PDA

Bekijk de volledige versie : transmission buggt, samba geht gar nicht



robert.S
21-03-2008, 18:28
Hallo an alle,

Den ganzen Tag bin ich heut schon am Router konfigurieren. Hab die 1.9.2.7-9 Oleg Firmware. Leider geht noch nicht alles. Im post-boot Skript hab ich den Aufruf des transmission_wathdogs hinzugefügt. Nach nem Reboot wird er aber nicht gestartet. Führe ich das post-boot Skript manuell aus wird auch der transmission_wathdog gestartet.

Weiß jemand woran das liegen kann?

Hier meine post-boot:


#!/bin/sh
dropbear
# test if USB disc has been attached
# if not - then insert needed modules
#
# Die folgenden 4 Rauten entfernen, wenn eine USB-Platte angeschlossen ist. Beim WL-HDD nicht notwendig, da IDE.
if [ ! -d /dev/discs ]
then
insmod scsi_mod && insmod sd_mod && insmod usb-storage && sleep 5s
fi

#Wait for /opt to mount
mount /dev/discs/disc0/part8 /opt
i=0
while [ $i -le 30 ]
do
if [ -d /opt/etc ]
then
break
fi
sleep 1
i=`expr $i + 1`
done

# Activate swap
swapon /dev/discs/disc0/part7

# Mount the rest
mkdir /tmp/hdd
mount /dev/discs/disc0/part9 /tmp/hdd

# Run all active services - active means starts with S
/opt/etc/init.d/rc.unslung

transmission_watchdog


Ist der Watchdog gestartet funktioniert das downloaden. Warum wird der Watchdog aber nicht nach nem Reboot gestartet?

So nun zum zweiten Problem. Samba funktioniert gar nicht. xinetd wird gar nicht gestartet. Woran kann das liegen? Hab genau nach dem Tutorial gearbeitet. Wie kann ich da was testen?

Hier meine aktiven Prozesse (Transmission_Watchdog manuell gestartet):


PID TTY STAT TIME COMMAND
1 ? S 0:01 /sbin/init
2 ? S 0:00 [keventd]
3 ? SN 0:00 [ksoftirqd_CPU0]
4 ? S 0:00 [kswapd]
5 ? S 0:00 [bdflush]
6 ? S 0:00 [kupdated]
7 ? S 0:00 [mtdblockd]
62 ? S 0:00 telnetd
63 ? S 0:02 httpd vlan1
70 ? S 0:00 klogd
71 ? S 0:00 [dnsmasq]
75 ? S 0:00 [khubd]
83 ? Ss 0:00 lpd
85 ? Ss 0:00 p9100d -f /dev/usb/lp0 0
88 ? Ss 0:00 waveservermain
91 ? Ss 0:00 rcamdmain
95 ? S 0:00 [usb-storage-0]
96 ? S 0:00 [scsi_eh_0]
111 ? S 0:00 udhcpc -i vlan1 -p /var/run/udhcpc0.pid -s /tmp/udhcpc -b
112 ? Ss 0:00 pppd file /tmp/ppp/options.wan0
115 ? Ss 0:00 infosvr br0
116 ? Ss 0:00 watchdog
118 ? Ss 0:00 \_ ntp
127 ? S 0:00 dropbear
134 ? Ss 0:01 \_ dropbear
186 pts/0 Ss 0:00 \_ -sh
290 pts/0 R+ 0:00 \_ ps afx
128 ? S 0:00 [kjournald]
139 ? S 0:00 [kjournald]
177 ? S 0:00 /usr/sbin/busybox_httpd -c /opt/etc/httpd.conf -p 8008 -h /opt/share/www
195 ? Ss 0:00 /usr/sbin/vsftpd
203 ? S 0:00 upnp -D -L br0 -W ppp0
229 ? S 0:00 /sbin/syslogd -m 0 -O /opt/var/log/messages -S -l 7
232 ? Ss 0:00 /opt/sbin/cron
253 ? Ss 0:00 /opt/sbin/smbd -D
255 ? Ss 0:00 /opt/sbin/nmbd -D
282 ? Ss 0:00 transmissiond -p 65534 -w 300 -u -1 -d -1 -i /opt/var/run/transmission.pid /tmp/hdd/torrent/active-torrents.txt
285 ? S 0:00 \_ transmissiond -p 65534 -w 300 -u -1 -d -1 -i /opt/var/run/transmission.pid /tmp/hdd/torrent/active-torrents.txt
286 ? S 0:00 \_ transmissiond -p 65534 -w 300 -u -1 -d -1 -i /opt/var/run/transmission.pid /tmp/hdd/torrent/active-torrents.txt


Danke im Voraus
Gruß Robert

newbiefan
21-03-2008, 19:45
1.) lege den start von transmissionwatchdog vor rcunslung
2.) dein samba laeuft, lediglich deine smb.conf scheint Fehler zu haben.
Testen kannst Du mit: cd /opt/etc/samba
testparm smb.conf
Achte auf die Fehlermeldungen und aendere Deine smb.conf
Eventuell stimmt auch das mappen vom Laufwerk im Windows nicht.
Mit Sicherheit funktioniert \\192.168.y.x\freigabename
3.) Spaeter solltest Du die Datei fstab benutzen, um Deine Laufwerke zu mounten

robert.S
21-03-2008, 21:36
1.) lege den start von transmissionwatchdog vor rcunslung


Hat leider nichts geholfen



2.) dein samba laeuft, lediglich deine smb.conf scheint Fehler zu haben.
Testen kannst Du mit: cd /opt/etc/samba
testparm smb.conf
Achte auf die Fehlermeldungen und aendere Deine smb.conf


Fehlermeldungen hab ich da eigentlich keine bekommen. Hier mein Output:


[asus@WL-0018F398D2B0 samba]$ testparm smb.conf
Load smb config files from smb.conf
Processing section "[homes]"
Processing section "[printers]"
Processing section "[tmp]"
Processing section "[www]"
Loaded services file OK.
Press enter to see a dump of your service definitions

oplocks = Yes
level2 oplocks = Yes
oplock contention limit = 2
posix locking = Yes
strict locking = No
share modes = Yes
copy =
include =
exec =
preexec close = No
postexec =
root preexec =
root preexec close = No
root postexec =
available = Yes
volume =
fstype = NTFS
set directory = No
wide links = Yes
follow symlinks = Yes
dont descend =
magic script =
magic output =
delete readonly = No
dos filemode = No
dos filetimes = No
dos filetime resolution = No
fake directory create times = No
vfs object =
vfs options =

[homes]
comment = Home Directories
read only = No
browseable = No

[printers]
comment = All Printers
path = /opt/var/spool/samba
printable = Yes
browseable = No

[tmp]
comment = Temporary file space
path = /tmp
read only = No
guest ok = Yes

[www]
comment = HTTP server files
path = /opt/share/www
read only = No
guest ok = Yes
[asus@WL-0018F398D2B0 samba]$




Eventuell stimmt auch das mappen vom Laufwerk im Windows nicht.
Mit Sicherheit funktioniert \\192.168.y.x\freigabename


Freigabenamen hab ich noch gar keine vergeben. Gibt es da Default-Ordner?



3.) Spaeter solltest Du die Datei fstab benutzen, um Deine Laufwerke zu mounten

Jo werd mal so eine Datei anlegen. Die liegt in /etc oder?

Danke im Voraus
Gruß Robert

newbiefan
21-03-2008, 22:45
Also, unter der Voraussetzung, dass Du nach wengis howto installiert hast......
(Sollten aber trotzdem gleich sein)

Du kannst alles uebernehmen, lediglich die Files an Deine HD und Dirs anpassen.
Natuerlich auch die smb.conf wie workgroup, Namen und Pfade

Einfach die extension txt entfernen, ev. umbenennen

Ich habe Transmission, Samba, Cron usw. installiert.

Vergiss nicht die Rechte zu vergeben (chmod) und
flashfs save && flashfs commit && flashfs enable && reboot

Danach sollte alles funzen (bei mir ja auch).......
Die transmissionwatchdog brauchst Du nicht in der post-boot starten.
Have fun....

ACHTUNG: in der post-boot muss die Zeile 'let i=i+1' nach fi stehen. Sorry fuer den Fehler, er entstand, weil ich noch ein anderes Kriterium in einem Else hatte. Bitte unbedingt die post-boot aendern, da es sonst zu einer Endloschleife kommt.

robert.S
22-03-2008, 12:30
Hallo,

Samba schein zu laufen. In der Netzwerkumgebung hab ich die Pfade die in der smb.conf eingetragen sind.

Nur die Oberfläche (xinetd) am Port 901 läuft nicht. Warum nicht?

Den Transmission_Watchdog kann ich doch über das Webinterface starten - stimmt.

Mounten mit fstab klappt schon :)
Hier meine post-boot:

#!/bin/sh
dropbear

# test if USB disc has been attached
# if not - then insert needed modules
#
# Die folgenden 4 Rauten entfernen, wenn eine USB-Platte angeschlossen ist. Beim WL-HDD nicht notwendig, da IDE.
if [ ! -d /dev/discs ]
then
insmod scsi_mod && insmod sd_mod && insmod usb-storage && sleep 5s
fi

#make mountpoints
mkdir /tmp/hdd
mkdir /tmp/mp3
mkdir /tmp/data

# Swap according to fstab
swapon -a

# Mounting according to fstab
mount -a

# wait for mount
sleep 5

# Run all active services - active means starts with S
/opt/etc/init.d/rc.unslung

Nur warum geht die Samba Oberfläche nicht.
Woran kann das liegen?

Gruß Robert

newbiefan
22-03-2008, 13:11
Also, warum swat nicht geht, kann ich nur spekulieren, da ich die Konfig von Dir nicht kenne.
Aber warum willst Du die Konfig ueberhaupt? Sie macht eigentlich keinen Sinn, wenn alles konfiguriert ist........ never change a running system!!
Unabhaengig davon, wenn Du swat wirklich brauchst: http://wl500g.info/showpost.php?p=48654&postcount=5
Du musst die Swat Konfiguration anpassen, danach sollte es laufen.

Warum legst Du in Deiner Post-boot diese Dirs an?
Soll das einen bestimmten Zweck haben?
Ich wuerde diese Directories auf der Platte machen oder auf verschiedenen Partitionen.

Ach ja, die mount -a und swapon brauchst Du mit fstab nicht.

robert.S
22-03-2008, 13:30
I will swat einrichten, da das Windows Netzwerkumgebungszeugs sehr buggy is. Bei einem zweiten PC im Netzwerk gehts nicht...

Hier mal meine swat Config File:


[asus@razer root]$ cat /opt/etc/xinetd.d/swat
service swat
{
port = 901
socket_type = stream
wait = no
only_from = localhost 192.168.1.0/24
user = admin
server = /opt/sbin/swat
log_on_failure += USERID
disable = No
}


Sollte denk ich einmal passen.

Zu den Verzeichnissen: In diese Verzeichnisse mounte ich meine Partitionen. Da die vorher noch nicht vorhanden sind, schlägt das mounten fehl, und die Partitionen werden in Standardmountpoints eingehängt.

Gruß Robert

robert.S
22-03-2008, 14:12
Seit heute morgen hab ich auch das Problem, dass sich der Router nicht mehr die IP vom ADSL Modem holt. Die Übertragung erfolgt über PPPoE. Ich hab mal den Syslog angeschaut:

Da steht öfters das mal:


Jan 1 01:13:12 udhcpc[391]: udhcpc (v0.9.9-pre) started
Jan 1 01:13:12 dhcp client: deconfig: lease is lost
Jan 1 01:13:12 udhcpc[391]: Lease of 10.209.7.177 obtained, lease time 86400
Jan 1 01:13:13 dnsmasq[73]: reading /tmp/resolv.conf
Jan 1 01:13:13 dnsmasq[73]: using nameserver 195.58.161.122#53
Jan 1 01:13:13 dnsmasq[73]: using nameserver 195.58.160.194#53
Jan 1 01:13:13 dhcp client: bound IP : 10.209.7.177 from 10.209.0.1
Jan 1 01:13:13 pppd[399]: Plugin rp-pppoe.so loaded.
Jan 1 01:13:13 pppd[399]: RP-PPPoE plugin version 3.3 compiled against pppd 2.4.2
Jan 1 01:13:13 pppd[401]: pppd 2.4.2 started by asus, uid 0
Jan 1 01:13:13 pppd[401]: Using interface ppp0
Jan 1 01:13:13 pppd[401]: local IP address 10.64.64.64
Jan 1 01:13:13 pppd[401]: remote IP address 10.112.112.112


Nur warum verbindet er nicht? Im Webinterface steht disconnected. Ein Connect hilfr leider nicht.

Im Syslog steht auch noch was zu xinedt:


Jan 1 01:00:29 kernel: printer.c: Parsing USBLPID...
Jan 1 01:02:19 xinetd[157]: Unknown user: admin [file=/opt/etc/xinetd.d/swat] [line=7]
Jan 1 01:02:19 xinetd[157]: Error parsing attribute user - DISABLING SERVICE [file=/opt/etc/xinetd.d/swat] [line=7]
Jan 1 01:02:19 xinetd[157]: Service swat missing attribute user - DISABLING
Jan 1 01:02:19 xinetd[157]: 157 {init_services} no services. Exiting...


Irgendwie erkennt er den User admin nicht. Hab das ganze aber nach dem Tutorial gemacht.

Gruß Robert

newbiefan
22-03-2008, 14:16
Ok, das mit den Verzeichnissen geht noch, obwohl ich das anders geloest haette.........
Aber swat brauchst Du nicht, denn swat schreibt nichts anderes als Deine smb.conf und die hast Du ja schon.
Unabhaengig davon, ja, Deine swatconf sieht eigentlich gut aus - wenn alles nach Wengi installiert wurde, sollte es auch laufen.

newbiefan
22-03-2008, 14:27
Naja, eventuell macht es Sinn auf die 8er zurueck zu gehen, die habe ich z.Bspl. auf 2 Asus gP installiert, einmal Olegs und einmal Koppel, aber beide machen keine Probleme und laufen stabil. Speziell Olegs FW laeuft wochenlang ohne Probs, obwohl der Router manchmal an seine Grenzen stoesst, Inet-FTP, Samba, Transmission, Webserver und noch einige am Asus haengende PC's und NAS sind einfach zuviel. Das mutet man ja nicht einmal einem PC mit einigen GHz zu.
Deshalb habe ich auch ein neues ADSL Modem/Router besorgt, dadurch wurde mein INET wesentlich schneller, der Asus braucht jetzt nicht mehr zu routen, Firewalling und/od. Ports forwarde, jetzt ist er nur mehr AP und Server.

Also, eventuell macht ein Wechsel auf die 8er wirklich Sinn.

EDIT: Tja, ich lese soeben, dass sich auch fstab mit der 9er geaendert hat, dann sollte swapon und mount-a wieder verwendet werden.

robert.S
23-03-2008, 20:59
Nunja. Jetzt geht alles. Vielleicht hat es ein Problem beim Provider gegeben.

Es lauft derzeit schon ein Webserver. Er ist unter wl500gp.homelinux.net erreichbar.

Jetzt hab ich noch ein Problem. Ich hab den Ordner /opt/share/homepage mit samba freigegeben. Doch leider hab ich da kein Schreibrecht. Meine smb.conf für diesen Pfad:



[homepage]
comment = Homepage Files
path = /opt/share/homepage
public = yes
read only = no


Worin liegt das? Kann es sein, dass es ein ext3 Laufwerk ist?

Danke im Voraus
Gruß Robert

newbiefan
24-03-2008, 08:12
Wenn Du keine Schreibrechte hast, ist es einfach:

chmod 777 /opt/irgendeindir

Achte nur darauf, dass der angegebene Pfad immer das Dir od. ein jeweiliger File ist. Chmod 777 vergibt aber alle Rechte! Also auch ausfuehrbar.
Am einfachsten geht sowas gezielt mit 'winscp' (freeware) da klickst Du nur auf das File od. Dir und rechte Maustaste, Eigenschaften (properties), da kannst Du alles mit einfachen Mausklicks erledigen.

Jedenfalls schlage ich vor, Dich trotzdem ein klein wenig einzulesen (chmod).
Es ist ziemlich wichtig die read/write/executable-Rechte zu wissen.