PDA

Bekijk de volledige versie : smb.conf speichern



chrispri
19-03-2008, 19:18
Habe eine wahrscheinlich sehr blöde Frage, aber ich komm nicht drauf.

wie kann ich die smb.conf speichern.

immer wenn ich sie ändere und neu starte sind die änderungen wieder weg.

newbiefan
19-03-2008, 20:58
Nun, ich nehme an, Du hast Olegs FW drauf, ohne samba 2 und ohne wengis howto....

Oeffne eine Console auf dem Router, 'vi /tmp/etc/smb.conf' und bearbeite Deine smb.conf wie gewuenscht. Speichern mit 'ESC:wq'
danach 'vi /tmp/local/.files' mit einem Eintrag: 'tmp/etc/smb.conf'
natuerlich wieder speichern mit 'ESC:wq'
Jetzt 'flashfs save && flashfs commit && flashfs enable && reboot'
Fertig.

Gleiches gilt natuerlich fuer alle files in /etc/*.* wie ethers, dnsmasq.....

Weiters kannst Du auf diese Art allerlei Dinge anstellen wie module usw. im Flash speichern, Du musst nur jeweils unter der 64KB Grenze bleiben.

Falls Du Samba2 nach Wengi drauf hast: 'vi /opt/etc/samba/smb.conf'
Speichern mit 'ESC:wq'
Danach noch reboot.

wengi
20-03-2008, 07:26
Wow!

newbiefans Glaskugel ist aus der Reparatur zurück und funktioniert, wie es aussieht :D
Aber im Ernst: Bei den mangelnden Angaben war das die 110% Antwort.

wengi

WLAN-Fan
20-03-2008, 08:38
Hi,

Habe eine wahrscheinlich sehr blöde Frage, aber ich komm nicht drauf. wie kann ich die smb.conf speichern. immer wenn ich sie ändere und neu starte sind die Änderungen wieder weg.
ach da kommen Erinnerungen wieder hoch wie ich mit der Oleg-Firmware angefangen habe ;) .

Das war mein erster Post hier im Forum "SAMBA+OlegFW /etc/smb.conf dauerhaft speichern (http://wl500g.info/showthread.php?t=10191)" und mit der guten Hilfe die dann auch promt kam hat es auch geklappt. Und ich bin in dem Forum geblieben :p . Man waren das Zeiten :) . So nun gut des BlaBlaBla ... .

Lies mal in dem Thread da müsste alles drin stehen.

Gruß.

PS:
Ich habe damals gleich im Thread-Title genant um was es geht.

Art == Samba
Firmware == Oleg
Datei == smb.conf
Problem == dauerhaft speichern

Nicht falsch verstehen, aber es ist gut das die wichtigsten Infos gleich mit kommen für eine schneller Hilfe. Thread-Title wie "Brauche Hilfe“ sind nicht sehr aussagekräftig" ;) .

thE_29
20-03-2008, 11:55
Liest der das nicht automatisch von /opt/etc/samba/smb.conf ?!

Deshalb versteh ich net wirklich, warum man das unbedingt nach /etc kopieren will/muss.

Nachtrag: O, wie ich sehe gibts ja schon den Standard smbd Server! Ok, da macht es durchaus Sinn ;)

newbiefan
20-03-2008, 18:26
Wow!

newbiefans Glaskugel ist aus der Reparatur zurück und funktioniert, wie es aussieht :D
Aber im Ernst: Bei den mangelnden Angaben war das die 110% Antwort.

wengi

Hi Wengi! :)

Glaskugel war es keine .....:cool::cool:
Wenn man die smb.conf nicht einfach auf der hdd speichern kann, kann es nur die in Olegs eingebaute smb.conf sein.........und mit der originalen FW kann man ohnehin nicht viel tun.....wie editieren usw.:D:D
Hab' nur z.Zt. unheimlich viel zu tun...
newbiefan

newbiefan
20-03-2008, 18:36
Liest der das nicht automatisch von /opt/etc/samba/smb.conf ?!

Deshalb versteh ich net wirklich, warum man das unbedingt nach /etc kopieren will/muss.

Nachtrag: O, wie ich sehe gibts ja schon den Standard smbd Server! Ok, da macht es durchaus Sinn ;)

Hi the_29

naja in Olegs originaler FW ist ja auch Samba drinnen und wenn man dann die smb.conf anpassen will, muss es nach /etc gelangen.
Weiters habe ich z.Bspl. das smbfs.o Modul im Flash stehen, dadurch kann ich z.Bspl. externe Windowsfreigaben und NAS usw. einbinden, selbst wenn keine Hdd am Asus haengt.
Oder denke an die Datei /etc/ethers, da kannst Du z.Bspl. fixe IP's zentral vergeben und per Script auswerten, aendern usw. Bei einem PC macht das noch keinen Sinn, aber bei 20 Geraeten wie PC's, NAS, Printservern wird eine Netzwerkaenderung zum Kinderspiel und gibt eine einfache aber sichere Moeglichkeit einer Identifikation. (Geht aber im Webif auch, nur eben ohne Script)

Newbiefan

WLAN-Fan
23-03-2008, 12:26
Oder denke an die Datei /etc/ethers, da kannst Du z.Bspl. fixe IP's zentral vergeben und per Script auswerten, aendern usw. Bei einem PC macht das noch keinen Sinn, aber bei 20 Geraeten wie PC's, NAS, Printservern wird eine Netzwerkaenderung zum Kinderspiel und gibt eine einfache aber sichere Moeglichkeit einer Identifikation. (Geht aber im Webif auch, nur eben ohne Script) Newbiefan
Das interesiert mich jetzt näher, denn an die 20 IP-Geräte komme ich auch lange ran.

Gruß.

newbiefan
23-03-2008, 13:54
Das interesiert mich jetzt näher, denn an die 20 IP-Geräte komme ich auch lange ran.

Gruß.

Naja, das ist relativ einfach:
Wenn Du (wie ich) einige NAS, Printserver (nicht am ASUS), PC's und so manche andere Geraete im Netz hast, musst Du fuer einige (Fileserver, Printserver, alle Server) fixe IP's vergeben oder einen vollstaendigen DNS Server haben. Wie willst Du sonst den Druckserver ansprechen, wenn sich die IP immer aendert - freilich kannst Du den Druckserver auf eine fixe IP setzen, aber eine Aenderung bedingt immer, dass jedes Geraet einzeln konfiguriert werden muss. Dass machst Du mit statischen Adressen. Die kannst Du im Asus Webif ja vergeben, jede MAC bekommt immer die gleiche IP - nach apply&finish kannst Du das in der Datei ethers wieder finden, oder noch einfacher, diese an Dein Netz anpassen. Du kannst ganz einfach die ethers mit einem beliebigen Editor aendern und wieder speichern.
Also machst Du Ergaenzungen/Aenderungen mit einem Editor oder Script (wie jeder mag) fuer das gesamte Netz. Das ist wesentlich einfacher als in 20 Geraeten herum zu ackern. So nebenbei hast Du eine uebersichtliche Liste aller Netzwerkgeraete - denke an Sperren zu bestimmten Zeiten usw.

chrispri
27-03-2008, 10:10
Danke für die vielen Antworten! Funktioniert jetzt!
War wirklich nicht sehr klug dass ich so wenig Daten angegeben habe. Tut leid.
habe olegs image drauf.

Habe noch eine Frage.
Ich habe nunmehr 2 HDDs angeschlossen und möchte eine als Samba verwenden und auf die 2. spiegeln.

dabei haben sich aber 2 "Probleme" ergeben:

1. Wollte ich die Daten der Samba-HDD (da schon alles angeschlossen) auf die Backup-HDD kopieren. Dies funktionierte zwar und sogar relativ schnell, jedoch wurden die Dateien mit Umlauten (mp3´s) nicht umkopiert. weiß jemand was ich dagegen unternehmen kann?

und 2. verwende ich nun für das spiegeln rsync. gibt es da evtl. was besseres?

danke!

fredlcore
22-04-2008, 23:40
Hallo,

ich muss den Thread leider noch mal aufmachen:
Ich habe gerade auf die -9er Firmware von Oleg geupdated und wollte nun auch den eingebauten Samba-Server verwenden. Leider bringt sich die smb.conf bei jedem Reboot automagisch wieder auf den Stand, der vom Webinterface erzeugt wurde.
Ich habe die /etc/smb.conf (und zur Sicherheit die /tmp/etc/smb.conf) auch in die .files eingetragen und im flash.tar.gz findet sich nach flashfs... die "richtige" Version. Trotzdem ist nach einem Reboot alles wieder beim "alten".

Habt Ihr eine Idee?

Gruß,

F.

ratio
27-04-2008, 18:41
Hallo Leute, mein erstes posting und auch mein erstes Problem. Genau wie bei fredlcore läßt sich die smb.conf nicht dauerhaft speichern. Ist in der 1.9.2.7.-9
etwas geändert worden, oder wo liegt der Fehler.

al37919
27-04-2008, 19:13
du darfst nicht /etc/smb.conf editieren, wenn samba automatisch gestartet ist. Schalte erst samba in web-interface aus, dann kannst du /etc/smb.conf wie eine gewoenliche Datei editieren und speichern ( natuerlich, durch die Zeile in /usr/local/.files ). Weiter muss du samba selber aus z.B. post-boot starten:

/usr/sbin/nmbd -D
/usr/sbin/smbd -D

wengi
28-04-2008, 09:00
Wenn Samba im Webinterface aktiviert istwird die smb.conf beim nächsten reboot überschrieben.

wengi

Fazoletti
30-04-2008, 18:20
Hi,

ich habe das folgendermassen gemacht:

include = /opt/etc/samba/smb.conf

ist das einzige was bei mir in /etc/smb.conf drinsteht.

natürlich muss folgender Eintrag gemacht werden :

tmp/etc/smb.conf in /tmp/local/.files

dann einmal

flashfs save && flashfs commit && flashfs enable

anschließend kann man die Datei /opt/etc/samba/smb.conf
nach Lust und Laune editieren

Gruß,
Fazo

wengi
04-05-2008, 15:33
Das hilft Dir aber auch nicht wesentlich weiter, wenn im WebIF Samba aktiviert wird und die tmp/etc/smb.conf überschrieben wird.

Also entweder die tmp/etc/smb.conf gleich richtig editieren und im WebIF aufpassen oder nach /opt speichern und s/nmbd mit dem Pfad zur opt-conf starten.

wengi