PDA

Bekijk de volledige versie : WL-500gp V2 Problem



Anewbie
28-05-2008, 23:51
Hallo an ALLE,

ich bin neu hier, bin jetzt stolzer Besitzer eines WL500gp V2 und ich grüße
alle HIER. :p
Ich habe das Gerät erst seit ein paar Tagen, aber ich habe das Internet mit
der SuFu und auch das Forum schon mächtig strapaziert, aber leider nichts
passendes gefunden. Erst einmal die Daten:
- Ich habe angeblich Versatel 16000
- AR860 Modem
- Asus WL-500gP V2 Router (original Firmware 2.0.15)
- XP Laptop
Ich habe den Laptop mit Kabel an den Router angeschlossen und WiFi erst einmal
aus gemacht.

1. Problem
Egal was ich einstelle, mein Download liegt bei 9.194 kbit/s und mein Upload bei 500 kbit/s.
Versatel sagt aber, dass ich eigentlich den vollen speed haben müsste. :confused::confused::confused:
Kann ich da etwas ändern, damit der speed besser wird ?

2. Problem
Wenn ich den Router 24 Std. laufen lasse, dann wird der speed so langsam, bis
hin zum Verbindungsabbruch, dann hilft nur noch Stromstecker ziehen und 1min. warten und dann wieder einstecken.
Danach wieder der Speed wie oben angegeben. Nach 24 Std. beginnt das Spiel von vorne.
Was mache ich falsch, oder was muss ich ändern ?

Würde mich über Eure Hilfe sehr freuen, bin schon am verzweifeln.

Danke Steffan

WLAN-Fan
29-05-2008, 11:10
2. Problem
Wenn ich den Router 24 Std. laufen lasse, dann wird der speed so langsam, bis
hin zum Verbindungsabbruch, dann hilft nur noch Stromstecker ziehen und 1min. warten und dann wieder einstecken.
Danach wieder der Speed wie oben angegeben. Nach 24 Std. beginnt das Spiel von vorne.
Was mache ich falsch, oder was muss ich ändern ?

Würde mich über Eure Hilfe sehr freuen, bin schon am verzweifeln.

Danke Steffan
Hast du E-Mule oder einen andren P2P-Dienst laufen?

Gruß.

Anewbie
29-05-2008, 12:17
Hallo,

nein ich habe gar nichts in der Richtung laufen.

DAnke Steffan

newbiefan
29-05-2008, 21:36
Ich vermute, dass Du nicht viel finden wirst.
Weiters faellt es mir schwer anzunehmen, dass der Router langsam wird....

Aber auch dafuer gibt es eine einfache Abhilfe:

1.) Installiere Olegs FW
2.) Installiere nach Wengis HowTo den Cron und trage taeglich 1x od. 2x
taeglich einen Reboot ein, natuerlich zu Zeiten in denen sowieso keiner
surft (also z.Bspl. 5:00 und 16:00).

Eventuell tritt das Problem mit Olegs FW gar nicht mehr auf, dann brauchst Du nichts zu installieren.
Ein aehnliches Problem hatte ich in der Anfangszeit, der Asus wollte nicht mit dem Speedtouch zusammen arbeiten. Die INET Verbindung brach nach wenigen Minuten ab - seit ich ein vernuenftiges (eigenes) Modem habe geht es problemlos.

legolas
29-05-2008, 22:58
Hi,

oftmals liegt es am Modem in Kombination mit einer schlechten Telefonleitung. Das Problem tritt meistens bei Umstellungen auf höhere Datenraten auf, da die Qualität der Leitungen bei höheren Datenraten immer wichtiger wird. Wenn die Datenqualität nachlässt, handelt DSL eine neue niedrigere Datenrate aus. Zuerst wird mit Maximalspeed angefangen und dann schrittweise reduziert, bis keine Fehler mehr auftauchen.

Wenn Deine Telefonleitung schlecht ist, kann Dir sowas schnell passieren. Versuch mal ein anderes Modem.

Alternativ schliess mal eine FritzBox an, wenn Du eine auftreiben kannst. Die hat prima Debug-Informationen für die DSL-Parameter. Bei den meisten Boxen sieht man da gar nichts. So kannst Du zu mindest herausfinden, ob es an der Leitung liegt (Dämpfungswert in dB).

Ich musste mir z.B. eine neue Telefonleitung legen, damit DSL 6000 überhaupt funktioniert. Vorher ging nur DSL 1000.

Norbert

Anewbie
30-05-2008, 12:51
Hallo,

@newbiefan

ok, habe jetzt Olegs Firmware drauf, aber noch nichts installiert.
Mal sehen ob das schon so klappt.
Was wäre denn ein vernünftiges Modem ?

Ich hatte ja schon langsam den Verdacht, dass meine Einstellung für WiFi daran schuld sind, weil ich WiFi automatisch um 18:00 Uhr ausschalte und um 9:00 Uhr
einschalte. Komischerweise ist ja der Fehler immer in den Abendstunden aufgetreten, am Tag war alles ok.
Na ja, mal sehen ob es mit Oleg geht.

@legolas

Komisch nur, dass am Tag alles ok ist und in den Abendstunden der Fehler kommt. Wie o. geschrieben, mal sehen ob Oleg abhilfe schafft.

Danke Steffan

Anewbie
31-05-2008, 08:28
Hallo,

also Oleg hat leider auch keine Abhilfe gebracht. In den Abendstunden ist mein
DSL Speed immer langsamer geworden und nachts war die Verbindung völlig weg.
Jetzt am Morgen musste ich beide Geräte vom Strom trennen, eine min. warten
und dann habe ich erst das Modem und danach den Router eingesteckt.
Jetzt geht wieder alles. (je mehr ich mich bei Versatel beschwere, um so
langsamer wird mein Speed. Am Anfang waren es noch 10000 jetzt nur noch
8000 im download :confused::confused::confused: )
Was mache ich falsch ?


2.) Installiere nach Wengis HowTo den Cron und trage taeglich 1x od. 2x
taeglich einen Reboot ein, natuerlich zu Zeiten in denen sowieso keiner
surft (also z.Bspl. 5:00 und 16:00).

Ist das nur für den Router, oder wird dadurch das Modem veranlasst einen
neuen Sync zu machen ?
Also so , als wenn ich den Stromstecker ziehe ?

Bitte um Eure Hilfe.

Danke Steffan

legolas
31-05-2008, 10:11
Hi,


Hallo,

Komisch nur, dass am Tag alles ok ist und in den Abendstunden der Fehler kommt. Wie o. geschrieben, mal sehen ob Oleg abhilfe schafft.



Das war bei mir ähnlich. Das kann man damit erklären, dass ab Nachmittag bis Abend alle wieder zu Hause sind und surfen. Verlaufen die Telefonleitngen zweier oder mehrerer DSL-Anschlüsse parallel, so stören sie sich gegenseitig, wenn sie aktiv sind. Das Problem wird immer dann sehr deutlich wenn viel gesurft wird. Das kann man sehr gut in der Bandbreiten-Spektrum-Anzeige der FritzBox sehen. Am Abend ist meine Leitung auch immer schlechter als am Tage.

Oftmals liegt es an der schlechten Verkabelung der Telefonleitungen im Haus. Bei mir waren es Strippen von 1930 mit mehreren Abzweigungen und Verlängerungen. Das ist total tödlich für High-Speed-DSL. An den Koppelstellen treten hauptsächlich Verluste auf und an den Stichleitungen Interferenzen. Der Signal zu Rauschabstand war auf der alten Leitung sehr schlecht. Zudem war die nutzbare Bandbreite sehr schmal.

Ich hab meine alte Telefonleitung tot gelegt und eine neue Leitung mit einer geschrimten Netzwerkleitung verlegt. Das kann zwar nicht jeder (z.B. Hochhaus), bei mir ging es aber. Danach war es wesentlich besser. Ich habe auch auf die letzte Telefondose verzichtet und bin direkt an die FritzBox gegangen.

Wenn Du die Möglichkeit hast eine aktuelle FritzBox (z.B. 7170) anzuschliessen, dann mach das mal. Eine bessere Fehlerdiagnose gibt es nicht. Versatel kann Dir da vermutlich auch nicht richtig helfen, da die Leitungen der Telekom gehören. Manchmal hilft es auch, nur den Telefonanschluss über andere Leitungen (Ports) zu legen, damit Störungen benachbarter Leitungen minimiert werden. Das macht aber nur Sinn, wenn die Leitung an sich gute Übertragungseigenschaften hat. Das musst Du bei Versatel oder der Telekom beantragen.

Hier noch ein Tip zum Maximal-Speed: Der Maximal-Speed ist immer von der Leitungsqualität, Leitungslänge und den auftretenden Störungen abhängig. Bei meinem 16.000 KBit DSL kommen stbil nur 6.000 KBit an, da meine Leitung zur DSL-Vermittlungsstelle zu lang ist (die Leitungsdämpfung ist zu hoch). Theoretisch gingen auch noch 9.000-10.000 KBit laut FritzBox, jedoch muss man bei tageszeitanhängigen Verschlechterungen der Übertragungsqualität mit Verbindungsabbrüchen oder Rückschaltungen der Datenrate rechnen. Das nervt aber tierisch, wenn alle paar Minuten die DSL-Verbindung abreisst. Ebenso kann es helfen, wenn die Datenrate von Seiten des Anbieters auf eine kleinere Datenrate begrenzt wird. Dann steigt der Störabstand und die DSL-Verbindung ist stabiler. Ist nur blöd, dass man dann den vollen Speed nicht nutzen kann. Persönlich kann ich auch gut mit 6.000 KBit leben. Mir leigt sehr daran, dass die Leitung stabil steht, da ich DSL als VPN-Standleitung für meinen Server benutze.

Norbert

WLAN-Fan
02-06-2008, 12:27
... Das kann man sehr gut in der Bandbreiten-Spektrum-Anzeige der FritzBox sehen. Am Abend ist meine Leitung auch immer schlechter als am Tage. ...
Kannst du das hier mal zeigen?

Gruß.

Anewbie
04-06-2008, 08:05
Hallo,

also nach langem hin und her mit Versatel hat sich herausgestellt, dass bei Versatel
was falsch ist. Mittlerweile haben die es so hinbekommen, dass zumindestens
keine Verbindungsabbrüche mehr kommen, aber der DSL-Speed lässt noch auf sich warten.

Gibt es eine Möglichkeit über den Asus Router das Modem zu einem Reset zu bewegen, also so als wenn ich am Modem den Netzstecker ziehe ?
... und wenn ja, könnte mir einer das bitte erklären, da ich im Netz nichts gefunden habe ?
Wäre super, wenn mir einer helfen kann.

Danke Steffan


PS:
Habe mir dieses Cron-Skript schon angeschaut, weiß aber nicht, ob das die
Lösung wäre, und wenn ja, dann weiß ich nicht so recht, wie ich es einstellen muss.
Bin für jede Hilfe dankbar.

Gruß

Anewbie
09-06-2008, 13:06
Hallo,

@newbiefan


2.) Installiere nach Wengis HowTo den Cron und trage taeglich 1x od. 2x
taeglich einen Reboot ein, natuerlich zu Zeiten in denen sowieso keiner
surft (also z.Bspl. 5:00 und 16:00).


... wäre super, wenn mir das einer genauer erklären könnte.
Über google oder hier im Forum habe ich für mich noch nichts passendes gefunden.

Ich habe Oleg drauf und habe das genau nach dieser Anleitung Wengis HowTo
gemacht. Bis dahin einfach super. Vielen Dank
Aber wie mache ich das jetzt, das mein Router, so wie newbiefan das geschrieben hat zu bestimmten Zeiten einen reboot durchführt :confused:

... bitte um Hilfe


Danke im voraus

Steffan

newbiefan
09-06-2008, 20:06
Hallo,

@newbiefan



... wäre super, wenn mir das einer genauer erklären könnte.
Über google oder hier im Forum habe ich für mich noch nichts passendes gefunden.

Ich habe Oleg drauf und habe das genau nach dieser Anleitung Wengis HowTo
gemacht. Bis dahin einfach super. Vielen Dank
Aber wie mache ich das jetzt, das mein Router, so wie newbiefan das geschrieben hat zu bestimmten Zeiten einen reboot durchführt :confused:

... bitte um Hilfe


Danke im voraus

Steffan

Naja, einmal
google crontab haette nicht geschadet..........
die Crontab-Tabelle steht in: /opt/etc/crontab
Ergaenze mit vi oder irgend einem anderen editor (nano, mc usw) die
Crontab-Tabelle, sollte (mindestens) so aussehen:



SHELL=/bin/sh
PATH=/sbin:/bin:/usr/sbin:/usr/bin:/opt/sbin:/opt/bin
MAILTO=""
HOME=/
#Syntax is; minute hour dayofmonth month dayofweek user command
0 0 * * * admin /opt/sbin/logrotate -f /opt/etc/logrotate.conf &>/dev/null
0 05 * * * admin /sbin/reboot
0 16 * * * admin /sbin/reboot


Wenn der Cronjob installiert ist, kann auch mehr drinnen stehen, im Prinzip geht es ohnehin nur um die beiden Zeilen mit reboot.
Es gibt vieeeeele Moeglichkeiten Jobs zu bestimmten Zeiten, Tage od, Wochentage usw. auszufuehren, also schlage ich vor, einmal Goggle fuettern...
Viel Spass........

Anewbie
12-06-2008, 07:18
Hallo newbiefan,

vielen Dank für die Hilfestellung. Sorry ich bin noch am Anfang von Linux und da
hilft mir so ein praktisches Beispiel, wie von Dir, sehr viel schneller und besser weiter. VIELEN DANK
Jetzt läuft alles so weit und dank Dir macht der Asus auch das was er soll.

Kann ich in so einem Crontab auch das Modem zeitgesteuert rebooten ?

Ich habe es schon so eingerichtet, dass ich über den Router das Modem ansprechen kann.
Jetzt muss ich doch bestimmt im Skript noch die IP des Modems einbauen, da
es ja eine anderen Bereich hat ?
Muss ich mich dafür zuvor über das Skript in das Modem einloggen, oder nicht ?

Wäre für einen Denkanstoß sehr dankbar.

Gruß Steffan

newbiefan
12-06-2008, 19:50
Ein Modem 'reboot' ueber den Asus ausgeloest geht nur theoretisch, ist aber in jedem Fall schwierig.
Du musst ein Modem mit Telnet-Zugriff haben. Ich selber benutze diese Moeglichkeit eher selten, oder nur wenn ich am Asus arbeite.
Aber zum Einstieg: wenn Du von Windows aus mit telnet auf dein Modem kannst, geht es auch vom Asus (genau gleich).
Also am Asus einloggen und 'telnet 192.168.x.x'
Wichtige Infos: (aber die Options sind am Asus eingeschraenkt)
http://linux.about.com/od/commands/l/blcmdl1_telnet.htm

und eventuell die Loesung (habe ich nicht probiert, siehe username, password)):
http://bugs.busybox.net/view.php?id=26
Viel Glueck, wenns geht bitte um Nachricht (koennte ich auch verwenden).

Anewbie
12-06-2008, 20:27
Hallo newbiefan,

... danke für den Denkanstoß :)
Beim ersten Anlauf hat es leider nicht geklappt, per Telnet auf das Modem
zuzugreifen, per Webinterface kein Problem.

Steffan

newbiefan
12-06-2008, 20:38
Hallo newbiefan,

... danke für den Denkanstoß :)
Beim ersten Anlauf hat es leider nicht geklappt, per Telnet auf das Modem
zuzugreifen, per Webinterface kein Problem.

Steffan

Na das ist schlecht, sieht so aus als ob dein Modem kein Telnet hat.....
Also geht es nicht. Wenn Du einmal das Modem tauschen solltest, darauf achten, dass es auch Telnet kann - ist meist viel bequemer.....

Anewbie
13-06-2008, 19:34
Hallo newbiefan,

ich habe jetzt die original Firmware auf meinem AR860 draufgeklatscht und siehe
da, ich kann mit Telnet drauf zugreifen.
Allerdings sind die zwei Links von Dir für einen Linuxbeginner recht heftig, von
daher weiß ich noch nicht so recht, wie ich das jetzt anstellen soll.

Steffan

newbiefan
13-06-2008, 20:16
Ja, Stefan das ist schon klar - aber Linux wirst ohnehin etwas lernen muessen.
Kommst Du wenigstens auf die Konsole vom Asus?
Wenn ja, versuche einmal, Dich auf deinem Modem einzuloggen, natuerlich mit Telnet 192.168.x.x (IP vom Modem)
Danach musst Du den user, dann enter, passwort, enter eingeben (gleich wie im webif vom Modem) und Du bist auf der Konsole vom Modem. Da brauchst nur mehr reboot, enter einzugeben und ab geht die Post.
Wenn das funktioniert, postest Du mir die busybox-version (wird beim login angezeigt), ev. schreibe ich Dir fuer den Asus den richtigen Script - den kann ich ja auch verwenden.........
Je nach busybox version vom Modem funktionieren die gleichen Befehle wie am Asus, z.Bspl. 'free'
Viel Spass

Anewbie
13-06-2008, 22:20
Hi newbiefan,

also das ist kein Problem mit Telnet, sieht dann so aus:

BusyBox v0.61.pre (2007.08.22-07:45+0000) Built-in shell (ash)
Enter 'help' for a list of built-in commands.

# help

Built-in commands:
-------------------
. : bg break builtin cd chdir continue eval exec exit export
false fc fg hash help jobs kill local pwd read readonly return
set setvar shift times trap true type ulimit umask unset wait


ein Free sieht so aus ...

# free
total used free shared buffers
Mem: 6324 6052 272 0 824
Swap: 0 0 0
Total: 6324 6052 272
#


reboot klappt auch.

... ich weiß, ich bin auch schon kräftig am lesen und probieren. Je mehr
man in die Materie kommt, umso mehr Spaß macht es :D
... aber aller Anfang ist schwer.
Bin weiter am Probieren nach der Lösung.

Danke Steffan

newbiefan
14-06-2008, 11:02
Ja Stefan, ich habe kurz nachgesehen - es scheint zu gehen, sogar definitiv.
Aber nur mit lynx, das ist ein Browser im Asus - kannst du selber versuchen:
Wenn Du nach Wengis HowTo installiert hast:
'ipkg install lynx'

Danach:
'lynx 192.168.x.x' (IP vom Modem)

Der Vorteil ist, das Lynx auch die typische Linux-Pipe kennt, wie z.Bspl.

echo "google.de" >> /tmp/mnt/irgendeinfile
dann:

lynx `cat /tmp/mnt/irgendeinfile`

Auf diese Art kannst Du alle Einstellungen am Modem automatisieren, bzw.
genau die gleichen Vorgaenge wie im Webif automatisch ausfuehren. Dazu schreibst du die Befehle in einen sog. Script, machst den Script ausfuehrbar mit:
chmod 755 /opt/etc/wasweissich und rufst den Script in der Crontab einfach auf.
Oder du holst dir einen Dump vom Modem:

lynx --dump 192.168.x.x
oder

cat datafile | lynx -post_data http://yoursite.com/cgi-bin/script.cgi

Du musst aber schon wissen, was und wie Du es einsetzen willst (-post_data, usw.)

Das ist ein echt coole Sache, aber in jedem Fall: googeln ist angesagt!!
Have fun!!

EDIT:
Um einmal zu sehen, welche Seiten es gibt rufst Du zuerst den dump auf, danach
verwendest Du irgend eine Seite (vom Dump) im Aufruf von Lynx (aber mit der Extension).

Versuche einmal: (root/admin=(user/pwd)von deinem Modem, detto IP und Seite)
Du musst aber im Dosfenster wieder zurueck scrollen, denn die Ausgabe "huscht" nur so vorbei.


cat datafile | lynx -auth=root:admin -post_data http://192.168.150.233/Status_Router.asp