PDA

Bekijk de volledige versie : [HOWTO] Asterisk Server



thejew
30-05-2008, 13:14
Da scheinbar immer mehr Leute daran interessiert sind sich einen Asterisk Server auf dem wl-500 gp zu instalieren hier mal ein ein kleines tutorial. Da jeder unterschiedliche ansprüche hat unterteile ich das tut in 4 teile so kann sich jeder das rausnehmen was er braucht.

So ist mein sytem konfiguriert:
http://hosting05.imagecross.com/image-hosting-05/9806schemata.jpg


1ter Teil:
Installation des Asterisk Servers.
Ein internes Telefongespräch zum Test zwischen 2 SIP cleints.

2ter Teil:
SIP provider mit einbinden um günstiege internationale/nationale/handy gespräche zu führen.

3ter Teil:
Einbinden der SPA-3102 um eine vorhandene analoge Leitung an den asterisk server anzuschliessen.
Analoges telefon zum SIP telefon machen.

4ter Teil:
Ein Nokia E-Series Handy an dem asterisk anmelden. (auch aus externen wlans z.B. aus HotSpots nutzbar.)

5ter Teil: (in progress)
Voicemail kunfigurieren, deutsche ansagetexte einbinden, ein voicemenu für anrufer oder für einen selbst wen man von ausserhalb anruft.

Nochmal etwas allgemines vorweg, Asterisk ist eine sehr komplexe telefonanlagen software und deswegen funktioniert sie auch nicht immer reibunglos (telefonabrüche, gepräche werden nicht an die telefone weitergeleitet usw.) Man sollte also nicht damit rechnen das einmal alles eingerichtet die sache die nächsten 10 jahre läuft. Man muss sich schon ein bischen um sein system kümmern. Aber es macht auch sehr viel spaß und es ergeben sich ungeahnte telefonmöglichkeiten.

wichtiege links:
http://www.das-asterisk-buch.de/2.0/
http://www.ip-phone-forum.de
http://www.voip-info.org

TEIL 1

a. Asterisk instalieren

So als erstes installiren wir erstmal asterisk, ich gehe davon aus das ihr wengis tutorial oder ähnliches gemacht habt, Harddisk und swap sind ein muss denk ich.

ipkg install asterisk14


b. Asterisk konfigureren

Die konfugartiondateien von asterisk befinden sich in /opt/etc/asterisk also erstmal dahin

cd /opt/etc/asterisk

jetzt gehen wir in die indications.conf um die ländereinstellung richtig zu machen (bezieht sich z.b. auf das Klingelzeichen)

joe indications.conf
und "country=de" setzen

jetzt können wir die sip.conf und die extensions.conf backupen oder löschen da dort eine beispielkonfiguration drin ist.
So benennt ihr sie um:

mv sip.conf sip.conf.backup
mv extensions.conf extensions.conf.backup

So jetzt versuchen wir mal 2 telefone im asterisk einzurichten mit denen wir dann ein testgespräch aufbauen können. Dazu öffnen wir erstmal die sip.conf

joe sip.conf
diese wird mit diesen daten gefüttert:


[general]
port = 5060
bindaddr = 0.0.0.0
context = sonstige

[telefon1]
type=friend
context=wahlplan
secret=xxx
host=dynamic

[telefon2]
type=friend
context=wahlplan
secret=xxx
host=dynamic

speichern und schliessen und die extensions.conf öffnen

joe extensions.conf

mit folgendem füllen


[sonstige]

[wahlplan]
exten => 1000,1,Dial(SIP/telefon1)
exten => 1001,1,Dial(SIP/telefon2)

Speichern und beenden natürlich.


So was haben wir jetzt genau gemacht? In der sip.conf haben wir die telefon "accounts" definiert. context ist der wählplan für das jeweilige Telefon.
In unserem beispiel teilen sich die telefone den Wählplan, der in der extensions.conf definiert ist. secret ist natürlich ein passwort nach eurer Wahl.
In der extensions.conf wird definiert was ein Telefon bei welcher nummer genau macht in unserem besipiel kann telefon1 telefon2 mit der nummer 1001 anrufen und umgekehrt ist es die 1000.

asterisk server starten mit


asterisk -vvvvvvvvv
mehr "v's" erhöhen den debug level so könnenn wir sehen was der asterisk server macht.


c. SIP Telefone Testen

So das reicht schon für unsere kleine beispiel anlage. Jetzt braucht ihr 2 SIP clients um euch an der anlage anzumelden. Am einfachen ist es einen PC client zu nehmen, ich verwende z.b. Ekiga in meinem linux welches es aber auch für windows gibt.
Da ihr 2 clients braucht 2 rechner benutzen oder einfach eine virtual-mashine benutzen.

Das anmelden der clients ist unterschiedlich generell ist der in der sip.conf in den klammern definierte name euer username und das secret das password.
Als server gebt ihr die ip eures routers an.

Sind die clients angemeldet müsste sich ein testgespräch herstellen lassen.

TEIL 2

Jetzt braucht ihr einen SIP provider bei dem sich dann der asterisk server anmeldet um auch gespräche in das normale telefon netz zu führen. Ihr erhaltet dabei meist von eurem SIP provider auch noch eine eigene festnetznummer. Ich möchte nur einiege nennen den es gibt unzählige wie z.b. BlueSIP, Carpo, Nikotel, sipgate.de. Der eine bietet z.b. eine günstiege deutschlandweite flatrate während andere günstiege handy oder internationale gespräche bieten. Selbsverständlich ist es möglich sich bei mehreren providern anzumelden und den asterisk bei verschiedenen vorwahlen über die unterschiedlichen provider laufen zu lassen. Dies wird dann durch die Wählregeln definiert.

a. Konfiguration des Sipproviders

Dies ist verschieden bei den SIP providern. Am besten man schaut auf die Homepage, dort wird es meist genau erklärt. Aber meist muss eine ähnliche einstellung wie folgt vorgenommen werden wie z.b. bei sipgate und carpo.


joe sip.conf

dies kommt in den [generell] bereich

register => username:password@sip.provider.de/provider

so dann wird meist eine eigehende und eine ausgehende leitung konfiguriert, wieder nur ein besipiel genaue konfiguration muss man auf der homepage des SIP Providers entnehmen.


[sip-out]
context=sip
type=peer
username=meinusername
secret=meinpass
host=sip.provider.de
fromdomain=sip.provider.de
disallow=all
allow=ulaw

[sip-in]
context=default
type=peer
host=sip.provider.de
disallow=all
allow=ulaw

speichern schliessen.

in meinem beispiel verwende ich den codec ulaw (amerikanisches ISDN), dieser funktioniert sehr gut für mich wichtig ist einfach nur das man nur einen codec verwendet da der wl 500 gp nicht (schnell) genug zu transkodieren, also umzukomprimieren.

b. ausgehende gespräche

So jetzt gehts an die wählregeln, dafür machen wir wieder die extension.conf auf.

joe extensions.conf

Unser beispiel-Ziel ist es nummern die mit 01XX (sprich handynummern) über den neuen provider laufen zu lassen.

dafür gehen wir in die im 1 teil erstellte kategorie [wahlplan] und fügen dort folgendes ein


exten => _01XX.,1,Dial(SIP/${EXTEN}@sip-out,60,)

jetzt werden alle nummern die länger als 4 ziffern sind und mit 01 beginnen über den in der sip.conf erstellten provider mit dem namen [sip-out] geleitet. Dies gilt für beide aus dem ersten teil konfigurierten telefone da sie ja den gleichen wählplan verwenden.
(später müsst ihr natürlich darauf achten, das die Wählregeln alle von euch gewünschten Möglichkeiten abdecken. Z.B. wenn ihr festnetznummern, Notrufnummern oder servicenummern anrufen möchtet.)


c. eingehende gespräche

für eingehende gespräche auf der nummer die ihr vom provider zugewiesen bekommen habt müsst ihr meist noch einen eintrag in die extensions.conf einfügen der in etwa vollgendermasen aussehen könnte


[default]
; eingehende Calls deines providers
exten => provider,1,Answer()
exten => provider,n,Dial(SIP/telefon1,15)
exten => provider,n,Dial(SIP/telefon2)

Asterisk nimmt das gespräch entgegen und leitet es im 2ten schritt an telefon 1 weiter, wenn 15 sec nicht abgehoben wird, beginnt telefon 2 zu klingeln. (nur als bsp. gedacht)

wen man mag kann man sich jetzt noch zusätzliche provider mit anderen wählregeln anlegen.

Jetzt sollte dem günstiegen telefonieren nichts mehr im wege stehen

thejew
30-05-2008, 13:15
Teil 3

Mit der SPA-3102 ist es Möglich dem asterisk eine analoge Telefonleitung sowie ein analoges Telefon zur Verfügung zu stellen.

Dadurch kann man sein altes analoges Telefon wie gewohnt verwenden, sprich über seinen Telefonanbieter. Und darüber hinaus ist es nun VoiP fähig und kann über den asterisk konfiguriert werden, sodass man auch über SIP-Provider telefonieren kann.

Die SPA 3102 ist für ca. 55 € im Handel erhältlich.
Es gibt auch vergleichbare Geräte, jedoch bieten diese meist keinen Eingang für eine analoge Leitung.


a Konfiguration und Anschluss der SPA-3102

Eure bestehende analoge Telefonleitung, wird in den Eingang "Line" der Spa-3102 gesteckt.
Euer analoges Telefon kommt in den "Phone" Eingang.

Zuerst bindet ihr die SPA-3102 über den "LAN" port in euer netzwerk ein, um eine grundlegende konfiguration der SPA vornehmen zu können.
Jetzt geht ihr auf das Webinterface der SPA-3102, achtet darauf euch als admin/advanced anzumelden, um alle funktionen angezeigt zu bekommen.

stellt dann "wan setup" und "lan setup" wie folgt ein

http://img75.imageshack.us/img75/7109/spa2bz4.th.jpg (http://img75.imageshack.us/my.php?image=spa2bz4.jpg)
http://img148.imageshack.us/img148/7233/spa1hx4.th.jpg (http://img148.imageshack.us/my.php?image=spa1hx4.jpg)


Die SPA-3102 wird nun über den "WAN" an ein "LAN" des wl-500gp angeschlossen.
Eigentlich sollte es auch über den "LAN" ausgang der SPA-3102 gehen, dieses ist mir jedoch bisher nicht gelungen, warum ist mir ehrlichgesagt nicht ganz klar, deswegen lasse ich die SPA-3102 auch im "bridged" modus laufen.
Jetzt sollte das webinterface wieder unter eurer angegebenen IP adresse zu erreichen sein.

b SPA-3102 mit dem Asterisk verbinden

jetzt meldet ihr euch wiede über ssh an.


cd /opt/etc/asterisk
nano sip.conf


[line1]
type=friend
context=line1
host=dynamic
secret=xxx
dtmfmode=rfc2833
disallow=all
allow=ulaw
insecure=very
canreinvite=no

[pstn]
type=friend
host=dynamic
port=5061
secret=xxx
dtmfmode=rfc2833
context=pstn
insecure=very
disallow=all
allow=ulaw

line1 ist das alte analoge telefon und pstn die eingehende analoge leitung. Wichtig ist der port 5061 bei der pstn leitung da sich diese sonst überschneidet. Das "canreinvite=no" ist ein wichtieger eintrag, so vermittelt astersik nicht nur sondern schaltet sich dazwischen. Dies behebt fehler wen das telefonieren nur in eine richtung möglich ist (NAT problem). Beachtet das line1 also euer analoges telefon hier in unserem beispiel einen eigenen wählplan bekommt der auch "line1" heist.


joe extensions.conf


[pstn]
;; in the SPA3102 PSTN tab dialxplan S0<:9999>
;; causes the incoming PSTN to VoIP calls to be redirected
;; to this extension
exten => 9999,1,NoOP(${CALLERID})
exten => 9999,n,Ringing()
exten => 9999,n,Answer()
exten => 9999,n,Dial(SIP/line1)


dies ist der ablauf eingehender gespräche der analogen telefonleitung am schluss wird euer analoges telefon angerufen. Ein bischen schade ist das das gespräch schon aufgebaut ist obwohl man noch nicht das telefon abgehoben hat. Der anrufer hört zwar ein normales freizeichen dieses wird jedoch vom asterisk und nicht von eurer telefongesellschaft generiert. Sprich der anrufer zahlt bevor ihr abhebt.

wen solltet ihr euch noch einen Dialplan für line1 anlegen

[line1]
exten => _XXX.,1,Dial(SIP/${EXTEN}@pstn,60,)


Dieses beispiel würde alle gewählten rufnummern vom analgoen telefon über wieder über die analoge spa leitung rausschicken.


Jetzt gehts wieder an das WEB interface der SPA.
jetzt in den VOICE bereich.
und dort erstmal die regonal settings von dieser seite kopieren: http://www.spakonfig.de/
weiter mit line1:
bild enthält fehler es muss "line1" und nicht "analogtelefon" heissen
http://img98.imageshack.us/img98/6044/linejc3.th.jpg (http://img98.imageshack.us/my.php?image=linejc3.jpg)

und jetzt pstn:
http://img98.imageshack.us/img98/504/obensa1.th.jpg (http://img98.imageshack.us/my.php?image=obensa1.jpg)
http://img142.imageshack.us/img142/6406/mittevf1.th.jpg (http://img142.imageshack.us/my.php?image=mittevf1.jpg)
http://img142.imageshack.us/img142/1172/ganzuntenbs5.th.jpg (http://img142.imageshack.us/my.php?image=ganzuntenbs5.jpg)

wenn ihr das noch nicht gemacht habt den asterisk server (wieder) starten im terminal mit

asterisk -vvvvvvvvvvvv

jetzt im webif der SPA-3102 bei "status" prüfen ob sowohl "line1" als auch "pstn" auf "registred" steht wen ja hat alles geklappt und wir sind fertig mit teil 3 des tutorials!

Jetzt sollte euer analoges telefon sich verhalten wie vor dem umbau und gleichzeitig haben wir ein VOIP phone mit dem wir bsp. Handy gespräche über einen SIP provider laufen lassen könnten!

thejew
30-05-2008, 13:26
Teil 5

die Mailbox ist eines der bemerkenswerten features von Asterisk, euer anrufbeatworter wäre neidisch auf die funktionsvielfalt.
Wir beginnen mit der voicemail.conf in der sich die mailbox einstellen lässt.

joe /opt/etc/asterisk/voicemail.conf
sie sollte in etwa so aussen:

[general]
format = wav

[default]
1000 => 4711,Euer Name,meine@email.de
Speichern & beenden

Erklärung:
format sollte sich selbst erklären ... (audio format)
in der unteren kategorie wird es allerdings intresannt die "1000" ist die nummer eurer mailbox diese kann beliebig sein aber ihr benötigt sie später noch.Bei der 2ten ziffern folge (4711) handelt es sich um das mailbox password das man zur abfrage angeben muss/kann. Die email adresse ist wichtig wen ihr euch später eure nachrichten als email schicken lassen wollt.
So jetzt richten wir die extensions.conf so ein das nach einem 15 sekündiegen versuch ein telefon zu erreichen die mailbox anspringt.

joe /opt/etc/asterisk/extensions.conf
jetzt wird die mailbox einfach hinter einen anruf befehl gesetzt.


[wahlplan]
exten => 1000,1,Dial(SIP/telefon1,15)
exten => carpo,n,VoiceMail(1000)

Jetzt fügt ihr dies noch in einen wählplan für ein telefon ein:

exten => 3333,1,VoiceMailMain(1000)

Somit lässt sich die Mailbox mit der telnummer 3333 abhören. Hinten in der klammer wird angegeben um welche mailbox es sich handelt.

Dies reicht schon völlig aus für die inbetriebnahme der mailbox die sich jetzt der user unter der 3333 auch mit eigenen ansagetexten besprechen kann.

Jetzt kann es sein das eure Uhrzeit beim abhören der Mailbox nicht richtig ist. Für die lösung Danke ich avberk aus diesem forum!


joe /opt/etc/asterisk/cdr.conf
dort den abscnitt "[csv]" suchen und wie folgt verändern

[csv]
usegmtime=no ; log date/time in GMT. Default is "no"
loguniqueid=no ; log uniqueid. Default is "no"
loguserfield=no ; log user field. Default is "no"
speichern & beenden


ipkg install tz
jetzt eure jeweiliege zeitzone aus /opt/share/zoneinfo nach /etc/localtime kopieren.
für deutschland:

cp /opt/share/zoneinfo/Europe/Berlin /etc/localtime
.files öffnen:

joe /usr/local/.files
und dies hinzufügen (datei kann leer sein)

/etc/localtime
speichern & beenden
permanet auf dem flash sichern

flashfs save && flashfs commit && flashfs enable

ASterisk neustarten und dann sollte auch schon an der log zu sehen sein das die uhrzeit jetzt der system unix time entspricht.


email bekommen bei nachricht

So wer sich jetzt noch seinen nachrichten als email schicken lassen will dem empfehle ich mini-sendmail


ipkg install mini-sendmail
danach wieder in die voicemail.conf

joe /opt/etc/voicemail.conf
und den genrall bereich so ergänzen das er dem hier ähnelt:

[general]
format = wav
attach=yes
mailcmd=mini_sendmail -v -frouter -ssmtp.euresproviders.de emailzuder@geschickt.wird
fromstring=Asterisk Server
emailsubject=${VM_CIDNUM}
pbxskip=yes
emailbody=Nachricht Nr. ${VM_MSGNUM},\n\nempfangen um ${VM_DATE}\n\nVon ${VM_CI$
serveremail=emailzuder@geschickt.wird


natürlich müsst ihr sie für euch anpassen mit dem smtp eures ISPs und eurer email adresse. Mit Attach = yes wird die nachricht gleich als anhang mitgeschickt!

akbor
01-06-2008, 10:33
Hallo thejew,

super HOWTO, ich hoffe, jemand von den Mods wird es oben "anpinnen". Ich betreibe mein VoIP erfolgreich ohne Asterisk direkt an 4 VoIP-Providern (s. SIgnatur unten.). Ich habe es mir mit Asterisk überlegt, habe dann doch davon Abstand genommen, weil ich da ausser Mehraufwand für die Administration keine Vorteile für mich gesehen habe. Was bringt dir Asterisk effektiv für Vorteile für deine 2 VoIP-Telefone?

Gruß

Robert

legolas
01-06-2008, 22:57
Hi,

klasse Idee mit dem Howto. Asterisk wollte ich auch schon immer mal installieren. Momentan benutze ich als Modem eine Fritzbox die auch schon VoIP kann, jedoch noch nicht alles beeinhaltet was ich haben möchte.

Im der neusten Firmwareversion der FritzBox ist schon wieder einiges dazugekommen (Anrufbeantworter, eigene Ansagetexte). Folgende Dinge fehlen mir aber noch:

- Mehrfachkonferenzen (mehr als 3 Leute)
- Vermittlung interner Telefonate mit mehr als 2 Telefonen
- Beliebiger Ausbau der Teilnehmerzahl sofern die Hardware mitspielt
- Routing von Telefongesprächen über VPN-Tunnel zu anderen Vermittlungsstellen
- Gebührenerfassung je Telefon
- Unterdrückung bestimmter Nummern
- Email-Weiterleitung von Anrufmitteilungen
- Tageszeitabhängige Anrufweiterschaltungen
- Kostenoptimierung durch dynamische Providerauswahl bei Externgesprächen

Astreisk kann ja fast alles, ist nur schwer zu konfigurieren. Dann hätte ich mal wieder eine richtige Herausforderung. ;-)

Norbert

akbor
02-06-2008, 07:19
Norbert,

kann es sein, dass Du zu viel Freizeit hast? ;) Deine Ansprüche sind übrigens enorm. Du brauchst Asterisk.

Gruß

Robert

thejew
02-06-2008, 12:17
Vielen dank erstmal für das lob.

@ akbor
Ich persönlich sehe in Asterisk als grösten vortiel einen zentrallen server zu haben. So das sich handy und analoges telefon nicht direkt beim sipprovider anmelden müssen.
Ausserdem wohne ich in einer WG, wir hatten vorher nur eine analoge leitung und alle freunde riefen unter der gleichen nummer/telefon an dank dem Asterisk server und dem sip providern hat jeder eine eigene nummer. Unter der alten kommt ein kleiner ansagetext der durch drücken einer ziffer des anrufers auf den richtiegen "freund" weiterleitet. Sicher ist dies auch mit einer einfachen ISDN anlage realisierbar. Aber bietet diese auch Voicemail und all die anderen netten features?

Ich brauch ausserdem nur noch ein telefeon, mein handy, wen ich zuhause bin klinck ich mich per wlan an den asterisk ein unterwegs hab ich ein ganz normales handy. In hotspots oder bei freunden bin ich auch unter meinen festnetztnummern errecihbar, eine super sache wie ich finde!



- Mehrfachkonferenzen (mehr als 3 Leute)
- Vermittlung interner Telefonate mit mehr als 2 Telefonen
- Beliebiger Ausbau der Teilnehmerzahl sofern die Hardware mitspielt
- Routing von Telefongesprächen über VPN-Tunnel zu anderen Vermittlungsstellen
- Gebührenerfassung je Telefon
- Unterdrückung bestimmter Nummern
- Email-Weiterleitung von Anrufmitteilungen
- Tageszeitabhängige Anrufweiterschaltungen
- Kostenoptimierung durch dynamische Providerauswahl bei Externgesprächen

Astreisk kann ja fast alles, ist nur schwer zu konfigurieren. Dann hätte ich mal wieder eine richtige Herausforderung. ;-)

Norbert

wow du hast die ja einieges vorgenommen, soweit bin ich bei weitem auch noch nicht. Ich glaube auch man braucht dann auch diese Snom telfone für einiege der features (nicht sicher) die du haben möchtest. Und der VPN tunnel ist für den wl 500 gp ein bischen viel hab ich auch schon ausprobiert darüber ein sip gespräch laufen zu lassen, war schon ein bischen stottrig.

Ich hoffe das tutorial noch in dieser woche ganz fertig stellen zu können.

WLAN-Fan
02-06-2008, 12:21
- Email-Weiterleitung von Anrufmitteilungen
Meinst du Anrufbeantworteranrufe als E-Mail-Anhang weiterleiten?

Gruß.

newbiefan
02-06-2008, 22:06
Meinst du Anrufbeantworteranrufe als E-Mail-Anhang weiterleiten?

Gruß.

Ja genau das, aber genau das geht (noch) nicht bei mir.......

@Thejew

Super HowTo.............

WLAN-Fan
03-06-2008, 13:15
Ja genau das, aber genau das geht (noch) nicht bei mir.......

@Thejew

Super HowTo.............
Das kann aber die FRITZ!Box sogar mit aktueller Original-Firmware, ist aus der Labor in die Stabile übernommen worden, falls dir das was hilft.

Gruß WLAN-Fan.

PS:
Was sollte ich mir kaufen wenn mit die Einstellmöglichkeiten einer FRITZ!Box 7270 zu wenige sind?
Mir geht es zum Bespiel einstellen zu können das Telefon X auf allen ankommenden MSN reagiert, aber immer beim senden die MSN Y als Absenderkennung sendet.

legolas
04-06-2008, 22:51
Hi,

na ja, ich wollte jetzt auch nicht alles auf einmal mit Asterisk haben. Ich weiss schon, dass das verdammt viel Arbeit ist.

Aber ich glaube man kann alle genannten Dinge damit umsetzen. Die Funktionen benötige ich nicht alle privat, sondern eher dienstlich. Ob dann der WL-500gP noch ausreicht, weiss ich nicht. Es wird wohl schon eher eng werden. Sonst wäre sowas auch schon in der FritzBox drin. Die Email-Geschichten mit der Sprachaufzeichnung und die Mehrfachkonferenzen benötigen schon recht viel Power. Der Rest ist eigentlich nur Verwaltungskram.

Ich habe mir mal reine Asterisk-Distributionen angesehen. Die sind auch nicht schlecht und laufen auch auf betagten Rechnern. Teilweise gibt es recht gute Webinterfaces zur Konfiguration. Alles kann man aber damit auch nicht konfigurieren. Wer mehr will, muss die Konfig-Files editieren.

Ich finde es recht interessant, dass auf dem WL500gP Asterisk läuft. Das bietet schon einige Funtionen mehr als eine gewöhnliche Telefonanlage.

Norbert

akbor
05-06-2008, 15:08
Norbert,

schau dich mal im IPPF (http://www.ip-phone-forum.de/index.php) um, ich glaube da hat jemand (möglicherweise betateilchen) schon vor einer ziemlich langen Zeit Asterisk auf einem WL-500g auf einem USB-Stick zum laufen gebracht.

Gruß

Robert

thejew
06-06-2008, 01:32
Norbert,

schau dich mal im IPPF (http://www.ip-phone-forum.de/index.php) um, ich glaube da hat jemand (möglicherweise betateilchen) schon vor einer ziemlich langen Zeit Asterisk auf einem WL-500g auf einem USB-Stick zum laufen gebracht.

Gruß

Robert

Ähhhh.... geht es darum nicht in meinem tutorial oder bin ich auf dem falschen dampfer?

@legolas voicemail benutz ich auch (als wav auch nicht rechenintenisiv) mit email als anhang funktionierte auch mal eine gewisse zeit da hatte ich aber auch noch einen mailserver auf meinem 500gp seit dem ich den deinstaliert habe gibts da einiege probleme, aber es ist definitiv möglich!

P.S. Teil 4 + 5 kommen vorraussichtlich am Wochenende.... wobei teil 5 letzendlich open end bleibt!

WLAN-Fan
06-06-2008, 11:16
Hi,

um jetzt nicht vom Thema abzukommen, habe ich von Pretender erfahren das er auf einem gefritzten SpeedPort w900v mit der Freetz OpenSource Firmeware einen Asterisk am laufen hat. Eventuell könnte das den einen oder anderen hier auch interessieren weil ja die FRTIZ!Boxen meist mit beim DSL dabei sind.

Scheinbar gibt es aber keine WebGui für den Asterisk auf der FRITZ!Box.

Gruß.

akbor
06-06-2008, 20:21
Ähhhh.... geht es darum nicht in meinem tutorial oder bin ich auf dem falschen dampfer?

Sorry, bitte nicht missverstehen. Ich wollte damit nur andeuten, dass es mit der älteren HW auch schon funktioniert hat.

Gruß

Robert

thejew
26-06-2008, 16:26
so habe jetzt mal teil 4 übersprungen und bin gleich zu teil 5 übergegangen da intresannter und der uhrzeit bug gerade aktuell ist.
Ich würde mich freuen wenn dieser thread allgemein für alle asterisk schwireigkeiten oder fragen genutzt wird.

newbiefan
28-06-2008, 10:35
Super HowTo!!
Endlich hat jemand das zusammengetragen was man sonst in zahlreichen Stunden im Inet suchen muss.
Freue mich schon auf den deutschen Sprachteil........

WLAN-Fan
30-06-2008, 08:15
Hi,

kann der Asterisk ein Telefona aufzeichnen?

Gruß.

PS:
Ob das erlaubt ist oder nicht sei mal dahingestellt, es geht rein um das technisch machbare.

wengi
30-06-2008, 08:49
Google hilft:
http://www.das-asterisk-buch.de/1.0/applikationen-monitor.html

wengi

thE_29
12-09-2008, 08:31
Mhm!
Also ich schaffe es mich einzuwählen und untereinander zu telefonieren!

Problem ist aber, dass ich nicht raus voipen kann!

Meine Einstellungen für A1 Voice Over IP trage ich so im X-Lite ein:

Wobei der Displayname wurscht ist! So kann ich mit dem Programm xlite mich super bei A1 einwählen!

Nur wie trage ich das nun bei der sip.conf ein? Dort gibts keinen proxy?!

Hier die Meldung die ich kriege


Asterisk Ready.
-- Executing [+43XXXXXX@wahlplan:1] Dial("SIP/telefon1-005e7870", "SIP/+43XXXXXX@sip-out|60|") in new stack
-- Called +43XXXXX@sip-out
[Sep 12 07:24:07] WARNING[3447]: chan_sip.c:12334 handle_response_invite: Received response: "Forbidden" from '"phone1" <sip:joerg_29@a1.net>;tag=as057bfc08'
-- SIP/sip-out-005eff68 is circuit-busy
== Everyone is busy/congested at this time (1:0/1/0)
== Auto fallthrough, channel 'SIP/phone1-005e7870' status is 'CONGESTION'

thE_29
12-09-2008, 08:58
Okay, hier ist die Lösung

In der sip.conf


[general]
....
register => username:pw@a1-out/username

....

[a1-out]
type=friend
username=username
secret=pw
fromuser=username
canreinvite=no
insecure=very
host=a1.net
fromdomain=a1.net
outboundproxy=sip.a1.net
context=incominga1.net
videosupport=no


Wichtig ist bei dem register Zeugs dass der Name nach dem @ das gleiche ist wie in der Definition! Also nix Host oder dgl, sondern wie die Einstellung heißt.
username und pw gehören natürlich ersetzt mit euren A1 VOIP Dingern!

Achja, bei A1 Voice Over IP kann sich JEDER gratis anmelden und hat 50 gratis SMS! Mit dem A1 Messenger kann man die schicken, gibt es denn sonst noch ein Utility mit denen man SMS schicken kann?


Nachtrag: WIe konfiguriert man diese Ekiga? Der wählt sich bei mir nie ein und will immer die Nummern zu meinem Konto hin anrufen! Also immer nummer@meinhost...
Nur der Asterisk kriegt nicht mal irgendwas mit..


Nachtrag2: OK! Kompiliert ist es jetzt schon mal, aber wie stelle ich die Settings um das sich der bei mir einwählt?

jenne
14-12-2008, 16:31
Hallo,
hat jemand schon auf dem Asus einen Faxserver, der ein die Faxe per eMail zusendet, zum Laufen bekommen? Würde mich über ein paar Tip`s freuen.

Grüße

carterb
05-03-2009, 10:53
Hallo zusammen,

erst einmal "Klasse HowTo!!!"

ich bin eigentlich kein VOIP-FAN, dieses HowTo bringt mich jedoch auf die Idee ein lang geplantes Vorhaben in die Tat umzusetzen (allein das Know-How hat gefehlt).

Ich würde gerne meinen O2XDA (MDA, HTC etc) für Gespräche am Festnetz nutzen. Will heissen, wenn ich nach Hause komme, ins WLAN einloggen und dann Gespräche über meinen Festnetzanschluss führen. Ich habe einen analogen Tel-Anschluss.

Wäre dass mit dem Asterix-Server und der SPA3102 möglich...?
Eigentlich hat der SPA3102 doch Verbindung zum analogen Anschluss und der WL500 kann über den Asterix-Server darauf "zugreifen", oder??

Gäbe es möglicherweise eine andere Alternative für mein Vorhaben?

akbor
05-03-2009, 11:37
Hallo Oliver,

für dein Vorhaben brauchst du keinen Asterisk. Es genügt ein Account bei irgendeinem SIP-Provider. Der SW-Client auf dem mobilen Gerät stellt dann eine direkte Verbindung zum Internet-Server her. Das funktioniert so auch sonst mit jedem IP-Telefon.

Diese Lösung ist OK zum gelegentlichen Raustelefonieren über WLAN. Vorzugsweise auch von den fremden APs (wo du sowieso keinen Asterisk hast). Zum ständig Erreichbarsein taugt diese Lösung nicht viel wegen der sehr kurzen Akku-Laufzeit bei eingeschaltetem WLAN.

Gruß

Robert

carterb
05-03-2009, 12:31
Hi,

danke für die schnelle Antwort...

Mit der von Dir beschriebenen Methode, würde ich doch über einen SIP-Account telefonieren -> VOIP, oder??

Ich möchte aber meine analoge Flatrate zu Hause nutzen und mein WLAN-Handy sozusagen als DECT schnurlos Telefon.

thejew
05-03-2009, 13:00
@carterb
Richtig, das ist auch der hauptgrund bei mir für die nutzung. Ich kann mein "Handy" als "normales telefon" zuhause benutzen.
Oder wenn man bei freunden zuhause ist (mit WLAN) kann man weiterhin über seine Festnetz nummer erreicht werden.

@akbbor
Die akkulaufzeiten sind in ordnung. 2 Tage hält mein handy schon noch trotz ausgelutschtem akku, ist aber auch ein modell von nokia.

carterb
05-03-2009, 13:43
Hi,

@thejew: Das bedeutet also ich kann mit dem WLAN-Handy die analoge Festnetzleitung und gegebenenfalls auch einen VOIP-Service nutzen (bei Aufbau nach HowTo)?

Wenn ja, Du hattest doch im Teil 4 vorgehabt so etwas ähnliches zu erleutern, oder :rolleyes:?? Wird es diesen Teil noch geben oder hättest Du Zeit und Lust mir und den anderen die Konfigurationen für diesen Anwendungsfall kurz zu erläutern??

Eine Frage zum Beispiel wäre, wie stellt man den XDA (MDA....) so ein, dass Gespräche über den Asterix-Server geführt werden. Also wie kann man über WLAN den Asterix-Server ansteuern...

Wäre sehr nett!!

thejew
05-03-2009, 13:49
@carterb
Jap :)

(( Allerdings würd ich den O2XDA erstmal auf seine Voip fähigkeiten testen, bevor ich mir die SPA-3102 kaufen würde. Oder ein wenig nachforschen im netz.
Ich hab schon so einiege geräte gesehen wo die Voip funktionen nur halbhertzig implementiert wurden. ))

Also der 4 Teil wird dir nicht viel helfen. Da es sich auf mein Nokia Handy bezieht.

Ich denke Dein O2XDA hat Windows Mobile 6? Ich hab für einen freund dort mal die Voip funktion eigerichtet. War relativ kompliziert aber da gibt es einiege gute anleitungen im internet.
Generell sind die einstellungen die gelichen wie bei einem VOIP provider, nur das IP, benutzername & password sich auf den Asterisk-Router beziehen.

Hier ist eins dieser vielen tutorials die erklären wie man Voip auf WinMobile6 instaliert http://forum.xda-developers.com/showpost.php?p=1307840&postcount=4

Sollte Dein XDA noch windows mobile 5 haben (war so bei meinem freund) muste warscheinlich eine neue Firmware instalieren.

carterb
06-03-2009, 11:21
Hi,

ja ich nutze WM6. Werde mich mal durch die Tuts suchen.
Danke für den Tip.

Ob mein XDA mit 200Mhz Takt ausreicht ist wirklich fraglich... Habe dazu widersprüchliche Berichte gelesen. Welche Software hasst Du deinem Kollegen auf das Gerät installiert. Was war es für ein Gerät?

Edit: Der XDA soll mit "VOIPSurfer" gut funktionieren... Ich werde das Projekt mal in Angriff nehmen. Die Euros für den 3102 ist es mir wert. Die Einrichtung am XDA klingt gar nicht mal so kompliziert und das Server-Aufsetzen auf dem WL500gP sollte mit HowTo auch funktionieren :-)

Den "VOIPSurfer" muss ich dann nur noch so konfigurieren, dass er als SIP-Provider den Asterix-Server nimmt, oder? Könntest Du kurz erläutern wie das von Statten geht. Wie wird der Server angesprochen, über IP oder....?

Danke!

Gerdi
28-03-2009, 15:58
Ich telefoniere schon lange nur noch über VOIP.

Meine Frage:
a) Kann ich mit Asterisk den Asus wl500gp fernsteuern. (Bei mir läuft zum Beispiel ein Webradio. Kann ich über ein Funktelefon [also Festnetz], ein Menü im Asus steuern?
b) Brauche ich dazu Asterisk?
c) Kann ich mit Asterisk einen Dialog programmieren?
("Wenn Sie klassische Musik wünschen, dann tippen Sie bitte 1. Wenn Sie Pop-Musik wünschen, dann tippen Sie bitte 2. Wenn Sie beenden wollen, dann tippen Sie bitte 9." oder so ähnlich.)

schufti
28-03-2009, 18:06
Hi!

@caterb: in GB gibts das HTC S620 so konfiguriert, dass man VoIP an den WLAN Hotspots des GSM-Betreibers (oder @home) verwenden kann -> geht also.

Generell ist der WM6.0 VoIP Client nicht für Betrieb hinter NAT geeignet, das Problem stellt sich aber hier ja Dank Asterisk nicht :D

Ob du dann deinen Analoganschluß zum Rauswählen verwenden kannst hängt davon ab, ob dieser (über den SPA3102) im Asterisk als Auswahlleitung konfiguriert ist.

@thejew: welche Einstellungen (FW-Regeln, *.config) sind notwenig, damit man einen VOIP-Client aus dem Internet an dem Asterisk anmelden kann?

thejew
30-03-2009, 15:29
@schufti
wenn du diese parameter in der config hast:


[general]
port = 5060
bindaddr = 0.0.0.0

musst du nur port 5060 (glaube UDP) öffnen mit der FW...

schufti
31-03-2009, 13:22
Hi,


musst du nur port 5060 (glaube UDP) öffnen mit der FW...
28-03-2009 19:06

eben genau ... heist das, eine Forwardingregel für diesen Port auf 127.0.0.1 definieren? und ich denke mal, für die RTP Ports müßte man doch auch was machen?

Gruß,
schufti

Edit:
ok, funktioniert. Man muß dafür im post-firewall für die entsprechenden Ports Ausnahmen machen, wie für ssh ....
portforwarding braucht man keines, man kann den asterisk dann direkt über die WAN-IP ansprechen (von innen und außen) was auch die NAT Problematik vereinfacht.

schufti
23-01-2010, 17:38
Hi!

Hier (http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=207737) gibt's einen sehr interessanten thread für ein billiges VoIP/GSM Gateway.

Es basiert auf chan_datacard; wäre interessant, ob das auch auf oleg-fw läuft oder ob dafür außer chan_datacard auch die koppel-fw nötig ist.

schufti