PDA

Bekijk de volledige versie : Wichtig! WL-HDD wird in den zukünftigen FW-Versionen von Oleg nicht mehr unterstützt!



akbor
21-03-2008, 20:08
Hallo Forum,

mehr oder weniger per Zufall habe ich erfahren, dass WL-HDD in den zukünftigen FW-Versionen >1.9.2.7-9 nicht mehr unterstützt wird. Es liegt daran, dass die Unterstützung für die in WL-HDD verbaute CPU BCM4702 abgekündigt ist und aus dem Sourcecode verschwinden wird.

Oleg wollte noch eine letzte Version 1.9.2.7-9a rausbringen, in der noch ein paar kleinere Bugs behoben werden. Falls Euch irgendwelche Bugs im Bezug auf WL-HDD (für die anderen Geräte ist es nicht so wichtig, sie werden weiterhin unterstützt!) und die Firmware 1.9.2.7-9 aufgefallen sind, postet diese bitte hier in diesem Thread:

http://wl500g.info/showthread.php?p=89285&posted=1#post89285

Dieser Post richtet sich insbesondere an Wengi, WLAN-Fan und die anderen WL-HDD Enthusiasten!

Gruß

Robert

wengi
22-03-2008, 08:33
Hmmm.. sehr schade.
Ich habe immernoch die 8er drauf und im Moment auch nicht die Zeit für ein Update.
Ich glaube ich werde mich langfristig auf das MBG100 konzentrieren.

Mal sehen...

Das HowTo muss mit der 9er vermutlich umgebaut werden.

rtc fällt weg
fstab Nutzung ist wohl sinnvoller als post-boot
samba aus der firmware nutzen (für newbies)


wengi

akbor
22-03-2008, 09:09
Hi Wengi,

irgendwann mal geht alles zu Ende, wenn die CPU nicht mehr supportet wird, dann ist es halt so. Aber Asus selbst hat ja WL-HDD schon vor Jahren aufgegeben und deren letzte offizielle FW (1.2.3.9 aus dem Jahre 2005) ist sehr buggy. Die FW von Oleg ist dagegen viel ausgereifter, wenn 1.9.2.7-9a mit den zukünftigen Versionen noch eine Zeit lang zusammen spielt, dann ist es auch OK. Ein Grund mehr, die bekannten Bugs zu melden, damit sie in dieser finalen Version gestopft werden können!

Das mit fstab habe ich nicht ganz verstanden. Ich bekomme meine Platte auch ohne /etc/fstab gemountet. Was sind die Vorteile von /etc/fstab?

Gruß

Robert

WLAN-Fan
23-03-2008, 13:04
Hi,

danke für die Info! Auch wenn es keine guten Infos sind.
Habe noch nee verstanden warum die WL-HDD nicht weiter supoortet wird.
Gibt Oleg auf oder wer?
Wie ist das mit der Koppel.cz FirmeWare ist die auf dem selben Stand wie die letzte Oleg-FW?
Warum frage ich das? Weil ich gern selber ein paar eigene *.asp Seiten in die FirmeWare haben möche. Bis jetzt übermounte ich den kompleten /www Ordner mit einer Kopie dessen und meinen *.asp Dateien.
Wenn die WL-HDD nicht merh supportet wird wäre es gut wenn dann jemand der selber schon die WL-HDD-Oleg-FW kompliert hat das mal in deutsch mit Bildern step by step erklären könnte, dann würde ich das mal nachmachen.

Gruß.

akbor
23-03-2008, 14:29
So wie ich es verstehe, gibt Broadcom auf. Oleg macht natürlich weiter, nur ohne WL-HDD halt. Keine Panik.


BTW, this is the last firmware which supports WL-HDD. In newer sources broadcom removed support for BCM4702 CPU.

Habe die FW noch nie selber kompiliert. Keine Zeit sich mit der Toolchain auseinander zu setzen. Bin an diser Stelle nur ein Consumer. :o

Gruß

Robert

starbright
23-05-2008, 19:36
Gibt es eine Möglichkeit den Taster bei der WL-HDD zum Ein- und Ausschalten des WLANs zu benutzen? Wenn ja wie, wenn nicht, warum nicht ?

WLAN-Fan
26-05-2008, 14:50
Gibt es eine Möglichkeit den Taster bei der WL-HDD zum Ein- und Ausschalten des WLANs zu benutzen? Wenn ja wie, wenn nicht, warum nicht ?
Irgendwo stand mal im eng Teil des Forum was drüber.
@Wengi einen Tip?

Gruß.

wengi
27-05-2008, 08:09
Mahlzeit :)

meines Wissens lässt sich nur der ez-Taster mit eigenen Funktionen belegen.
Also wohl nichts zu machen.

wengi

WLAN-Fan
27-05-2008, 10:31
meines Wissens lässt sich nur der ez-Taster mit eigenen Funktionen belegen.
Hmm, wo war den der nochmal?

Gruß.

wengi
27-05-2008, 11:59
Am WL-HDD: Niergends.
Genau das ist ja das Problem :)

wengi

WLAN-Fan
17-06-2008, 10:22
So habe jetzt die letzte Oleg-WL-HDD-Firmware 1.9.2.7-9 installiert.

akbor
17-06-2008, 17:21
und, fährt sie sauber runter, wenn du den Taster langer als 3 s. drückst?

Gruß

Robert

P.S.: Moment, wo gibt es überhaupt eine 9a?

WLAN-Fan
17-06-2008, 18:43
Was meinste mit runterfahren? Den Resetknopf?

akbor
17-06-2008, 20:10
wie schaltest du dein WL-HDD denn aus? Ziehst einfach den Stecker, oder doch mit dem Reset-Taster? Genau das meine ich ;)

Gruß

Robert

WLAN-Fan
18-06-2008, 12:22
Sag mal ao haste den die Angabe heir her: NAS: Asus WL-HDD 2.5 (Olegs 1.9.2.7-9.1.12, 60 GB, wireless @ WL-500gP)?

akbor
18-06-2008, 13:09
9.1.12 ist die Version, die 9a hätte werden müssen. Ich habe gleich im ersten Beitrag einen Link veröffentlicht. Wenn du diesem Link folgst, kannst du die Entstehung dieser Version nachverfolgen.

Du hast meine Frage nicht beantwortet!

Gruß

Robert

WLAN-Fan
18-06-2008, 13:59
Das mit dem runterfahren per Reset-Knopf kann ich im Moment nicht testen da ich einen Dauertest mit der WL-HDD gerade mache. Die andere Frage ist wie schaltest du die WL-HDD dann wieder an? Bis jetzt habe ich die WL-HDD nur bei Gewitter vom Stromnetz genommen sonnst ist die 24 x 365 d im Jahr online.

Bei mir im WebGui steht:
Firmware Version: 1.9.2.7
Firmware Release: 1.9.2.7-9
wo hast du das 1.9.2.7-9.1.12 her?

bamboocha
18-06-2008, 17:44
WLAN-Fan ; wo hast du das 1.9.2.7-9.1.12 her?

http://oleg.wl500g.info/wlhdd/

akbor
18-06-2008, 17:44
wo hast du das 1.9.2.7-9.1.12 her? ist im Thread verlinkt, den ich oben im ersten Beitrag verlinkt habe. http://oleg.wl500g.info/wlhdd/


wie schaltest du die WL-HDD dann wieder an? was ist das für eine Frage? Nachdem du den Netzstecker wieder angesteckt hast, bootet das Ding von alleine.

Gruß

Robert

wengi
19-06-2008, 07:48
was ist das für eine Frage? Nachdem du den Netzstecker wieder angesteckt hast, bootet das Ding von alleine.

:D:D:D ROTFLMAO
Genau die richtige Antwort :p

wengi

WLAN-Fan
20-06-2008, 00:29
Hi,

Wie lange haltet ihr den Reset-Knopf gedrückt um die WL-HDD auszuschalten?

Bei mir hat es die WL-HDD resettet :( GRRRR.

Schon lusitg zum einschalten der WL-HDD das Netzteil abziehen und dann wieder anstecken. ;)

Gruß.

wengi
20-06-2008, 07:18
Hi,

also ich fahre mein WL-HDD auf zwei Arten runter:
- Über ssh mit halt
- Über die miristallesscheissegaljetztgehdocheinfachaussoduwi llstnichtdannzieheichebendenstecker Methode

Hatte, gerade mit der zweiten Methode, noch nie Probleme...

Der reset Knopf ist zum resetten da. Da gibt es keine andere Funktion...

wengi

WLAN-Fan
20-06-2008, 08:31
Der reset Knopf ist zum resetten da ... wengi
Scheinbar funktioniert die RTC-Uhr in der WL-HDD in der letzten FW von Oleg wirklich. Ich habe die WL-HDD resetet und die Uhrzeit hat es "überlebt", nach dem Reset hat die WL-HDD eine IP vom DHCP-Server bekommen die nicht ins www darf, daher kann sie sich die Zeit nicht aus dem www geholt haben und Stromlos war Sie auch über nacht. Aber die Uhrzeit mit date stimmt. Wird die RTC-Uhr in der letzten Oleg-FW immer mit der System Zeit syncroisert?

Kann ich die Systemzeit (Befehl date) und die RTC-Zeit (eingebaut Batterie Uhr) und die Internetzeit mir alle nacheinander anzeigen lassen und dan so einen Vergleich durchführen lassen?

Gruß

PS:
Nach einem Reset muß der Schritt 3 SSH-Deamon installieren (http://www.wl500g.info/showpost.php?p=48649&postcount=1) aus dem Wengi HowTo noch mal gemacht werden.

Der Ordner
/usr/local/etc/dropbearexistiert nicht mehr. Siehe hier:

[admin@WL-HDD nach Reset local]$ pwd
/usr/local
[admin@WL-0011D8B7E96D local]$ ls -las
0 drwxr-xr-x 1 admin root 0 Jan 1 2000 .
0 drwxr-xr-x 1 admin root 0 Jan 1 2000 ..
0 drwx------ 1 admin root 0 Jan 1 2000 root

Also hilft nur Wengis HowTo in Punkt 3 abzuarbeiten:

[admin@WL-HDD nach Reset local]$ mkdir -p /usr/local/etc/dropbear
[admin@WL-0011D8B7E96D local]$
[admin@WL-0011D8B7E96D local]$ ls -las
0 drwxr-xr-x 1 admin root 0 Jan 1 2000 .
0 drwxr-xr-x 1 admin root 0 Jan 1 2000 ..
0 drwxr-xr-x 1 admin root 0 Jun 20 09:39 etc
0 drwx------ 1 admin root 0 Jan 1 2000 root
[admin@WL-0011D8B7E96D local]$ cd etc
[admin@WL-0011D8B7E96D etc]$ ls -las
0 drwxr-xr-x 1 admin root 0 Jun 20 09:39 .
0 drwxr-xr-x 1 admin root 0 Jan 1 2000 ..
0 drwxr-xr-x 1 admin root 0 Jun 20 09:39 dropbear
[admin@WL-0011D8B7E96D etc]$ cd dropbear
[admin@WL-0011D8B7E96D dropbear]$ ls -las
0 drwxr-xr-x 1 admin root 0 Jun 20 09:39 .
0 drwxr-xr-x 1 admin root 0 Jun 20 09:39 ..

akbor
20-06-2008, 10:43
Der reset Knopf ist zum resetten da. Da gibt es keine andere Funktion...

falsch :) der Resetknopf ist vielseitig. Resetknopf kurz drücken - passiert nichts. Resetknopf so lange drücken, bis die Power-LED ausgeht - shutdown. Resetknopf so lange drücken, bis die Power-LED anfängt zu blinken - Reset auf Factory-Defaults!

Mit der Miristallesscheissegalmethode hatte ich schon kleinere Probleme - Inodes zerschossen, aber noch nie richtig Datenverlust. Lässt sich mit e2fsck leicht korrigieren.


Scheinbar funktioniert die RTC-Uhr in der WL-HDD in der letzten FW von Oleg wirklich.

Ja funktioniert wirklich, kann ich bestätigen. Obwohl ich die Meldung ***RTC BATTERY FAILURE*** nicht los geworden bin. Du kannst WL-HDD auch ausschalten, nicht nur resetten, die RTC-Uhr läuft von der Batterie weiter.

Gruß

Robert

wengi
20-06-2008, 10:58
Dann nehme ich alles zurück und behaupte das Gegenteil.
wengi

akbor
20-06-2008, 13:16
genau! Tue ich auch immer -> s. Signatur :D

Gruß

Robert

WLAN-Fan
20-06-2008, 15:53
Sehen wir es mal von der Seite da habe ich das Wenig HowTo nochmal als Übung machen dürfen ;) , Naja kommt vor.
Aber mir ist das irgenwei zu Haus mit dem Reset-Knopf drücken,der wird abgeklebt, nee das da mal einer meint drücke zu müssen.

So konnte ich wenigstens festellen das die RTC funktioniert.
Habe mal find | grep rtc gemacht und eine device/rtc gefunden war aber leer.
Wie kann ich die RTC auslesen?

Theoretisch müsste es ja auf der WL-HDD 3 im bestafll indetische Uhrzeiten geben oder im Wost Case Fall 3 unterschiedliche.

- RTC RealTimeClock
- Systemzeit (date-Befehl)
- Internetzeiabfrage

Ich möchte gern ein kleines cgi Script schreiben das alle 3 Uhrzeiten nebeneinader anzeigt. Wie kann ich RTC und Internetzeit abfragen?

Gruß.

akbor
20-06-2008, 19:46
Mensch, ich verstehe dich immer weniger...

Es wurde doch schon in einem anderen Thread durchgekaut und du warst da auch ganz bestimmt anwesend!

Systemzeit wird mit date gelesen oder gesetzt (-s [MMDDhhmm[[CC]YY][.ss]] zum Setzen):

RTC wird mit hwclock gelesen oder gesetzt (-w um die Systemzeit in RTC schreiben, -s um die Systemzeit nach RTC stellen), alternativ kannst du direkt auf das RTC-Device (/dev/misc/rtc) zugreifen, z.B. mit cat die altuelle RTC-Zeit ausgeben.

Die Systemzeit wird per ntpclient mit der Internetzeit abgeglichen.

Die RTC-Zeit wird beim System-Start automatisch in die System-Uhr übermommen. So gesehen, sollten diese 2 Zeiten immer gleich sein. Ob die Systemzeit beim Shutdown automatisch zurück in RTC geschrieben wird, weiss ich nicht. Macht nur Sinn, wenn die Systemzeit viel genauer als die RTC-Zeit läuft (wäre möglich, aber ich glaube nicht so richtig daran, denn RTC läuft wahrscheinlich mit einem Uhrenquarz von 32,768 kHz und die Systemzeit wird wahrscheinlich SW-technisch von dem CPU-Takt 125 MHz runtergeteilt) oder wenn die Systemzeit zwischendurch per NTP abgeglichen wurde. Ob man die NTP-Zeit einfach in Stdout ausgeben kann, ohne die Systemuhr danach zu setzen, k.A., Syntax von ntpclient studieren.

Die genaue Syntax (die Man-Pages) für alle 3 Befehle kann man im Internet recherchieren. Wo liegt also das Problem?

Gruß

Robert

andi
30-10-2008, 17:25
Obwohl ich die Meldung ***RTC BATTERY FAILURE*** nicht los geworden bin.

Das bedeutet, dass die Versorgungsspannung des RTC Chips mal unterhalb von 2.1V war und der Autor des RTC-Treibers etwas geschlampt hat. Hätte er das Datenblatt zum Uhrenchip nämlich zu Ende gelesen, hätte er gesehen, dass man das entsprechende Statusbit explizit zurücksetzen muss.

Ansonsten kann man die Meldung einfach ignorieren. Es ist nur eine Warnung.

akbor
30-10-2008, 18:36
Das man es ignorieren kann war mir klar, die Echtzeit-Uhr hat ja trotzem funktioniert. Aber gut zu wissen, an was diese Warnung gelegen hat. Ich verstehe es zwar nicht, es würde ja bedeuten, dass jemand die Batterie im Betrieb mal entfernt hat. Oder hat der Uhrenchip einen nichtflüchtigen Speicher? Egal, ich habe mein WL-HDD wegoptimiert und WL-500W hat keinen RTC-Chip.

Gruß

Robert

P.S.: das mit explizit zurücketzen ist auch so eine Sache. Mann müsste es dann nicht nur im Treiber, sondern auch im Web-Interface implementieren.

andi
30-10-2008, 19:38
Das man es ignorieren kann war mir klar, die Echtzeit-Uhr hat ja trotzem funktioniert. Aber gut zu wissen, an was diese Warnung gelegen hat. Ich verstehe es zwar nicht, es würde ja bedeuten, dass jemand die Batterie im Betrieb mal entfernt hat. Oder hat der Uhrenchip einen nichtflüchtigen Speicher?
Ich weiß nur, was im Datenblatt steht. Und nichtflüchtigen Speicher hat der Chip nicht. Das Absinken der Versorgungsspannung unter die 2.1V heißt nicht automatisch, dass die Uhr nicht mehr geht. Es ist nur eine Vorwarnung. Laut Datenblatt reichen 1.45V aus.


Egal, ich habe mein WL-HDD wegoptimiert und WL-500W hat keinen RTC-Chip.
Es gibt sicher noch ein paar andere WL-HDD (oder WL-700gE) Benutzer da draußen die möglicherweise über die Meldung stolpern ;).



P.S.: das mit explizit zurücketzen ist auch so eine Sache. Mann müsste es dann nicht nur im Treiber, sondern auch im Web-Interface implementieren.
Besser wäre ein entsprechender Eintrag in /proc gewesen, über den man das sowohl auslesen, als auch zurücksetzen kann. Aber die Mühe lohnt sich wohl nicht mehr.

fredlcore
03-12-2008, 18:20
Hallo zusammen,

es herrscht ja seit einiger Zeit Ruhe, was die Firmware für die WL-HDD angeht, ist denn nun die WLHDD-1.9.2.7-9.1.12 die angekündigte finale "9a"-Version? Und gibt es irgendwo ein Changelog, was sich zwischen -9 und -9.1.12 verändert hat?
Und warum sind die WL500g-Firmwares im /wlhdd Folder? Kann man diese jetzt auch auf die WL-HDD flashen?

Fragen über Fragen ;)...

CU!

F.