PDA

Bekijk de volledige versie : [How-To] Crosscompilieren eigener IPK Pakete



FastJack
05-04-2008, 10:24
Anleitung zum Cross-Compilieren von IPK Paketen

Einführung:
Hallo zusammen,
ich hatte schon längere Zeit vor mir das anzuschauen, da ich selber ein altes Paket vom rtorrent neu compilieren wollte.
Hier nun meine Vorgehensweise wie ich zum Ziel gekommen bin.

1.) Linux Distribution
Ich habe dafür Debian 4.0_r3 in der Stable Version benutzt. Der große Vorteil bei Debian ist der Paket Manager
apt-get mit dem man sehr einfach Software mit den entsprechenden Abhängigkeiten installieren kann.


Download: http://cdimage.debian.org/debian-cd/4.0_r3/i386/iso-cd/debian-40r3-i386-CD-1.iso

Die installation gestaltet sich auch sehr einfach. Von der CD booten und den anweisungen in Textgeführten Installer folgen.
Ich habe Desktop und Standartumgebung ausgewählt da dies einfach komfortabler für weitere Aktionen ist.
Wichtig, hierbei muss eine Internet verbindung bestehen, damit er entsprechende Pakete nachholen kann.

2.) Installation Benötigter Tools
Zum Cross kompilieren benötigen wir unterschiedliche Developer Tools. Mit folgendem Befehl werden alle benötigten Pakete installiert:


apt-get install gcc cvs subversion flex bison make pkg-config rsync gettext libglib2.0-dev autoconf libtool automake1.9 sudo patch bzip2 gzip wget sed


3.) SVN checkout der Optware Umgebung


cd /opt
svn co http://svn.nslu2-linux.org/svnroot/optware/trunk optware
cd optware

Dieser Befehl erstellt im /opt ein Unterverzeichniss optware in dem die Cross-Compilier Umgebung hin ausgecheckt wird.

4.) Erstellen der Oleg Arbeitsumgebung im optware Verzeichniss


make oleg-target
cd oleg
make directories ipkg-utils


5.) IPK Paket compilieren
Zum Verständnis, unter /opt/optware/oleg/make liegen alle *.mk Buildscripte um die verschiedenen Packete zu erstellen.
Wenn Ihr nun einfach ein aktuelles IPK Packet neu compilieren wollt, dann einfach folgenden Befehl eingeben.


cd /opt/optware/oleg
make Paketname

Ich empfehle am Anfang es mit einem kleinen Packet zu testen wie "which".
Das dauert im Normalfall nicht sehr lange zum compilieren.
Wenn er hier durchgelaufen ist müssen wir noch die eigentliche *.ipk Datei erstellen.
Das geht mit folgenden beiden Befehlen.


make Paketname-ipk (Dies erstellt das Packet und die IPK Datei)
make Paketname-check (Dies überprüft nochmal die soeben erstellte IPK Datei)


6.) Ältere Versionen comillieren
Wenn Ihr wie ich, eine ältere Version compilieren wollt, geht Ihr wie folgt vor.
Auf der Webseite http://trac.nslu2-linux.org/optware/browser/trunk/make
Sind alle *.mk Buildscripte gelistet. Sucht euer Entsprechendes Paket aus und klickt es an. Rechts oben auf Revision Log klicken um auch die älteren Stände zu sehen.
Dort könnt Ihr dann anhand der Log-Message auswählen welchen alte Buildscript Ihr wollt. Entsprechen das @xxxx anklicken und am Ende der Seite auf Original Format klicken.
Dadurch könnt Ihr das alte Buildscript runterladen.
Die gedownloadete Datei nach /opt/optware/oleg/make kopieren. Am besten die aktuelle *.mk Datei vorher wegsichern.

Viel Spaß beim erstellen eigener IPK Pakete.

Gruß FastJack

P.S.: Bei Fragen einfach hier in dem Beitrag Posten.

gr4ssh0pp3r
05-04-2008, 11:18
schonal danke sagen :) werd ich gleich testen wenn ich Zeit habe

N3m3515
05-04-2008, 17:56
ihr müssts auch sticky machen bevors verschwindet

WLAN-Fan
08-04-2008, 13:17
Hi,

da sage ich auch nur danke und sofortiges testen ist jetzt angesagt!

Gruß.

FastJack
15-04-2008, 11:45
wie kann man denn seinen Beitrag zum sticky machen einreichen? :rolleyes:

WLAN-Fan
15-04-2008, 12:55
Hi,

wie kann man denn seinen Beitrag zum sticky machen einreichen? :rolleyes:
habe mal den Admin für das German Forum angeschrieben.

Gruß.

FastJack
15-04-2008, 17:51
Hi,

habe mal den Admin für das German Forum angeschrieben.

Gruß.

ah super, vielen Dank Dir :)

britnet
15-04-2008, 19:25
Danke für das Howto, ich habs mal sticky gemacht!

wary
25-04-2008, 21:35
Was muss ich machen wenn ich die sachen auf dem neuesten Stand halten will?
Gibt es da ein kommando das due Updates runterläd oder so?
Ansonsten funktioniert das mit dem neuen Ubuntu 8.04 super :) Nur das paket svn nennt sich hier subversion!

wengi
26-04-2008, 06:37
Hi,

falls Du den svn kram meinst solltest Du im entsprechenden Verzeichnis mal "svn up" eingeben.
Dann wird das svn aktualisiert.

Falls Du die installierten Pakete meinst sollte das Dein paketmanager machen. Also apt-get update | upgrade | dist-upgrade.

Und svn heißt bei den meisten systemen subversion.

wengi

ASUSNewbie
08-05-2008, 22:15
Hallo Zusammen
bin hier neu und nicht ganz sicher ob dies der richtige Thread ist:

Ich will ein eigenes kleines C-Programm für den ASUS WL-500gP compilieren und dort permanent installieren. Aus diesem Grund hatte ich mir schon die ASUS-Toolchain mit der "OLEG-Erweiterung" nach der Anleitung http://wiki.wl500g.info/index.php/compilingcustomfirmware zusammengestellt. Allerdings bekomme ich dort beim kompilieren des Kernel (make kernel) nach einiger Zeit einen Fehler, dass ein Patch nicht gefunden wurde.:mad:

Nun habe ich diesen Thread entdeckt und nach der hier beschriebenen Anleitung alles installiert.
Könnt Ihr mir sagen wie

...ich,mit welchen Parametern, Pfaden, etc, mein C-Programm aufrufen muss, dass es für den ASUS-Router kompiliert wird. Das Programm benötigt einige Libraries, wie -lm, welche ich statisch dazubinden möchte.
...ich diese kompilierte Programm nun permanent auf dem Router installieren kann. Nach meinem Verständnis muss dieses Programm mit ins Packet hineingebracht werden...(?)


Vielen Dank schon mal.

ASUSNewbie
09-05-2008, 20:41
Wenn Ihr nun einfach ein aktuelles IPK Packet neu compilieren wollt, dann einfach folgenden Befehl eingeben.


cd /opt/optware/oleg
make Packetname

Ich empfehle am Anfang es mit einem kleinen Packet zu testen wie "which".
Das dauert im Normalfall nicht sehr lange zum compilieren.
Wenn er hier durchgelaufen ist müssen wir noch die eigentliche *.ipk Datei erstellen.

Hallo FastJack,
ich habe die vorgeschlagenen Schritte/Installationen durchgeführt und bekomme bei

make which
folgende Fehlermeldung:

WARNING: `makeinfo' is missing on your system. You should only need it if
you modified a `.texi' or `.texinfo' file, or any other file
indirectly affecting the aspect of the manual. The spurious
call might also be the consequence of using a buggy `make' (AIX,
DU, IRIX). You might want to install the `Texinfo' package or
the `GNU make' package. Grab either from any GNU archive site.
make[5]: *** [/opt/optware/oleg/toolchain/buildroot/toolchain_build_mipsel/binutils-2.17.50.0.8/bfd/doc/bfd.info] Error 1
make[5]: Leaving directory `/opt/optware/oleg/toolchain/buildroot/toolchain_build_mipsel/binutils-2.17.50.0.8-build/bfd/doc'
Making info in po
make[5]: Entering directory `/opt/optware/oleg/toolchain/buildroot/toolchain_build_mipsel/binutils-2.17.50.0.8-build/bfd/po'
make[5]: Nothing to be done for `info'.
make[5]: Leaving directory `/opt/optware/oleg/toolchain/buildroot/toolchain_build_mipsel/binutils-2.17.50.0.8-build/bfd/po'
make[5]: Entering directory `/opt/optware/oleg/toolchain/buildroot/toolchain_build_mipsel/binutils-2.17.50.0.8-build/bfd'
make[5]: Nothing to be done for `info-am'.
make[5]: Leaving directory `/opt/optware/oleg/toolchain/buildroot/toolchain_build_mipsel/binutils-2.17.50.0.8-build/bfd'
make[4]: *** [info-recursive] Error 1
make[4]: Leaving directory `/opt/optware/oleg/toolchain/buildroot/toolchain_build_mipsel/binutils-2.17.50.0.8-build/bfd'
make[3]: *** [all-bfd] Error 2
make[3]: Leaving directory `/opt/optware/oleg/toolchain/buildroot/toolchain_build_mipsel/binutils-2.17.50.0.8-build'
make[2]: *** [all] Error 2
make[2]: Leaving directory `/opt/optware/oleg/toolchain/buildroot/toolchain_build_mipsel/binutils-2.17.50.0.8-build'
make[1]: *** [/opt/optware/oleg/toolchain/buildroot/toolchain_build_mipsel/binutils-2.17.50.0.8-build/binutils/objdump] Error 2
make[1]: Leaving directory `/opt/optware/oleg/toolchain/buildroot'
make: *** [/opt/optware/oleg/toolchain/buildroot/.built] Error 2
Der anschließende
make which-ipk bringt die gleiche Meldung. Wenn ich dann versuche den
make which-check laufen zu lassen kommt folgende Meldung:

checking for C compiler default output file name...
configure: error: C compiler cannot create executables
See `config.log' for more details.
make: *** [/opt/optware/oleg/builds/which/.configured] Error 77

Kannst Du mir hier weiterhelfen? Fehlt mir gcc?
In der config.log Datei finde ich z. B. folgenden Eintrag:

./configure: line 2548: /opt/optware/oleg/toolchain/mipsel-linux-uclibc/gcc-4.1.1-uclibc-0.9.28/bin/mipsel-linux-uclibc-gcc: No such file or directory.
Ich habe unter gcc-4.1.1-uclibc-0.9.28 kein "bin"-Verzeichnis.

FastJack
10-05-2008, 10:24
Hi ASUSNewbie,

nun am Anfang ist es normal das kein bin Verzeichniss da ist. Der Toolchain wird beim allerersten compilieren von einem Program, mit-comiliert.
Dort fällt er bei Dir auf die Nase beim erstellen des Toolchain. Was hast Du denn für ein Linux installiert? Hast Du auch entsprechend alle Packete installiert wie oben angegeben?
Irgendwas scheint ja auf Deinem System zu Fehlen, sonst würde er ja die erste Fehlermeldung mit "WARNING: `makeinfo' is missing on your system." nicht ausspucken.
Bist du auch ales root unterwegs?

Gruß FastJack

olo
27-05-2008, 19:30
hi leute,
ich kann den toolchain nicht kompilieren. hier meine bisherigen versuche


cd /opt
mkdir slug
cd slug
svn co http://svn.nslu2-linux.org/svnroot/optware/trunk optware
cd optware
make oleg-target
cd oleg
make directories
make ipkg-utils
make toolchain
> bei den folgenden auswahlen immer ENTER gedrückt


bei ausführen des letzten schritts bekommen ich die folgende fehlermeldung



find /opt/slug/optware/oleg/toolchain/buildroot/build_mipsel/root -type d -name .svn | xargs rm -rf

Checking build system dependencies:
CC clean: Ok
CXX clean: Ok
CPP clean: Ok
CFLAGS clean: Ok
CXXFLAGS clean: Ok
sed works: Ok
which installed: Ok
GNU make version '3.81': Ok
C compiler '/usr/bin/gcc'
C compiler version '4.1.1': Ok
bison installed: Ok
flex installed: Ok
gettext installed: Ok
Build system dependencies: Ok

wget --passive-ftp -nd -P /opt/slug/optware/oleg/toolchain/buildroot/dl http://www.uclibc.org/downloads/toolchain/linux-libc-headers-oleg.tar.bz2
--2008-05-27 18:44:04-- http://www.uclibc.org/downloads/toolchain/linux-libc-headers-oleg.tar.bz2
Resolving www.uclibc.org... 140.211.166.42
Connecting to www.uclibc.org|140.211.166.42|:80... connected.
HTTP request sent, awaiting response... 404 Not Found
2008-05-27 18:44:05 ERROR 404: Not Found.

make[1]: *** [/opt/slug/optware/oleg/toolchain/buildroot/dl/linux-libc-headers-oleg.tar.bz2] Error 1


der fehler ist logisch denn auf http://www.uclibc.org/downloads/toolchain/ besteht keine datei linux-libc-headers-oleg.tar.bz2.
die datei steht eigentlich auf http://www.wlan-sat.com/boleo/optware

in buildroot.mk hab ich folgendes gefunden


/opt/slug/optware/oleg/make/buildroot.mk
...
82 # Oleg firmware for Asus Wireless routers
83 HEADERS_OLEG_SITE=http://www.wlan-sat.com/boleo/optware
84 HEADERS_OLEG_SOURCE=linux-libc-headers-oleg.tar.bz2
85 HEADERS_OLEG_UNPACK_DIR=linux
86 HEADERS_OLEG=LINUX_HEADERS_SOURCE=$(HEADERS_OLEG_S OURCE) \
87 LINUX_HEADERS_UNPACK_DIR=$(BUILDROOT_HEADERS_DIR)/$(HEADERS_OLEG_UNPACK_DIR)
88 $(DL_DIR)/$(HEADERS_OLEG_SOURCE):
89 $(WGET) -P $(DL_DIR) $(HEADERS_OLEG_SITE)/$(HEADERS_OLEG_SOURCE)
...

in zeile 86 wird LINUX_HEADERS_SOURCE mit der oleg datei version überschrieben, allerdings wird nirgends der link zur downloadseite angepasst (LINUX_HEADERS_SITE).

als test hab ich zeile 86 folgendermassen geändert


86 HEADERS_OLEG=$(HEADERS_OLEG_SOURCE) \

der download funktioniert dann, allerdings sind das nicht olegs header...


wget --passive-ftp -nd -P /opt/slug/optware/oleg/toolchain/buildroot/dl http://www.uclibc.org/downloads/toolchain/linux-libc-headers-2.4.31.tar.bz2
--2008-05-27 19:10:45-- http://www.uclibc.org/downloads/toolchain/linux-libc-headers-2.4.31.tar.bz2
Resolving www.uclibc.org... 140.211.166.42
Connecting to www.uclibc.org|140.211.166.42|:80... connected.
HTTP request sent, awaiting response... 200 OK
Length: 4194659 (4.0M) [application/x-tar]
Saving to: `/opt/slug/optware/oleg/toolchain/buildroot/dl/linux-libc-headers-2.4.31.tar.bz2'

100%[================================================== ================================================== ================================================== ==================>] 4,194,659 95.3K/s in 51s

2008-05-27 19:11:37 (80.4 KB/s) - `/opt/slug/optware/oleg/toolchain/buildroot/dl/linux-libc-headers-2.4.31.tar.bz2' saved [4194659/4194659]

... und das spätere patchen geht schief ...


wget --passive-ftp -nd -P /opt/slug/optware/oleg/toolchain/buildroot/dl http://www.uclibc.org/downloads/snapshots/uClibc-snapshot.tar.bz2
--2008-05-27 19:11:42-- http://www.uclibc.org/downloads/snapshots/uClibc-snapshot.tar.bz2
Resolving www.uclibc.org... 140.211.166.42
Connecting to www.uclibc.org|140.211.166.42|:80... connected.
HTTP request sent, awaiting response... 200 OK
Length: 3533646 (3.4M) [application/x-tar]
Saving to: `/opt/slug/optware/oleg/toolchain/buildroot/dl/uClibc-snapshot.tar.bz2'

100%[================================================== ================================================== ================================================== ==================>] 3,533,646 73.7K/s in 51s

2008-05-27 19:12:34 (67.4 KB/s) - `/opt/slug/optware/oleg/toolchain/buildroot/dl/uClibc-snapshot.tar.bz2' saved [3533646/3533646]

mkdir -p /opt/slug/optware/oleg/toolchain/buildroot/toolchain_build_mipsel
bzcat /opt/slug/optware/oleg/toolchain/buildroot/dl/uClibc-snapshot.tar.bz2 | tar -C /opt/slug/optware/oleg/toolchain/buildroot/toolchain_build_mipsel -xf -
toolchain/patch-kernel.sh /opt/slug/optware/oleg/toolchain/buildroot/toolchain_build_mipsel/uClibc toolchain/uClibc/ uClibc-0.9.29\*.patch
cat ../../sources/buildroot/uClibc-patches/*.patch | patch -d /opt/slug/optware/oleg/toolchain/buildroot/toolchain_build_mipsel/uClibc -p1
patching file Makefile
Hunk #1 FAILED at 163.
1 out of 1 hunk FAILED -- saving rejects to file Makefile.rej
patching file libc/sysdeps/linux/mips/sigaction.c
Hunk #1 FAILED at 49.
1 out of 1 hunk FAILED -- saving rejects to file libc/sysdeps/linux/mips/sigaction.c.rej
patching file libc/sysdeps/linux/mips/pipe.S
Hunk #1 FAILED at 10.
1 out of 1 hunk FAILED -- saving rejects to file libc/sysdeps/linux/mips/pipe.S.rej
patching file libm/Makefile
Hunk #1 FAILED at 81.
1 out of 1 hunk FAILED -- saving rejects to file libm/Makefile.rej
patching file ldso/include/dl-string.h
Reversed (or previously applied) patch detected! Assume -R? [n]
Apply anyway? [n]
Skipping patch.
3 out of 3 hunks ignored -- saving rejects to file ldso/include/dl-string.h.rej
patching file ldso/ldso/arm/dl-sysdep.h
Reversed (or previously applied) patch detected! Assume -R? [n]
Apply anyway? [n]
Skipping patch.
1 out of 1 hunk ignored -- saving rejects to file ldso/ldso/arm/dl-sysdep.h.rej
patching file ldso/include/dl-defs.h
Hunk #1 succeeded at 36 (offset 23 lines).
patching file ldso/ldso/dl-elf.c
Hunk #1 succeeded at 306 (offset -61 lines).
patching file extra/Configs/Config.in
Hunk #1 succeeded at 1158 (offset 171 lines).
patching file libm/s_lrint.c
patching file libm/float_wrappers.c
Reversed (or previously applied) patch detected! Assume -R? [n]
Apply anyway? [n]
Skipping patch.
2 out of 2 hunks ignored -- saving rejects to file libm/float_wrappers.c.rej
patching file libm/Makefile
Hunk #1 FAILED at 59.
1 out of 1 hunk FAILED -- saving rejects to file libm/Makefile.rej
patching file utils/ldconfig.c
Hunk #1 FAILED at 956.
Hunk #2 FAILED at 971.
2 out of 2 hunks FAILED -- saving rejects to file utils/ldconfig.c.rej
patching file include/paths.h
Hunk #2 FAILED at 48.
Hunk #3 FAILED at 72.
2 out of 3 hunks FAILED -- saving rejects to file include/paths.h.rej
patching file utils/ldd.c
Hunk #1 FAILED at 437.
Hunk #2 FAILED at 671.
2 out of 2 hunks FAILED -- saving rejects to file utils/ldd.c.rej
patching file libc/sysdeps/linux/common/bits/in.h
Hunk #1 FAILED at 115.
1 out of 1 hunk FAILED -- saving rejects to file libc/sysdeps/linux/common/bits/in.h.rej
patching file libc/misc/internals/__uClibc_main.c
Hunk #1 FAILED at 28.
1 out of 1 hunk FAILED -- saving rejects to file libc/misc/internals/__uClibc_main.c.rej
make[1]: *** [/opt/slug/optware/oleg/toolchain/buildroot/toolchain_build_mipsel/uClibc/.unpacked] Error 1
...

als letzten versuch hab ich kernel-headers-old.makefile angepasst. dieses file wird in kernel-headers.mk inkludiert und dort steht auch der wget befehl zum downloaden der header


/opt/slug/optware/oleg/toolchain/buildroot/toolchain/kernel-headers/kernel-headers.mk
...
28 $(DL_DIR)/$(LINUX_HEADERS_SOURCE):
29 $(WGET) -P $(DL_DIR) $(LINUX_HEADERS_SITE)/$(LINUX_HEADERS_SOURCE)
...

die files stehen im folgenden verzeichniss

* /opt/slug/optware/oleg/toolchain/buildroot/toolchain/kernel-headers/

in kernel-headers-old.makefile die folgende zeile hinzuggefügt...


...
105 LINUX_HEADERS_SITE:=http://www.wlan-sat.com/boleo/optware
106
107 # the old sanitized kernel-headers
...

...und die oleg header werden runtergeladen...


wget --passive-ftp -nd -P /opt/slug/optware/oleg/toolchain/buildroot/dl http://www.wlan-sat.com/boleo/optware/linux-libc-headers-oleg.tar.bz2
--2008-05-27 20:09:22-- http://www.wlan-sat.com/boleo/optware/linux-libc-headers-oleg.tar.bz2
Resolving www.wlan-sat.com... 212.18.63.81
Connecting to www.wlan-sat.com|212.18.63.81|:80... connected.
HTTP request sent, awaiting response... 200 OK
Length: 3331707 (3.2M) [application/x-tar]
Saving to: `/opt/slug/optware/oleg/toolchain/buildroot/dl/linux-libc-headers-oleg.tar.bz2'

100%[================================================== ================================================== ================================================== ==================>] 3,331,707 17.6K/s in 3m 16s

2008-05-27 20:12:39 (16.6 KB/s) - `/opt/slug/optware/oleg/toolchain/buildroot/dl/linux-libc-headers-oleg.tar.bz2' saved [3331707/3331707]

... aber das patchen geht immer noch schief, mit den gleichen fehlermeldungen wie oben.

kann mir da jeman weiter helfen? vielleicht ein uclibc problem? und sorry das der eintrag sooooo lang geworden ist, hehe. übrigens scheint jemand im russischen forum (http://wl500g.info/showthread.php?t=14252) das gleiche problem zu haben

beste gruesse, olo

Pim Borst
29-05-2008, 20:24
Hallo,

Muss man auch der 'Asus cross compilation toolchain' installieren?
Ich habe auch probleme mit compilieren wie ASUSNewbie beschreibt.
Habe Ubuntu Hardy Linux.

Pim.

olo
30-05-2008, 12:45
hey pim,

der toolchain wird automatisch mitkompiliert wenn du ein packet kompilierst, zB which


make directories ipkg-utils which

du kannst den toolchain auch explizit bauen


make directories ipkg-utils toolchain

und nun mein momentanes problemchen mit dem toolchain das seit einigen tagen hartnäckig nervt :)

erstmal mein code


svn co http://svn.nslu2-linux.org/svnroot/optware/trunk optware
cd optware
make oleg-target
cd oleg
make directories
make ipkg-utils
make toolchain

klappt alles gut bis zum toolchain kompilieren. beim bauen desselbigen wird irgendwann versucht die kernel header runterzuladen. das geht schief weil die angeforderte datei linux-libc-headers-oleg.tar.bz2 nicht auf dem angegebenen server http://www.uclibc.org/downloads/toolchain/ vorhanden ist


Checking build system dependencies:
CC clean: Ok
CXX clean: Ok
CPP clean: Ok
CFLAGS clean: Ok
CXXFLAGS clean: Ok
sed works: Ok
which installed: Ok
GNU make version '3.81': Ok
C compiler '/usr/bin/gcc'
C compiler version '4.1.1': Ok
bison installed: Ok
flex installed: Ok
gettext installed: Ok
Build system dependencies: Ok

wget --passive-ftp -nd -P /opt/slug/optware/oleg/toolchain/buildroot/dl http://www.uclibc.org/downloads/toolchain/linux-libc-headers-oleg.tar.bz2
--2008-05-30 12:36:33-- http://www.uclibc.org/downloads/toolchain/linux-libc-headers-oleg.tar.bz2
Resolving www.uclibc.org... 140.211.166.42
Connecting to www.uclibc.org|140.211.166.42|:80... connected.
HTTP request sent, awaiting response... 404 Not Found
2008-05-30 12:36:34 ERROR 404: Not Found.

make[1]: *** [/opt/slug/optware/oleg/toolchain/buildroot/dl/linux-libc-headers-oleg.tar.bz2] Error 1


das hab ich erstmal temporär gefixt durch folgende zeile ( in rot ) in /optware/oleg/toolchain/buildroot/toolchain/kernel-headers/kernel-headers.mk


...
include toolchain/kernel-headers/kernel-headers-new.makefile
include toolchain/kernel-headers/kernel-headers-old.makefile

LINUX_HEADERS_SITE=http://www.wlan-sat.com/boleo/optware
...

nun werden die richtigen(?) header runtergeladen


wget --passive-ftp -nd -P /opt/slug/optware/oleg/toolchain/buildroot/dl http://www.wlan-sat.com/boleo/optware/linux-libc-headers-oleg.tar.bz2
--2008-05-30 12:42:57-- http://www.wlan-sat.com/boleo/optware/linux-libc-headers-oleg.tar.bz2
Resolving www.wlan-sat.com... 212.18.63.81
Connecting to www.wlan-sat.com|212.18.63.81|:80... connected.
HTTP request sent, awaiting response... 200 OK
Length: 3331707 (3.2M) [application/x-tar]
Saving to: `/opt/slug/optware/oleg/toolchain/buildroot/dl/linux-libc-headers-oleg.tar.bz2'

100%[================================================== ======================>] 3,331,707 413K/s in 8.4s

2008-05-30 12:43:06 (388 KB/s) - `/opt/slug/optware/oleg/toolchain/buildroot/dl/linux-libc-headers-oleg.tar.bz2' saved [3331707/3331707]

aber schon bald geht das patchen der uclibc schief


toolchain/patch-kernel.sh /opt/slug/optware/oleg/toolchain/buildroot/toolchain_build_mipsel/uClibc toolchain/uClibc/ uClibc-0.9.29\*.patch
cat ../../sources/buildroot/uClibc-patches/*.patch | patch -d /opt/slug/optware/oleg/toolchain/buildroot/toolchain_build_mipsel/uClibc -p1
patching file Makefile
Hunk #1 FAILED at 163.
1 out of 1 hunk FAILED -- saving rejects to file Makefile.rej
patching file libc/sysdeps/linux/mips/sigaction.c
Hunk #1 FAILED at 49.
1 out of 1 hunk FAILED -- saving rejects to file libc/sysdeps/linux/mips/sigaction.c.rej
patching file libc/sysdeps/linux/mips/pipe.S
Hunk #1 FAILED at 10.
...

die benutzte uclibc ist der letzte snapshot auf http://www.uclibc.org/downloads/snapshots/. das scheint version 0.9.29 zu sein.


...
wget --passive-ftp -nd -P /opt/slug/optware/oleg/toolchain/buildroot/dl http://www.uclibc.org/downloads/snapshots/uClibc-snapshot.tar.bz2
--2008-05-30 12:43:09-- http://www.uclibc.org/downloads/snapshots/uClibc-snapshot.tar.bz2
Resolving www.uclibc.org... 140.211.166.42
Connecting to www.uclibc.org|140.211.166.42|:80... connected.
HTTP request sent, awaiting response... 200 OK
Length: 3533575 (3.4M) [application/x-tar]
Saving to: `/opt/slug/optware/oleg/toolchain/buildroot/dl/uClibc-snapshot.tar.bz2'
...

die patches sind aber für version 0.9.28. dummerweise konnte ich die version der uclibc beim konfigurieren des kernels nicht auswählen, da die snapshot version per default aktiviert ist


choice[1-8?]: 4
*
* uClibc Options
*
uClibc C library Version
1. uClibc 0.9.28 (BR2_UCLIBC_VERSION_0_9_28)
> 2. daily snapshot (BR2_UCLIBC_VERSION_SNAPSHOT)
choice[1-2?]: 2
Date (yyyymmdd) of snapshot or 'snapshot' for latest (BR2_USE_UCLIBC_SNAPSHOT) [snapshot] (NEW)

deshalb noch einmal ein temporärer hack, diesmal in /oleg/make/buildroot.mk


...
ifneq ($(OPTWARE_TARGET), ts101)
...
sed -i -e 's|^# BR2_UCLIBC_VERSION_0_9_28 is not set|BR2_UCLIBC_VERSION_0_9_28=y|' $(BUILDROOT_BUILD_DIR)/.config
sed -i -e 's|^BR2_UCLIBC_VERSION_SNAPSHOT=.*|# BR2_UCLIBC_VERSION_SNAPSHOT is not set|' $(BUILDROOT_BUILD_DIR)/.config
endif


jetzt benutz ich die richtige uclibc


wget --passive-ftp -nd -P /opt/slug/optware/oleg/toolchain/buildroot/dl http://www.uclibc.org/downloads/uClibc-0.9.28.tar.bz2
--2008-05-30 12:56:50-- http://www.uclibc.org/downloads/uClibc-0.9.28.tar.bz2
Resolving www.uclibc.org... 140.211.166.42
Connecting to www.uclibc.org|140.211.166.42|:80... connected.
HTTP request sent, awaiting response... 200 OK
Length: 1763847 (1.7M) [application/x-tar]
...

das bauen läuft dann ne ganze weile durch, bricht dann aber mit folgendem fehler ab



...
make -C abi/libgcc_eh all
make[3]: /opt/slug/optware/oleg/toolchain/mipsel-linux-uclibc/gcc-4.1.1-uclibc-0.9.28/bin/mipsel-linux-uclibc-gcc: Command not found
make[3]: Entering directory `/opt/slug/optware/oleg/builds/libuclibc++/src/abi/libgcc_eh'
/bin/sh: /opt/slug/optware/oleg/toolchain/mipsel-linux-uclibc/gcc-4.1.1-uclibc-0.9.28/bin/mipsel-linux-uclibc-gcc: No such file or directory
/bin/sh: /opt/slug/optware/oleg/toolchain/mipsel-linux-uclibc/gcc-4.1.1-uclibc-0.9.28/bin/mipsel-linux-uclibc-ld: No such file or directory
/bin/sh: /opt/slug/optware/oleg/toolchain/mipsel-linux-uclibc/gcc-4.1.1-uclibc-0.9.28/bin/mipsel-linux-uclibc-gcc: No such file or directory
../../../scripts/find_libgcc_eh.sh: line 8: /opt/slug/optware/oleg/toolchain/mipsel-linux-uclibc/gcc-4.1.1-uclibc-0.9.28/bin/mipsel-linux-uclibc-gcc: No such file or directory
/opt/slug/optware/oleg/toolchain/mipsel-linux-uclibc/gcc-4.1.1-uclibc-0.9.28/bin/mipsel-linux-uclibc-ar x
make[3]: /opt/slug/optware/oleg/toolchain/mipsel-linux-uclibc/gcc-4.1.1-uclibc-0.9.28/bin/mipsel-linux-uclibc-ar: Command not found
make[3]: *** [unwind-c.o] Error 127
make[3]: Leaving directory `/opt/slug/optware/oleg/builds/libuclibc++/src/abi/libgcc_eh'


das fehlen von gcc und ld versteh ich nicht. der angegebene pfad existiert auf meinem system nicht und sollten die nicht ebenfalls automatisch gebaut werden BEVOR sie benötigt werden?

nun frag ich mich: muss das denn alles so sein :confused: warum kann ich zb die uclibc nicht auswählen und wie krieg ich ein richtig sauberen build hin ohne selbst in makefiles rumzupfuschen? freu mich auf tips :D

wenn der build irgendwann läuft wollte ich für den anfang ein silc-server packet erstellen. hoffe, das es bald soweit ist...

olo

FastJack
30-05-2008, 18:10
nope, normalerweise komiliert er beim ersten mal den toolchain selber.
Reicht wenn Du das installiert was ich oben aufgeschrieben habe.
Probier mal folgendes, ich denke das Problem liegt an Ubuntu:

If you are using a recent version of Ubuntu, the default shell will not allow the toolchain to compile (errors like "csu/version-info.h:1: error: missing terminating " character"), type ls -la /bin/sh and if the result points to dash, then type sudo dpkg-reconfigure dash or simply sudo ln -sf /bin/bash /bin/sh to change the shell. With dash as /bin/sh, it sometimes causes optware perl build to stop with 'You haven't done a "make depend" yet!' error message.

Gruß FastJack

Pim Borst
30-05-2008, 20:10
Hallo,

Danke fur der dash/bash Hinweis, ich habe bash zurruckgezetst, aber das löst nicht das Problem.
Dies ist das Ergebnis, wenn ich 'make oleg-target' Typ:


pim@pim-laptop:/opt/optware$ sudo make oleg-target
make: /opt/optware/toolchain/armv5b-softfloat-linux/gcc-3.3.5-glibc-2.2.5/bin/armv5b-softfloat-linux-gcc: Command not found
[ -e /opt/optware/downloads ] || mkdir -p /opt/optware/downloads
[ -e oleg/Makefile ] || ( \
mkdir -p oleg ; \
echo "OPTWARE_TARGET=oleg" > oleg/Makefile ; \
echo "include ../Makefile" >> oleg/Makefile ; \
ln -s ../downloads oleg/downloads ; \
ln -s ../make oleg/make ; \
ln -s ../scripts oleg/scripts ; \
ln -s ../sources oleg/sources ; \
)
touch oleg/.configured


Nach dem svn checkout, gibt es keine optware/toolchain-Verzeichnis.
Hätte es dort sein mussen?

PS. Entschuldige mein Deutsch, ich bin ein Niederlander:)

FastJack
31-05-2008, 15:48
Hi Pim,

kann sein das Du die komplette Firmware selber kompilieren willst?
Meine Anleitung hier bezieht sich ja nur auf einzelne Pakete :)

Gruß FastJack

ASUSNewbie
01-06-2008, 21:03
Hi ASUSNewbie,

nun am Anfang ist es normal das kein bin Verzeichniss da ist. Der Toolchain wird beim allerersten compilieren von einem Program, mit-comiliert.
Dort fällt er bei Dir auf die Nase beim erstellen des Toolchain. Was hast Du denn für ein Linux installiert? Hast Du auch entsprechend alle Packete installiert wie oben angegeben?
Irgendwas scheint ja auf Deinem System zu Fehlen, sonst würde er ja die erste Fehlermeldung mit "WARNING: `makeinfo' is missing on your system." nicht ausspucken.
Bist du auch ales root unterwegs?

Gruß FastJack

Hi FastJack,
ich habe nun von Ubuntu nach Debian gewechselt und nun funktioniert das Kompilieren de IPK-Packete. Die Toolchain wurde auch angelegt.:)

Ich hätte aber noch ein kleines Problem.
Eigentlich will Ich mein eigenes Programm (für eine USB-Karte K8055)kompilieren und auf den Router bringen. Mein Programm benötigt die libusb von sourceforge.net (http://downloads.sourceforge.net/libusb/libusb-0.1.12.tar.gz?modtime=1141419160&big_mirror=0) . In der Anleitung für das compilieren der libusb soll man configure aufrufen und dann make um die lib zu erstellen. Kannst Du mir sagen, wie ich den Pfad setzen muss, ggf. den configure/make mit Parametern versorgen, dass er mir die lib für den ASUS-Router (compiler aus der Toolchain) compiliert?

Vielen Dank im Voraus

Pim Borst
02-06-2008, 16:22
Hi FastJack, ASUSNewbie,

Ich habe auch Debian installiert und kann jetzt auch packete compilieren.

vielen Dank,
Pim.

FastJack
03-06-2008, 09:33
Hi FastJack,
ich habe nun von Ubuntu nach Debian gewechselt und nun funktioniert das Kompilieren de IPK-Packete. Die Toolchain wurde auch angelegt.:)

Ich hätte aber noch ein kleines Problem.
Eigentlich will Ich mein eigenes Programm (für eine USB-Karte K8055)kompilieren und auf den Router bringen. Mein Programm benötigt die libusb von sourceforge.net (http://downloads.sourceforge.net/libusb/libusb-0.1.12.tar.gz?modtime=1141419160&big_mirror=0) . In der Anleitung für das compilieren der libusb soll man configure aufrufen und dann make um die lib zu erstellen. Kannst Du mir sagen, wie ich den Pfad setzen muss, ggf. den configure/make mit Parametern versorgen, dass er mir die lib für den ASUS-Router (compiler aus der Toolchain) compiliert?

Vielen Dank im Voraus

Hi ASUSNewbie,

hmm sorry da bin ich leider auch überfragt, habe bisher nur Erfahrungen mit dem compilieren der Packete aus der Optware. Eigene Pakete hab ich für den wl500 auch noch keine erstellt.

Gruß FastJack

Pim Borst
03-06-2008, 21:44
Hi ASUSNewbie,

Sie müssen /opt/optware/oleg/make/template.mk nach zb /opt/optware/oleg/make/meinpackete.mk kopieren und es dann anpassen wie auseinandergesetzt ist in der datei.
So habe ich http://rote.sourceforge.net/ kompiliert.
Dafur muss man 'make meinpackete' eingeben in /opt/optware/oleg.
Es ist mir noch nicht gelungen, ein ipkg davon zu machen.
Ich glaube, man braucht dafur noch die Namen der Installations-Dateien einfugen in der .Mk-Datei.

Pim.

thE_29
01-09-2008, 10:27
Ich wollte das gestern auch probieren!
Erstellen von standard ipk Pakete geht ja, aber wenn ich was anderes machen will kotzt er sich beim makefile dermassen an!

Gibts da nicht so eine Anleitung wie beim open-wrt wo man das Build Zeugs wo extrahieren muss und dann mit CC-Flags das ändert?

Pim Borst
30-10-2008, 08:33
In thread http://wl500g.info/showthread.php?t=14968 habe ich gelesen das the buildscripts geändert sind und das es jetzt auch wirkt in neuere Linux Distributionen. Ich habe es versucht fur Ubuntu 8.04 und es wirkt wirklich!

Man kann die Instruktionen in dieser HowTo folgen.
Allein in Schritt 2) muss man auch texinfo in die apt-get packete liste typen.

Ein weitere interessante link fur packeten newbies (wie Ich) ist http://www.nslu2-linux.org/wiki/Optware/AddAPackageToOptware
In der file /opt/optware/make/template.mk kann man auch sehen welcher make commands man brauchen kann. Ins besonderes make packete-stage ist interessant fur libraries.

newbiefan
05-11-2008, 20:21
In der Unslug FAQ
http://www.nslu2-linux.org/wiki/FAQ/Optware-uClibcBuild
geht das
svn co http://svn.nslu2-linux.org/svnroot/optware/trunk optware
unter "Native compilation on router itself"
einfach nicht mehr und bricht mit einer unschönen Meldung ab:

[admin@Server disc0_3]$ svn co http://svn.nslu2-linux.org/svnroot/optware/trunk optware
svn: Can't read directory 'optware': Operation now in progress


Gibt es überhaupt noch ein funktionierendes HowTo?
Wer hat eine Idee?

delmo
21-06-2009, 13:53
Hallo,

ich habe einen Wl500gpV2 mit Olegs FW. Unter Ubuntu habe ich nach dieser (http://www.wl500g.info/showthread.php?t=13817) Anleitung versucht z.B. which cross zu kompilieren. Leider funktionieren die Binaries auf dem Router nicht (sh: ... not found). Muss ich noch etwas beachten, um speziell für dieses Target zu kompilieren?

Gruß und Dank
delmo

pooz
11-11-2009, 20:49
Hi Leute,

1) ich möchte gerne wissen, ob ich mit dieser Anleitung auch Quellcode auf kfurges Firmware cross-kompilieren kann?

2) Ich muss zugeben, ich habe die Strukturierung nicht ganz verstanden: Gehört kfurges Firmware zur "Gruppe" Oleg? Oder zu OpenWRT oder ddRT? Was ist mit Kamikaze?

3) Ich kann ja mein WL700gE und installierter kfurge Firmware mit Zusatzpaketen, den sog. "OptWare"-Paketen erweitern. Ist es richtig, dass diese Pakete in verschiedenen Distributionen erhältlich sind?
Gehört kfurges zur Olegs-Distribution (siehe Frage 2) ?

4)Was möchte ich machen:
Möchte gerne netatalk neu kompilieren, da anscheinend die Verschlüsselungsoption für die Passwortübermittlung deaktiviert ist. Zumindest ist es wohl in der Debian-Distribution so und Benutzer dieser Distr kompilieren es neu (http://blog.damontimm.com/how-to-install-netatalk-afp-on-ubuntu-with-encrypted-authentication/).
So, falls es bei OptWare auch so sollte, möchte ich das auch neukompilieren, was wieder Frage 1 aufbringt.


Für jede Hilfe wäre ich dankbar!
Gruß
Pooz

thejew
13-11-2009, 12:21
Hi pooz,
ich kenn die kfurge firmware jetzt nicht genauer, aber ein kurzes googeln lässt mich vermuten das beide firmwares (kfurge/oleg) ihre packete aus dieser quelle beziehen "http://ipkg.nslu2-linux.org/feeds/optware/oleg/cross/stable".
Um wirklich sicher zu sein installier einfach mal ein paket aus dieser quelle. Sollte das gehen kannst du dir nach dieser anleitung Dein packet selber compilieren.

pooz
13-11-2009, 12:26
Hi thejew,

vielen Dank für deine Hilfe.
Ich vermute mittlerweile auch, dass ich für kfurges die Oleg-Pakete benutzen kann.

Wenn ich jetzt aber selber kompilieren möchte, ( bzw. muss, weil im vorhandene Paket von netatalk die SSL-Option deaktiviert ist), kann ich einfach die original Quelldateien vom "Hersteller", bzw. eher vom Projekt, benutzen?

Muss das nicht für meine mipsel-Architektur ein spezieller Code sein, damit ich das auf der Asus mit kfurge benutzen kann?

Danke!
Gruß

thejew
13-11-2009, 14:25
Wenn du dir die "source" ziehst ist die noch nicht angepasst, dafür ist ja das kompilieren da. In diesem prozess wird der "menschliche code" in "maschinen code" umgewandelt (stark vereinfacht :) ).

pooz
13-11-2009, 14:27
Ich verstehe,
aber wer oder was "patcht" das dann für meine Oleg/kfurge Distribution, so wie es bei den Optware-Paketen der Fall ist.

thejew
13-11-2009, 14:37
Wenn du n bissel speicher auf deinem Router frei hast ist die einfachste variante es auf dem gerät selber zu kompilieren.

1. auf der konsole:

ipkg install buildroot
ipkg install make


2. Sourceode von "natatalk" runterladen, entpacken, und auf n router rauf.

3. in der konsolle in den ordner mit dem source gehen.

./configure bzw.
./configure --help da sollte dann erklärt werden wie du die Verschlüsselungsoption beeinflussen kannst.

4. in der konsole

make
make install

5. hoffen das schritt 4 funktioniert, evtl. fehlen packete die noch instaliert werden müssen.

im englischen teil des forums wird sonst auch nochmal das kompilieren auf dem router etwas ausführlicher beschrieben, allerdings finde ich den thread gerade nicht. Schritte sind jetzt so ausm kopf :)

Oder Du folgst dem 1. post aus diesem Thread, allerdings muss man sich dan ein makefile selber schreiben was ich für deutlich schwirieger halte.

pooz
13-11-2009, 17:18
Ok, super danke.

Ich werde es ausprobieren. Falls dir der thread unter die Finger kommt, wäre ich fürn Link dankbar (nicht dass ich faul bin, sondern eher noob -> die titel klingen für mich alle gleich :-) )

carterb
13-11-2009, 22:27
Hi,

also ich bin von der Kompiliererei auf dem Router nicht so begeistert. Wenn Du ne Linux-Maschine im Betrieb hast lege ich dir folgende Seite ans Herz:

http://www.nslu2-linux.org/wiki/Optware/HomePage

Hier wird beschrieben wie Du Dir eine Optware Build-Umgebung auf einem Linux-Rechner erstellst. Du hast dann Build-Umgebungen für alle von Optware unterstützten Geräte und kannst nach herzenslust kompilieren.
Ich betreue selber ein paar Packages und wenn man sich mal eingelesen hat, ist das Kompilieren wirklich machbar. Auf diesem Weg sind auch eigene ipk-Pakete kein Problem.

pooz
15-11-2009, 19:27
Meinst du Anleitung unter dem Titel: "Manually setup Optware on a device" ?

Gäbe es auch eine Möglichkeit herauszufinden, mit welcher Option ein bereits kompiliertes OptWare Paket erstellt wurde ? (konkret: netatalk mit SSL oder ohne? )

carterb
16-11-2009, 10:46
Hi,

schau mal hier (http://www.nslu2-linux.org/wiki/Optware/AddAPackageToOptware?from=Unslung.AddAPackageToUns lung):

Unter "Check out package sources from svn.nslu2-linux.org".

Lade Dir den SVN-Tree runter, dann hast Du die Make-files der einzelnen Pakete und kannst die build-optionen einsehen.

Hier is der Trunk auch online: http://trac.nslu2-linux.org/optware/browser/trunk/make?rev=722

pooz
16-11-2009, 11:02
Danke Oliver,

hab jetzt übern Browser lediglich die Datei netatalk.mk (vom ersten Link) runtergeladen und folgendes in dieser entdeckt:

$(NETATALK_BUILD_DIR)/.configured: $(DL_DIR)/$(NETATALK_SOURCE) $(NETATALK_PATCHES) make/netatalk.mk
$(MAKE) libdb-stage
rm -rf $(BUILD_DIR)/$(NETATALK_DIR) $(@D)
$(NETATALK_UNZIP) $(DL_DIR)/$(NETATALK_SOURCE) | tar -C $(BUILD_DIR) -xvf -
if test -n "$(NETATALK_PATCHES)" ; \
then cat $(NETATALK_PATCHES) | \
patch -d $(BUILD_DIR)/$(NETATALK_DIR) -p0 ; \
fi
if test "$(BUILD_DIR)/$(NETATALK_DIR)" != "$(@D)" ; \
then mv $(BUILD_DIR)/$(NETATALK_DIR) $(@D) ; \
fi
(cd $(@D); \
$(TARGET_CONFIGURE_OPTS) \
CPPFLAGS="$(STAGING_CPPFLAGS) $(NETATALK_CPPFLAGS)" \
LDFLAGS="$(STAGING_LDFLAGS) $(NETATALK_LDFLAGS)" \
netatalk_cv_SIZEOF_OFF_T=yes \
./configure \
--build=$(GNU_HOST_NAME) \
--host=$(GNU_TARGET_NAME) \
--target=$(GNU_TARGET_NAME) \
--prefix=/opt \
--with-bdb=$(STAGING_INCLUDE_DIR) \
--with-ssl-dir=$(STAGING_PREFIX) \
--without-shadow \
--enable-afp3 \
--disable-nls \
--disable-static \
)
$(PATCH_LIBTOOL) $(@D)/libtool
touch $@

netatalk-unpack: $(NETATALK_BUILD_DIR)/.configured

Heißt das, dass das Optware Paket schon mit "SSL=aktiviert" kompiliert wurde, oder muss ich das jetzt selber machen?

thE_29
17-11-2009, 09:03
Ich habe mal für OpenWRT und für einen SH4-SatReceiver (Kathrein UFS 910) etwas crosscompiliert und muss sagen, so kompliziert wie es für Olegs FW ist keines :D

Warum muss ich da selten blöd mit makefiles rumeiern? Warum reicht es nicht die compilerflags zu setzen und er kompiliert so durch?

Bzw, wahrscheinlich funktioniert es sowieso, aber es gibt halt nirgends einen Anleitung dazu..

carterb
17-11-2009, 09:18
Hi,

@thE_29: Es ist schon etwas komplizierter. Du kannst es aber auch über die Compilierflags machen (das Makefile macht ja nichts anderes), einfach in den Source-Ordner gehen und ./configure + flags eingeben. Ich betreue ein paar optware-Packages und somit liegt mir die optware-Umgebung nahe, vor allem läuft das Compilieren bei großen Paketen auf meiner Ubuntu-Maschine weit schneller als auf dem Router.

@pooz: ja, es schein mit open-ssl lompiliert zu sein. Möglicherweise musst Du es noch in ner config de- oder aktivieren, ich kenne das Paket nicht. Worum genau geht es Dir denn?

pooz
17-11-2009, 10:13
Ich betreue ein paar optware-Packages und somit liegt mir die optware-Umgebung nahe

Hi carterb,

du bist mein Erlöser :-)

Ich möchte lediglich die SSL-Option im netatalk aktivieren.
Sie ist dafür zuständig, die Übertragung der Passwörter verschlüsselt zu erledigen.
Aus Lizenzgründen ist es im kompilierten Optware-Package deaktiviert.

Das wars "schon". Aber wie geht es?

carterb
17-11-2009, 10:39
Hi,

ich werde heute Abend im Optware-Developer-IRC-Channel bei dem Maintainer des Pakets nachfragen. Wie gesagt, ich kenne das Paket nicht. Im Zweifel musst Du die Source downloaden und auf dem Router mit den passenden Flags kompilieren?

pooz
17-11-2009, 10:42
Deine Nachfrage würde mich um Einiges weiter bringen!! Danke!

Hab die Sources schon herunter geladen. Aber bekommen einen Fehler bei:

[root@WL700gE netatalk-2.0.3]$ ./configure
unset: not found
/
_basename: not found
expr: non-numeric argument

schufti
29-04-2010, 12:05
Hi!

Kann es sein, dass die Anleitung nicht mehr ganz stimmt (bzw. die Makefiles für die toolchain geändert gehören) weil uclibc.org auf git umgestell wurde?

Edit: auch ist z.B. die seite www.wlan-sat.com nicht mehr erreichbar, wo olegs libc-header geholt werden sollten
ich denke mal, das oleg-target von nslu2 optware ist faktisch tot ?

gruß,
schufti

pooz
29-04-2010, 18:43
Mich würde diese Info bestimmt auch weiter bringen :-)
Ich krieg den Spass einfach nicht zum Laufen.

Danke