PDA

Bekijk de volledige versie : ASUS-Router als USB-Drucker / Scanner / Fax Server geht das alles?



WLAN-Fan
17-03-2008, 10:00
Hi,

habe jetzt mal so ein
USB-Multifunktions-
Laser-Drucker / Scanner / Kopierer / Fax - Gerät
in den Händen gehabt und das gefiel mir ganz gut.
Leider hat das Ding keinen LAN-Anschluss.

Kann ich jetzt das Gerät einfach an den ASUS anschließen und ich kann dann auch von den ganzen PCs im Netzwerk:
- drucken (sollte gehen)
- scannen ?
- faxen?
Reicht dafür der Drucker-Server aus der auf dem Gerät ist oder muss da was anderes her oder geht das gar nicht alles durchzuleiten?

Gruß.

thE_29
17-03-2008, 12:56
Wenn der Drucker unter Linux unterstützt wird, warum nicht!
Die Frage ist halt wie er die ganzen Druckersachen emuliert!
GDI ist die WIndowsemulierung! Wie das genau unter Linux heißt, weiß ich jetzt net :P

wengi
17-03-2008, 14:06
Einfach mal an den Asus stecken und sehen, was erkannt wird.
Für den Scanner wirst Du SANE brauchen.
Der Drucker braucht, je nach Gerät, im idealfall keinen Zusatz.
Kopierer hat mit Asus nix zu tun.
Fax ist eine gute Frage. Keine Ahnung.

wengi

WLAN-Fan
17-03-2008, 19:19
Hi,

und das ich einen virtuellen USB-Port (ala FritzBox) auf den Win PC durchgeschleift bekomme geht das?

Gruß.

Kunairu
19-03-2008, 07:57
das mit dem virtuellen USB Port wäre ja schon interessant ;)

könnte man das nicht notfalls portieren?

wengi
19-03-2008, 10:13
Irre ich mich jetzt oder wäre beim virtuellen USB Port die Nutzung auch wieder nur von einem rechner aus möglich, da bidirektional?

wengi

WLAN-Fan
19-03-2008, 10:15
Irre ich mich jetzt oder wäre beim virtuellen USB Port die Nutzung auch wieder nur von einem rechner aus möglich, da bidirektional?

wengi
Ich glaube gleichzeitig nur von einem, aber nacheinander sollte das auch von mehreren gehen.

Gruß.

wengi
19-03-2008, 10:25
Aber schön ist was anderes.... :)

WLAN-Fan
19-03-2008, 11:48
Aber schön ist was anderes.... :)
Man kan scheinbar nicht alles haben.
Interessant wäre es ob es geht einfach die FritzBox Binaray für den Virtuelen-USB-Port auf die ASUS-Router zu kopieren und testen ob sie aktzeptiert werden.

Gruß.

wengi
19-03-2008, 12:04
Wie heisst das binary?
Ich habe die Fritz und den Asus nebeneinander stehen.
Muss die USB Sache bei Freetz extra mitkompiliert werden oder ist das original AVM?

wengi

WLAN-Fan
19-03-2008, 12:39
Wie heisst das binary?
Ich habe die Fritz und den Asus nebeneinander stehen.
Muss die USB Sache bei Freetz extra mitkompiliert werden oder ist das original AVM? wengi
Hmm, keine Ahnung, habe hier keine FritzBox leider.

Gruß.

wengi
19-03-2008, 13:22
Du hast doch, wenn ich mich nicht irre, von der Fritz angefangen.
Ist das eine Standardfunktion oder woher hast Du die Info, dass das geht?

wengi

EDIT: Bischen bei AVM gestöbert:
Gesucht ist AVM-USB- Remote-Architektur (AURA)
Aber ich glaub nicht, dass das was wird.

WLAN-Fan
19-03-2008, 13:52
Hi,

so hier mal was ich gefunden habe:

- Unter XP muss ein Tool von AVM installiert werden, "FRITZ!Box USB Remote Connection".
- Unter Windows tauchen dann die Geräte im Gerätemanager auf.
- Unter der Windows-Netzwerkumebung wird es als "USB-Fernanschluss UPnP/1.0 AVM" angezeigt.

Ich habe eine FritzBox 7170 zum experimentieren auch mit einer erweiterten FirmeWare usw. nur leider im Moment keinen Zugriff darauf weil wo anders ist das Dinges im Momment.

Gruß WLAN-Fan.