PDA

Bekijk de volledige versie : WL-500GP USB HD Schreibrechte Probleme



maeolas
10-08-2008, 21:44
Hallo bitte nicht schimpfen falls das Problem schon wo erklärt ist ich habe es einfach nicht gefunden.

Also ich habe eine Usb Festplatte am Router (oleg firmware) kann darauf zugreifen (lesen) jedoch nichts schreiben oder löschen.
Einstellungen lauten so:

Samba File Shares: All partitions
Access Level: Read/Write
Host Name: WL500GP
Workgroup Name: Arbeitsgruppe
DOS Codepage: Unspecified 437

Bitte um rasche Hilfe, Danke

maeolas
11-08-2008, 19:54
Hallo Spezialisten, kann mir denn niemand helfen?
gruß maeolas

pc-nico
12-08-2008, 08:47
Hallo,

welches Dateisystem hat die Festplatte? Hast du die Platte am Router
partitioniert/formatiert? Oder war sie schon vorher partitioniert/formatiert?
Geh mal bitte auf die Konsole und poste mal die Ausgeben von

- mount
- cat /tmp/etc/smb.conf
- ls -al [von einem Pfad auf der Festplatte]

Ohne weitere Informationen wird man dir sonst schwer helfen können....

maeolas
12-08-2008, 21:40
Hallo pc-nico

Platte ist NTFS
auf den Befehl mount kommt:

/dev/root on / type squashfs (ro)
none on /dev type devfs (rw)
proc on /proc type proc (rw)
ramfs on /tmp type ramfs (rw)
usbfs on /proc/bus/usb type usbfs (rw)
/dev/discs/disc0/part1 on /tmp/mnt/disc0_1 type ntfs (ro)

auf cat /tmp/etc/smb.conf kommt:

[global]
interfaces = br0
bind interfaces only = yes
workgroup = ARBEITSGRUPPE
server string = WL500gp
guest account = nobody
security = share
browseable = yes
guest ok = yes
guest only = yes
log level = 1
max log size = 100
encrypt passwords = no
preserve case = yes
short preserve case = yes
coding system = utf8

[disc0_1]
path = /tmp/mnt/disc0_1
writable = yes
force user = admin

ist das hilfreich? Danke pc-nico

pc-nico
13-08-2008, 06:23
oh ja das hilft sehr....

Linux ist ohne zusätzlich Treiber nicht in der Lage auf NTFS Platten zu schreiben.
Lesender Zugriff ist aber meistens möglich. Sieht man auch hier:


/dev/discs/disc0/part1 on /tmp/mnt/disc0_1 type ntfs (ro)
ro = ReadOnly

Benutzt du die Platte auch an Windows Rechnern, also hängt sie nur gelegentlich
am Router?

Wenn ja solltest du die Platte mit FAT32 Formatieren. Diese Dateisystem kann
sowohl von Linux als auch Windows schreibend genutzt werden.

Verwendest du die Platte nur am Router würde ich eine Formatierung mit ext3
empfehlen, dies ist das gängiste Dateisystem unter Linux.

In beiden Fällen musst du die Daten die auf der Festplatte sind vorher auf eine andere Kopieren und später wieder auf die neu formatierte Festplatte
zurückkopieren. Bei FAT32 wäre das einfach, da du beides mit Windows machen kann. Bei ext3 z.B. die Daten auf einen Windowsrechner kopieren und
später über Samba (und Kabel-LAN-Verbindung zum Router) auf den Router(HDD)
zurück spielen.

Ich hoffe das hilft dir weiter.....

maeolas
13-08-2008, 20:25
Hallo pc-nico,
danke für deine Hilfe werde mir zwar jetzt eh ein NAS kaufen aber ein Freund hat das selbe Problem.
Also vielen Dank für deine rasche Hilfe