PDA

Bekijk de volledige versie : Dbox (NFS) findet die am Router angeschlossene HDD nicht



nostradamoss
27-03-2008, 19:02
Hallo hallöchen :rolleyes:

Ich habe ein kleines Problem mit meinen WL500GP, ich möchte gern ein NFS Server mittels Dbox2 einrichten.
Ich habe mich an akbor´s HOWTO WL-HDD+Dbox gehalten, aber irgendwie findet meine Dbox die Festplatte die an mein Router per USB angeschlossen ist nicht.
Das Netzwerk der Dbox arbeitet korrekt, dh. es ist voller Zugriff auf die Box möglich.
Im SIFS-Modus und original Asus FW hat die Kommunikation
funktioniert.
Die HDD ist mit EX2 Formatiert und die Rechte auf 777 gesetzt.
Meine Vermutung ist, das ich den falschen Moutpunkt bsw.
die falsche HDD Bezeichnung im Router wie auch in der Box eingegeben
habe (z.B. Dbox Verzeichnis - Angabe).
Gibt es eine Möglichkeit oder einen Befehl mit dem ich
mittels Eingabekonsole unter Suse 10.3 auf den Router den Mountpunkt bsw die HDD Bezeichnung auslesen kann ?
Unter Suse 10.3 wird mir wenn ich die HDD direkt an mein PC anschliesse,
als mountpunkt /media/disk0_1 angezeigt, wenn ich dies im Router wie auch
in die Box eintrage, führt es leider auch nicht zum Erfolg, mit anderen
Worten, die Platte am Router wird in der Box nicht gemoutet.

was mache ich falsch !!!:confused:

danke schon mal im vorraus



Hardware: WL500gp 1.9.2.7-9 FW + USB HDD 400G EX2
Dbox2 + HDD 2,5 80G EX2

http://wl500g.info/attachment.php?attachmentid=2767&stc=1&d=1206643863

http://wl500g.info/attachment.php?attachmentid=2768&stc=1&d=1206644067

Datafreak
27-03-2008, 20:20
mach doch mal auf deinem Router per SSH oder Telnet ein "df".
Dann sollte es dir anzeigen wie und wo welche Festplatte gemountet ist.

MFG
Datafreak

nostradamoss
27-03-2008, 20:35
Danke für die Schnelle Hilfe

habe folgendes bei der eingabe von df erhalten,
ist /dev/root meine HD ??
:confused:


[admin@WL-500gp root]$ df
Filesystem 1k-blocks Used Available Use% Mounted on
/dev/root 3008 3008 0 100% /
[admin@WL-500gp root]$

Baron1971
27-03-2008, 21:40
Ne, da is nix gemountet! Wie sieht denn deine Post-Boot aus?

Datafreak
28-03-2008, 08:34
Wie Baron1971 bereits geschrieben hat, wurde deine Festplatte nicht gemountet und somit ist diese nicht erreichbar.

Bei mir sieht die in etwa so aus:


Filesystem 1K-blocks Used Available Use% Mounted on
rootfs 3008 3008 0 100% /
/dev/root 3008 3008 0 100% /
/dev/discs/disc0/part1 1874696 259184 1520284 15% /opt

Wobei mein USB-Stick => /dev/discs/disc0/part1 ist.

Und nein, "/dev/root" ist nicht deine Festplatte. Laut anzeige wäre diese nur 3 MB groß =) .

Gibt es auf deiner Festplatte überhaupt ne Fat16/Fat32/Ext2/Ext3 Partition?
Den NTFS ist mit deinen Router nicht möglich.

MFG
Datafreak

akbor
28-03-2008, 11:41
Hallo nostradamoss,

deinem NFS-Export fehlt vor der Klammer ein Sternchen, oder Angaben über die IP-Adresse, die sich am Export bedienen darf. Ich muss zugeben, ich habe meine Platte noch nie von yWeb aus gemountet (genau gesagt war es früher gar nicht vorgesehen und jetzt habe ich mich schon auf Neutrino eingeschossen). Mir ist aber schleierhaft, warum du den user root und ein Passwort dazu eingetippt hast.

EDIT: ach ja, ich hoffe der Mountpoint "/disc0_1/Audio", den du oben angegeben hast existiert wirklich bei dir. Warum nuzt du den Link "/tmp/harddisk" oder von mir aus direkt den Mountpoint "/tmp/mnt/disc0_1" nicht?!

Gruß

Robert

nostradamoss
28-03-2008, 19:12
Hallo akbor

ich habe jetzt mal unter Suse mir den mountpunkt raus gesucht,
HDD war zu diesem zeitpunkt direkt am PC angeschlossen (/media/disk/
dies ab ich jetzt mal in die Box wie auch im Router eingegeben,
leider war es wieder erfolglos.
ich habe mal die Logfile vom Router und vom Telnet dran gehangen.
laut der Logfile ist die HDD erkannt worden, aber über den Telnet finde ich sie
nicht.
ist da eventuell im Router noch etwas falsch Eingestellt ??
aber USB-Technisch kann man ja nich viel einrichten. (glabe ich zumindest)
Ich mus dazu sagen das ich jetzt erst mit Linux angefangen habe und da
noch viel lerhnen muß.
warum hat es eigendlich im CIFS modus funktioniert, obwohl ich die Platte
im Telnet nicht finden kann ??
achso die HDD ist mit EX2 formatiert rechte 777



[admin@WL-0018F3E99458 root]$ df
Filesystem 1k-blocks Used Available Use% Mounted on
/dev/root 3008 3008 0 100% /
[admin@WL-0018F3E99458 root]$



Jan 1 01:00:04 kernel: usb.c: registered new driver usbdevfs
Jan 1 01:00:04 kernel: usb.c: registered new driver hub
Jan 1 01:00:04 kernel: usb-uhci.c: $Revision: 1.275 $ time 13:26:21 Feb 24 2008
Jan 1 01:00:04 kernel: usb-uhci.c: High bandwidth mode enabled
Jan 1 01:00:04 kernel: PCI: Enabling device 01:03.0 (0000 -> 0001)
Jan 1 01:00:04 kernel: ECHI PCI device 30381106 found.
Jan 1 01:00:04 kernel: UCHI reg 0x41 = 10
Jan 1 01:00:04 kernel: UCHI reg 0x41 changed to = 0
Jan 1 01:00:04 kernel: usb-uhci.c: USB UHCI at I/O 0x100, IRQ 12
Jan 1 01:00:04 kernel: usb-uhci.c: Detected 2 ports
Jan 1 01:00:04 kernel: usb.c: new USB bus registered, assigned bus number 1
Jan 1 01:00:04 kernel: hub.c: USB hub found
Jan 1 01:00:04 kernel: hub.c: 2 ports detected
Jan 1 01:00:04 kernel: PCI: Enabling device 01:03.1 (0000 -> 0001)
Jan 1 01:00:04 kernel: ECHI PCI device 30381106 found.
Jan 1 01:00:04 kernel: UCHI reg 0x41 = 10
Jan 1 01:00:04 kernel: UCHI reg 0x41 changed to = 0
Jan 1 01:00:04 kernel: usb-uhci.c: USB UHCI at I/O 0x120, IRQ 12
Jan 1 01:00:04 kernel: usb-uhci.c: Detected 2 ports
Jan 1 01:00:04 kernel: usb.c: new USB bus registered, assigned bus number 2
Jan 1 01:00:04 kernel: hub.c: USB hub found
Jan 1 01:00:04 kernel: hub.c: 2 ports detected
Jan 1 01:00:04 kernel: usb-uhci.c: v1.275:USB Universal Host Controller Interface driver
Jan 1 01:00:04 kernel: PCI: Enabling device 01:03.2 (0000 -> 0002)
Jan 1 01:00:04 kernel: ehci_hcd 01:03.2: PCI device 1106:3104
Jan 1 01:00:04 kernel: ehci_hcd 01:03.2: irq 12, pci mem c00f2000
Jan 1 01:00:04 kernel: usb.c: new USB bus registered, assigned bus number 3
Jan 1 01:00:04 kernel: ECHI PCI device 31041106 found.
Jan 1 01:00:04 kernel: ECHI reg 0x49 = 80010f20
Jan 1 01:00:04 kernel: ECHI reg 0x49 changed to = 80010f00
Jan 1 01:00:04 kernel: ECHI reg 0x4b = 80010f09
Jan 1 01:00:04 kernel: ECHI reg 0x4b changed to = 80010f29
Jan 1 01:00:04 kernel: PCI: 01:03.2 PCI cache line size set incorrectly (0 bytes) by BIOS/FW, correcting to 32
Jan 1 01:00:04 kernel: ehci_hcd 01:03.2: USB 2.0 enabled, EHCI 1.00, driver 2003-Dec-29/2.4
Jan 1 01:00:04 kernel: hub.c: USB hub found
Jan 1 01:00:04 kernel: hub.c: 4 ports detected
Jan 1 01:00:05 kernel: usb.c: registered new driver usblp
Jan 1 01:00:05 kernel: printer.c: v0.13: USB Printer Device Class driver
Jan 1 01:00:05 kernel: hub.c: connect-debounce failed, port 1 disabled
Jan 1 01:00:05 kernel: hub.c: new USB device 01:03.2-1, assigned address 2
Jan 1 01:00:05 kernel: usb.c: USB device 2 (vend/prod 0x4b4/0x6830) is not claimed by any active driver.
Jan 1 01:00:06 kernel: usb.c: registered new driver audio
Jan 1 01:00:06 kernel: audio.c: v1.0.0:USB Audio Class driver
Jan 1 01:00:06 kernel: SCSI subsystem driver Revision: 1.00
Jan 1 01:00:06 kernel: Initializing USB Mass Storage driver...
Jan 1 01:00:06 kernel: usb.c: registered new driver usb-storage
Jan 1 01:00:06 kernel: scsi0 : SCSI emulation for USB Mass Storage devices
Jan 1 01:00:06 kernel: Vendor: SAMSUNG Model: HD400LD Rev: 0000
Jan 1 01:00:06 kernel: Type: Direct-Access ANSI SCSI revision: 02
Jan 1 01:00:06 kernel: Attached scsi disk sda at scsi0, channel 0, id 0, lun 0
Jan 1 01:00:06 kernel: SCSI device sda: 781422768 512-byte hdwr sectors (400088 MB)
Jan 1 01:00:06 kernel: Partition check:
Jan 1 01:00:06 kernel: p1 p2
Jan 1 01:00:06 kernel: USB Mass Storage support registered.
Jan 1 01:00:07 kernel: Installing knfsd (copyright (C) 1996 okir@monad.swb.de).
Jan 1 01:00:07 portmap[101]: user rpc not found, reverting to user bin
Jan 1 01:00:07 statd[103]: Version 1.0.7 Starting
Jan 1 01:00:07 statd[103]: statd running as root. chown /var/lib/nfs/sm to choose different user
Jan 1 01:00:07 kernel: vlan1: Setting MAC address to 00 0c 6e 4e d7 3f.
Jan 1 01:00:08 udhcpc[115]: udhcpc (v0.9.9-pre) started
Jan 1 01:00:08 dnsmasq[73]: read /etc/hosts - 8 addresses
Jan 1 01:00:08 dnsmasq[73]: read /etc/ethers - 3 addresses
Jan 1 01:00:08 dnsmasq[73]: reading /tmp/resolv.conf
Jan 1 01:00:08 dhcp client: deconfig: lease is lost

http://wl500g.info/attachment.php?attachmentid=2779&stc=1&d=1206731115
http://wl500g.info/attachment.php?attachmentid=2780&stc=1&d=1206731115

Datafreak
28-03-2008, 19:25
Mach mal bitte testweise das:


mount /dev/discs/disc0/part1 /mnt/disk1
df -h
ls -la /mnt/disk1

MFG
Datafreak

akbor
28-03-2008, 21:02
Da komme ich wieder nicht mit. Was hat der Mountpoint unter Suse mit dem Mountpoint des WL-500gP zu tun? Ob die Platte korrekt gemountet ist, kannst du aus der Kommandozeile mit "mount" abfragen. Es sollte so ähnlich aussehen:


[admin@wl500gp root]$ mount
/dev/root on / type squashfs (ro)
none on /dev type devfs (rw)
proc on /proc type proc (rw)
ramfs on /tmp type ramfs (rw)
usbfs on /proc/bus/usb type usbfs (rw)
/dev/discs/disc0/part1 on /tmp/mnt/disc0_1 type ntfs (ro,noatime)

/tmp/harddisk ist ein symbolischer Link, der immer auf die gemountete Platte (erste Partition auf der Platte) zeigt:


[admin@wl500gp /tmp]$ ls -l
lrwxrwxrwx 1 admin root 16 Mar 21 20:38 harddisk -> /tmp/mnt/disc0_1

wo liegt also das Problem, einen NFS-Export im Router und einen Mountpoint in der Dbox richtig einzrichten?

Gruß

Robert

Tuxlover
28-03-2008, 21:18
Da komme ich wieder nicht mit. Was hat der Mountpoint unter Suse mit dem Mountpoint des WL-500gP zu tun? Das habe ich mich beim Durchlesen diesses Threads auch gerade gefragt.



wo liegt also das Problem, einen NFS-Export im Router und einen Mountpoint in der Dbox richtig einzrichten?

Vermutlich hat er den Changelog zur 1.9.2.7-9 nicht geleen:



33. Changed a way how automount works: everything is mounted to /tmp/mnt now, while /tmp/harddisk is just a symbolic link to first partition

34.
Samba/FTP/NFS relative paths are against /tmp/harddisk


Grüße nach Ulm aus Stuttgart :D

akbor
29-03-2008, 14:10
Noch ein kleiner Nachtrag:


Gibt es auf deiner Festplatte überhaupt ne Fat16/Fat32/Ext2/Ext3 Partition?
Den NTFS ist mit deinen Router nicht möglich.


Ich glaube nostradamoss hat zweimal erwähnt, dass seine Platte ext2 formatiert ist. Deine Aussage bezüglich NTFS ist nicht richtig. NTFS-Partitionen werden read-only gemountet.

Gruß

Robert

nostradamoss
01-04-2008, 21:52
Guten abend und nochmals recht vielen dank für eure hilfe

habe endlich eine NFS verbindung zwischen dem Router und der DBox
Herstellen können, problem war wie von euch vermutet die HDD, sie war zwar EX2 Formatiert aber unter Windoof mit PM.
und als ich dank eurer hilfe erst einmal verstanden hab was ein Moutpunkt
ist und wie man die infos von der HDD aus dem Router bekommt war der rest
schnell gemacht.
die HDD hab ich nach Wengi´s anleitung eingerichtet und formatiert. :rolleyes:

nur ein kleines problem besteht noch, irgend wie kann ich den punkt
4b. Startup-Skripte nicht abschließen ich kann die
vi /usr/local/sbin/post-boot zwar mit vi bearbeiten, (die übrings leer ist) und den teil einfügen, aber ich kann es nicht abspeichern, da kommt folgender fehler
Write error: No such file or directory
und somit Startet der router die Swap nicht :(

[admin@WL500gp root]$ free
total used free shared buffers
Mem: 30172 10644 19528 0 728
Swap: 0 0 0
Total: 30172 10644 19528
[admin@WL500gp root]$

und wenn ich sie von hand starte, dann geht es :)

[admin@WL500gp root]$ mkswap /dev/discs/disc0/part1
mkswap: warning: truncating swap area to 524284kB
Setting up swapspace version 1, size = 536862720 bytes
[admin@WL500gp root]$ swapon /dev/discs/disc0/part1
[admin@WL500gp root]$ free
total used free shared buffers
Mem: 30172 11292 18880 0 804
Swap: 524276 0 524276
Total: 554448 11292 543156
[admin@WL500gp root]$


[admin@WL500gp root]$ df
Filesystem 1k-blocks Used Available Use% Mounted on
/dev/root 3008 3008 0 100% /
/dev/discs/disc0/part2 988244 16428 921616 2% /tmp/mnt/disc0_2
/dev/discs/disc0/part3 382600908 212612 362953264 0% /tmp/mnt/disc0_3
[admin@WL500gp root]$


Hat jemand eine idee wie ich das Startup-Skripte abgespeichert bekomme

nochmals vielen dank für eure hilfe :rolleyes:

akbor
02-04-2008, 06:51
Normalerweise existiert /usr/local/sbin gar nicht. Du musst zuerst mit mkdir das Vezeichnis anlegen. Dann die post-boot, post-firewall oder as auch immer erstellen mit z.B.

echo '#!/bin/sh' > post-boot

Dann die Rechte mit chmod 755 auf ausführbar setzen. Dann kannst du die Datei mit vi editiern.

Gruß

Robert

nostradamoss
07-04-2008, 16:13
danke akbor

eine kleine frage hätte ich da noch zwecks Übertragungsgeschwindigkeit,
wenn ich jetzt vom Router (HDD Platte ist am Router über USB angeschlossen) zum PC Daten übertrage, ist die max geschwindigkeit 4,3MB/s also ca. 1/3 der
gesamtgeschwindigkeit die der Router schaffen müste.
ist dies normal oder kann man da noch die restliche kapazität (2/3) irgendwie
raus kitzeln ??? :rolleyes:

MfG

akbor
07-04-2008, 18:28
ich habe keine Benchmarks gemacht, warte noch ein bisschen, vielleicht kann einer der Spezialisten die Datenrate bestätigen. Ich glaube aber persönlich nicht, dass eine höhere Datenrate möglich ist.

Gruß

Robert

newbiefan
07-04-2008, 18:37
Sieh Dir das HowTo an, speziell am Ende hdparm, also zwischen hdd und Router.
Starte einen Versuch, Du wirst erstaunt sein.
Uebrigens: mit Samba gehts noch langsamer.......

http://wl500g.info/showpost.php?p=78396&postcount=1