit der Fernbedienung aus meinem tutorial bedient.
    Last edited by thejew; 15-04-2009 at 16:39.

  10. #10
    Moin,

    ich habe ein problem unswar hab ich an meinem router es geschaft soweit das lcd zum lauf zubekommen nur ich möchte jetzt denn status von torrent daruf einzeigen lassen nur mein problem ist es eine bar zu erstellen hier meine conf bis jetzt :

    Widget TorrentDone {
    class 'Bar'
    expression (file::readline('/tmp/hdd/Torrent/active/Status.txt', 2))
    length 20
    min 0
    max 100
    style 'H'
    direction 'E'
    }

    nur ich bekomme es nicht richtig hin es anzeigen zu lassen wie weit der ist jemand einen plan davon?in der status txt ist die % wie weit er ist....

    thx schon für eure hilfe

    mfg

    Alex

    Oho wie steuerst du den das Teil?
    Last edited by Omega; 23-03-2012 at 17:46.

  11. #11
    naja ... mit der fernbedienung (siehe signatur) steuert man das display meist indirekt. Bei der Musik anzeige z.B. steuert man eingentlich nur MPD/MPC das display geift mit seiner software (lcd4linux mit plugin MPD) einfach die informationen von MPD ab.

    Das unmittelbare feedback (links neben der zeit, 1 zeile) wird so erreicht:
    druck auf fernbedienung > lirc führt "echo TEXT" > schreibt in eine datei > diese wird wieder von lcd4linux gelesen.
    klingt kompliziert funktioniert aber echt gut.

    die mpd informationen und CPU / NET werden direkt durch plugins von lcd4linux unterstürtzt.

    Werde die tage evtl. noch ein Video zeigen wo man das ganze setup sieht, Fernbedienung, Gembird USB-Steckdose, Router, Hub etc.
    Hab nur leider keine ordentliche aufnahmequelle zur hand.
    Last edited by thejew; 15-04-2009 at 16:48.

  12. #12

    Openwrt Firmware ala oleg

    Hab mich in den letzten Tagen n bissel mit Openwrt beschätftigt.
    Hauptgrund der 2.6 kernel, allerdings sind die Openwrt images relativ nackt. Man kann sich vieles nachinstallieren, doch brauchen die packete so mehr speicherplatz als wenn sie von beginn an in der Firmware sind.
    Ich hab deswegen versucht mir selber eine Openwrt firmware ala Oleg mit 2.6 kernel zu bauen.
    Dabei herausgekommen ist eine image für den Wl500gp (nur auf ver1 getestet) mit folgenden features:

    Update: 2 Versionen (Jukebox, Transmission)
    Update: Neue und letzte Jukebox version


    Jukebox Firmware:
    -- 2.6. kernel (wlan broadcom geht in AP und Client mode)
    -- kernel module für USB-Sticks/HDD, Soundkarten, Serial
    -- Luci Webif
    -- Netzwerk: Samba 2 Server, NFS client
    -- Audiofeatures: mpd ver 0.13, mpc, esound, alsa, lcd4linux (für Crystalfontz Display), lircd (Fernbedienung - siehe meine signatur)
    -- Utils: Openvpn, sispmctl (siehe Steckdosen Fernbedienung), screen, fdisk, e2fsprogs, dropbear, busybox, etc.

    Diese firmware ist speziell darauf ausgerichtet den Router als Jukebox zu verwenden.
    ---------------------------------------
    neue ver: Size 6,8 MB
    - neuster Build (sep 2009)
    - mehr platz für eigene packete!
    - unzähliege kleine verbesserungen.
    - letzte version.
    DOWNLOAD
    Wichtig: bitte 5 min vor dem neustart warten (beim flashvorgang) aufgrund der grösse
    ----------------------------------------
    alte ver: Size: 7,2MB
    DOWNLOAD
    ----------------------------------------

    Transmission Firmware (neu):
    -- 2.6. kernel (wlan broadcom geht in AP und Client mode)
    -- kernel module für USB-Sticks/HDD
    -- Luci Webif (auf 192.168.1.1)
    -- Transmission 1.73 mit Webinterface (auf 192.168.1.1:9091)
    -- Samba 2 Server (smb.conf muss noch individuell angepasst werden, sonst einsatzbereit)
    -- VSFTPD Server (ftp server)
    -- Utils: screen, fdisk, e2fsprogs, dropbear, busybox, etc.

    Diese Firmware soll es möglichst einfach machen BitTorrent dateien runterzuladen und diese dann auf andere PCs zu übertragen. Die meisten programme sind nach dem ersten start einsatzbereit.

    Size: 5,2 MB
    DOWNLOAD



    Hinweise:
    Diese Firmwares sind ausgiebig von mir getestet, trotzdem übernehme ich keine Gewähr für evtl. beschädigte Hardware.
    Diese Firmwares sind zusammengestellt aus den Openwrt Sources mit kleinen modifikationen meinerseits. Dank an alle Openwrt Devs.



    Links alle down ich hab die firmwares selber nicht mehr sollte sie noch jemand haben können die natürlich gepostet werden!
    Last edited by thejew; 27-05-2010 at 18:00.

  13. #13
    Hallo!

    Die Firmware ist gut zusammengestellt und läuft stabil auf meinem WL-500gp v.1!

    Das einzige, was sich für mich als wirklich störend herausstellt ist der geringe verbleibende Platz aufm Flash (um z.b. nen Bluetooth-Adapter zu installieren).

    Hab schon mehrfach versucht meinen USB-Stick umzumounten, klappt aber irgenwie nicht (Bin [vllt.] einfach nur zu blöd )

    Hat es jmd hinbekommen oder kennt eine funktionierende hierauf bezogene Anleitung?!
    Den Anleitungen, denen ich befolgt bin (Openwrt.org usbhowto für Kamikaze 2.6 Kernel sowie mehreren aus Foren) klappten nicht..

    Aber die Firmware ist anundfürsich die beste, die ich bisher geflasht habe !!!!

    LG

  14. #14
    Mit dem geht die eingebaute Standard WLAN Karte?

    Weil laut hier: http://oldwiki.openwrt.org/OpenWrtDo...cs/Hardware%29

    Funktioniert ja die Karte mit 2.6er Kernel nicht..

  15. #15
    Hi, und Danke für die schnelle Antwort!

    Ich hab die Nacht über dran gesessen und es nun doch hinbekommen.. Das einzige Manko ist z.Z. nur, das er ausschließlich beim Kaltstart komplett hochlädt. Also nix mit nur "reboot" in der Konsole sondern zusätzlich Stecker ziehen..
    Sollte kein großes Problem sein, denke an nen unsauber ausgehängtes FS o.ä. tune2fs -c0 -i0 hat aber nichts gebracht... Naja..

    Das Debuggen kommt später, hänge dann auch mein modifiziertes Init-Skirpt hier als Datei an.

    Danke nochmal fürs Image

    LG,
    TheTyran

Page 1 of 3 123 LastLast

Similar Threads

  1. linuxrc bug? - WL-500g not booting from usb drive with hub
    By daniel632 in forum WL-500g Custom Development
    Replies: 5
    Last Post: 14-03-2012, 16:28
  2. Unstable boot from USB
    By Tamadite in forum WL-500g Q&A
    Replies: 6
    Last Post: 20-08-2008, 16:19
  3. 7.09 + USB + hotplug
    By oilinki in forum WL-700g Q&A
    Replies: 0
    Last Post: 18-11-2007, 13:51
  4. WL-500gP and Asus support experience
    By Blezi in forum WL-500gP Q&A
    Replies: 6
    Last Post: 03-12-2006, 13:59
  5. WL500g 2 USB Drucker und ein LPT
    By Trebron in forum German Discussion - Deutsch (DE)
    Replies: 1
    Last Post: 28-01-2006, 00:48

Tags for this Thread

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •