PDA

Bekijk de volledige versie : WL-HDD + oleg-FW + Twonky rechnet sich tot



mozz
05-05-2008, 10:34
Hi,

ich hab seit einer Woche gluecklich meinen Wifi-MP3-Server laufen,
hab aber noch das Problem, dass er nach 20, 30 Minuten uptime
total langsam wird. Die Antwortzeiten fuer upnp, http (das gilt aber _nur_
fuer den Twonkymedia Mediaserver; nicht oder nicht so krass fuer das
Webinterface von oleg) gehen auf 15, 20 Sekunden hoch. So macht
das Blaettern in Songlisten nicht richtig Spass (und das "InternetRadio1"
von Technisat timet eh nach 10 Sekunden aus).

Ich hab das Problem letzte Woche in einem anderen Forum genauer
beschrieben und zwei Prozesslisten (einmal nach dem Start, einmal
nach 20 min. uptime) gepostet. Weiss eine/r von euch Rat?

Hier der Link:
http://www.twonkyforum.com/viewtopic.php?f=8&t=5077

Danke schonmal,
Mos

Winne2Koslowski
06-05-2008, 10:32
Hm. Bei mir braucht der Twonky gut 20 Minuten, bis er nach einem Restart damit fertig ist, 30GB an MP3s in seine Datenbank zu packen. Dabei lastet er die WL-HDD immer gant aus, entweder mit dem twonkymedia Prozess oder mit dem iTunes-Importer.

Normal, würde ich sagen, aber nicht mehr normal, wenn es so bleibt, nach dem Import der MP3s sollt ja wieder alles ruhig sein und selbst, wenn ein Client auf den Twonky zugreift sieht man den ja kaum mit Top.

Ich habe allerdings auch die Erfahrung gemacht, dass diverse Programme (mpd zB) mit den opt-Paketen besser laufen. Deinem Screenshot im twonky-Forum nach benutzt Du zumindest das "normale" Top.

Allerdings spielt es vielleicht auch eine Rolle, was bei dir sonst noch läuft, was wird denn in /opt/etc/init.d/ alles gestartet (und eventuell mit Xinet.d)?

Und welchen Twonky benutzt Du? Ich habe hier 4.4.4i und da läuft alles töfte.


// Achso, du hast einen alten Twonky, nimm doch den aktuellen / aktuelleren. Und nach Adam Rieses Milchmädchen dürfte der Import von 10.000 Liedern eine Halbe bis eine Dreiviertelstunde dauern.

mozz
06-05-2008, 23:02
Das koennte hinhauen! Bei jedem Neustart baut er die DB neu auf? Auch dann,
wenn ich ihm eine Serverinstanz ("twonkymediaserver") wegschiesse?

Solange die DB relativ klein ist (unter 6000 Songs) antwortet der Server schnell;
darueber werden die Antwortzeiten dann schnell kritisch. Und bleiben es bis
zum naechsten Neustart, auch ueber viele Stunden.

Ich hatte uebrigens bis vor kurzem "Advanced navigation tree" eingestellt, also
Indizierung nach ABC-Subgruppen usw.

Nachdem ich irgendwo gelesen hatte, dass das viel Performance kostet,
bin ich jetzt wieder bei "Standard navigation tree". Das Antwortverhalten des
Servers ist damit sehr viel besser!

> Und welchen Twonky benutzt Du? Ich habe hier 4.4.4i und da läuft alles töfte.

Auch 4.4.4 (war das nicht das letzte Release, das es fuer die WL-HDD geben sollte?)-:

Den Buchstaben nach der 4 kann ich nicht ermitteln, aber das "build" ist vom
28.2.2008, 4:00

Die Fragen zu /opt/etc/init.d kann ich grade nicht klaeren, weil ich mich grade
ausgesperrt habe :-) (dachte irgendwie, oleg wuerde mit dem "LAN interface"
das WLAN-Interface meinen, und mit "WAN interface" den Ethernetport. Scheinbar
isses umgekehrt? Jetzt kann ich die WL-HDD von meinem Drahtnetz aus nicht
mehr sehen :-(

bis dann,
mos

legolas
14-05-2008, 21:26
Hi,

habe bei mir auch den Twonkimedia 4.4.4 laufen. Bei mir sind 24GB in 4000 Dateien. Die Indizierung dauerte ein wenig und lief bei Volllast.

Danach kann man sehr schnell und zügig mit den Standardeinstellungen arbeiten. Ich habe allerdings eine WL500gP. Die hat mehr Power (260MHz) und mehr RAM (32MB). Zudem benutze ich eine Swap-Partition. Die würde ich Dir auf jeden Fall empfehlen, da Du nur 16MB RAM hast bei der WL-HDD.

Die WL-HDD hat recht wenig Rechenpower im Vergleich zum WL-500gP. Die erste Wahl für einen Twonkymedia-Server ist sie nicht unbedingt. Bei der Datenmenge sollte das NAS schon etwas mehr Power haben.

Norbert