PDA

Bekijk de volledige versie : Konfigoratins probleme



swisslog
06-03-2008, 17:25
Ich habe riesiege Probleme. Wegen einem scweren Unfall habe ich mein Gedächtniss verloren und möcht nun wieder einiges lernen. Di Frage habe ich bereits anderen gestellt. Ohne Erfolg.Hier was ich gescfrieben habe, Die Zeichnung versuche ich hoch zu laden. Weiss nicht ob das geht...

Auf jeden Fall wird es angezeigt. Ich kopier hier den Text. Meine E-Mail ist:

swisslog@bluewin.ch falls jemand mir helen will kann er screiben (weiss noch nicht wie das Forum funktioniert)

NETZWERK Problem

Ich habe Probleme mit meinem Netz: (siehe auch Zeichnung)

Ich habe ein ISDN –Anschluss mit einem Splitter. Der Modemausgang des Splitters geht auf ein Caymen 3351 (von SWISSCOM gekauft). Der Ethernet Ausgang des 3351 geht auf einen 8-Port SWITCH DLINK DES- 1008D. daran sind 3 bis 4 PCs angeschossen (je nach Verfügbarkeit) sie hängen also am Netz 1. Alles mit diesen PCs funktioniert bestens. Ich kann auf die Disks und die Files auf allen PCs zgreifen. Problem habe ich di PCs 22 und 23 auf dem Netz 2 , welches von einem WL-500g (von Asus) gebildet wird. Ich sehe auch die PCs am Netz 1 nicht auf den PCs am Netz 2. Dagegen kann ich ohne Probleme aufs Internet von den PCs am Netz 2 zugreifen. Die Verbindung . Internet-Caymen3351- Switch DES-1008d klappt also. Nur die PCs am Netz 1 sehen die PCs am netz 2 nicht und umgekehrt.
Ich weiss nicht ob ich mich gut ausgedrückt habe, sonst einfach fragen

Vielen Dank und freundlich Grüsse
Walter

wengi
07-03-2008, 07:45
Hallo swisslog,

gerne versuche ich Dir zu helfen. Eines allerdings vorne weg:
Die Konfiguration, die Du hier beschreibst ist ein Klassiker für zwei Parteien, die sich einen Internetanschluß teilen. Da es sich um zwei Parteien handelt ist es meist nicht gewünscht, dass sich die Rechner der beiden Netze untereinander sehen. Normalerweise würde ich das gar nicht schreiben, aber da Du Dein Gedächtnis verloren hast solltest Du Dir Gedanken darüber machen, warum Du es damals so konfiguriert hast.

So, aber nun zum Thema:
Die einfachste Methode wäre den Asus rauszunehmen und alles in ein Netz zusammenzuführen.
Wenn es zwei Netze (auch im Sinne der IP Netze) bleiben sollen wäre interessant warum es so sein soll.
Erst wenn Du uns erklärst warum zwei Netze können wir Dir wirklich helfen.
Gründe für zwei Netze wären z.b. das nur einige Dienste gemeinsam genutzt werden sollen, ander Dienste aber auf alle Fälle getrennt bleiben.

Es wäre also gut, wenn Du Dein Ziel etwas genauer formulieren könntest.
Des weiteren wäre bei weiterhin getrennten Netzen Deine IP-Konfiguration interessant.

wengi

swisslog
07-03-2008, 13:16
Lieber Wengi,
Vielen Dank für die Antwort.
Die Konfiguration ist so weil die PCs in zwei verschiedenen Stockwerken stehen. Wir haben viele Pcs,5 sind in Betrieb. Die portablen werden mit dem Wireless Lan betrieben über das WL500G. Am Wl500G hängt auch der PC meiner Frau und hie und da andere PCs über Kabel. Alle PCs die am "Netz des WL500G" hängen sehen sich (im erst Stock). Nur sehe ich die PCs die direkt am DLink Ethernetswitch hängen und im Keller sind nicht. Hingegen sehen sich die PCs die im Keller sind und am DLink hängen. Also ich sehe keine PCs über "Segmentgrenzen hinaus
Ich weiss das es funktioniert hat (war vor dem Unfall Spezialist in solchen Fragen! Aber nun... ist Sense. Bitte entschuldige Screibfehler,ich sehe auch nicht mehr gut (alles doppelt und nur teilweise).
Ev hängts am DNS. Ev muss ich die Adressen von Hand setzen. Weiss aber nicht wie.
Habe eben Ping zu einem PC im ersten Stock (WL500G) veruch. Hat geklappt! Die IP des PCS hier ist: 192.168.1.41 der den ich gepingt habe ist 192.168.0.204 (über Wireless an WL500G) . Sehen bzw kontaktieren kann ich die Pcs oben (auch den andern mit 192.168.0.200 (ist über Kabel an WL500G). Ich weiss nicht ob die Angaben etwas nutzen.
Auf jeden Fall vielen herzlichen Dank für die rasche Antwort!!

Liebe Grüsse
Walter

wengi
10-03-2008, 10:05
Hallo,

zwei Dinge wären interesant, um weiter zu machen:

- In welchem Modus befindet sich der wl500? Accesspoint oder Router?
- Wie ist die Subnetmask auf Deinen Systemen? Vielleicht handelt es sich doch nur um ein Subnet.

Meine momentane Vermutung:
Der Wl500 ist im AccessPoint Modus und wir reden von einem Subnet (mit /23), in dem der Wl500 als Firewall genutzt wird (Ethernet Bridge getrennt).

Die Alternative:
Der 500 arbeitet als Router und Du hast das Routing und Firewall so weit verbogen, dass sich die Rechner untereinander sehen können.

Welche der beiden Varianten auch gefahren werden: Du solltest Dir die Firewall auf dem 500er ansehen.
Falls auf dem 500er keine Firewall aktiv ist gibts noch eine dritte, recht simple Variante: Alle Rechner sitzen in einem Subnet und sind durch eigene Firewalls gesichert.

wengi

EDIT: Kannst Du nur in die eine Richtung pingen (.1.x -> .0.x) oder auch in die Andere (.0.x-> .1.x)? und wenn Du pingen kannst: geht noch mehr? Mach mal einen Portscan auf den angepingten Rechner.

swisslog
10-03-2008, 16:57
Lieber Wengi
Vielen Dank für die Antwort. Ich habe ein Dokument mit Screens des WL500G gemacht und versucht hochzuladen. Ich hoffe es klappt! Es dauert lange (viele Screenshots).

Der WL500 befindet sich in „Router“ mode

Das beste wäre wahrscheinlich das Routing zu verbiegen. Wahrscheinlich war es so. Aber Meine Söhne haben wärend meines Spitalaufenthaltes (ca. 1 Jahr) einiges verändert. Und ich hab vergessen wie es war. Nur sehe ich,dass alle PCs im Netz zugreifbar waren. Ich sehe zB. einen Drucker der am PC meiner Frau (1. Stock) hängt "Automatisch hp psc 900 series auf HELEN"

Wenn Ich einen PC ins Netz aufnehmen will kann ich irgendwie die IP Adresse angeben ?

Vielen Dank und liebe Grüsse
Walter

wengi
10-03-2008, 17:13
Hi, ich vermute, Du hast DHCP im Einsatz.
Also sollte jeder neue Rechner automatisch eine IP Adresse bekommen.
Wenn das nicht der Fall ist kannst Du eine freie Adresse aus dem passenden Subnetz nehmen.
Das mit den Screenshots hat wohl nicht funktioniert....

wengi

WLAN-Fan
10-03-2008, 20:59
Hi,

das Kabel was vom ASUS 500 zum D-Link geht wo ist das angestckt am ASUS, am WAN oder an einem der 4 LAN Anschlüsse?

Wie ist das bei Win (XP und Co.) überhaupt können die in der Netzwerkumgebung nicht nur die Rechner im selben Subnetz sehen?
Oder kann ich Win "anweissen" auch andere Subnetze nach Rechner abzusuchen?

Gruß.

wengi
11-03-2008, 11:00
Hi,

jedes Betriebssystem sucht zunächst im lokalen Subnet.
Und dann kommt es natürlich auf den Dienst bzw. das Protokoll an, das genutzt werden soll.

wengi

WLAN-Fan
11-03-2008, 13:09
Hi,

jedes Betriebssystem sucht zunächst im lokalen Subnet.
Und dann kommt es natürlich auf den Dienst bzw. das Protokoll an, das genutzt werden soll. wengi
ich meinte jetzt:
Netzwerkumgebung => Gesamtes Netzwerk => Microsoft Windows-Netzwerk
(siehe Anhang).
Kann ich Win XP veranlassen auch in anderen benachbarten / gerouteten Subnetzten zu suchen?

Gruß.

wengi
11-03-2008, 14:49
Das kommt zunächst darauf an, ob Du Dich in einer Arbeitsgruppe oder Domäne befindest.
Bei der Domäne liegt das eh auf dem DC, in der Arbeitsgruppe ist das so eine Sache.

wengi

WLAN-Fan
12-03-2008, 10:31
Hi,

Das kommt zunächst darauf an, ob Du Dich in einer Arbeitsgruppe oder Domäne befindest.
Bei der Domäne liegt das eh auf dem DC, in der Arbeitsgruppe ist das so eine Sache. wengi
habe nur WL-HDD und WinXP Rechner in dem Netz.
Aber unterteilte Subnetzt.

Gruß.

swisslog
12-03-2008, 11:41
Lieber Wengi (und alle)

Das sind Einige Appends. Ich versuche mal z antworten (wenn ich es schaffe). Als erstes versuch ich aber die File mit den Screenshots hochzuladen!! Es sind 3 Dateien wegen Limitation.

WLAN-FAN: Das Kabel zum D-Link ist in der Buchse ganz rechts (WAN) eingesteckt.

Ich habe festgestellt dass ich vom Keller (da ist das Netz am D-Link) die Rechner im 1 Stoch (Netz am WL500g) die Rechner am WL500g Pingen kann aber nicht aber vom 1 Stock die Rechner am D-Link (Keller).
Also ich kann. 192.168.0.200 (im 1. Stock am WL500G)) von 192.168.1.41 im keller (om D-Link) nicht Pingen )keine Antwort). Umgekehrt olso vom 192.168.0.200 den 192.168.1.41 im Keller Pingen (Antworten kommen) . Pings auf 192.168.1.1 und 192.168.0.1 gehen auch vom Keller (D-Link) aus!
Evt. Hilft dies...

Ich habe noch was anderes: Bei allen Computern habe ich dieselbe Arbeitsgruppe angegeben.

Sicher ist das Problem irgend eine Einstellung (Routing ???)

wengi
12-03-2008, 13:26
Hi swisslog,


Ich habe festgestellt dass ich vom Keller (...) die Rechner im 1 Stoch (...) ... Pingen kann aber nicht aber vom 1 Stock die Rechner am D-Link (Keller).
....
Also ich kann. 192.168.0.200 (im 1. Stock am WL500G)) von 192.168.1.41 im keller (om D-Link) nicht Pingen )keine Antwort). Umgekehrt olso vom 192.168.0.200 den 192.168.1.41 im Keller Pingen (Antworten kommen) Leider widersprechen sich Deine Angaben! Das musst Du nochmal klarstellen!

Hier mal ein paar fakten, die man durch die Screenshots und Deine Schilderung festhalten kann:

- Du hast zwei getrennt Class-C Netze (Subnet 255.255.255.0)
- Das 1.OG Netz ist das 192.168.0.x mit dem Asus auf der .1
- Das Netz nutzt DHCP
- Firewalls im Asus sind aus
- Der Asus hat die 192.168.1.48 aus dem Caymen-Netz
- Internet geht von allen Rechner aus
- Die Rechner sehen die Rechner aus dem Caymen Netz NICHT
- WINS Server ist die 192.168.1.1
- Routing auf dem Asus passt für die Subnetze
- Das Keller Netz ist das 192.168.1.x mit dem Caymen auf der .1

Anhand dieser Feststellungen kann man sagen, dass Du _vermutlich_ vom 1.OG aus alles machen kannst (Internet und die Rechner im Keller sehen) aber vom Keller aus die rechner im 1.OG nicht siehst.

Das würde auch mit der Konfiguration des Asus übereinstimmen!!!

Hintergrund der Sache ist das NAT, das der Asus im Router Modus nutzt, da ja der Keller mitsamt Internet über den WAN Port angeschlossen sind.

da wurde verdammt viel verstellt oder Du hast das damals mit Absicht so gemacht....

Wenn Du alles in einem Netz haben willst:
Mach ein Backup der Asus Konfig und schalte den Asus in den Access Point Modus.
Dadurch sollte NAT abgeschaltet werden und WAN und LAN gebrückt.
Jetzt musst Du nur noch Deine IP Konfiguration anpassen.
Achtung: Du legst dadurch die beiden Subnetze zusammen und solltest nur noch einen DHCP Server (den Caymen) verwenden.

Wenn der caymen (ich kenne das Gerät nicht) die Funktionen nicht bietet würde ich es gegen den Asus eintauschen. Da Du den caymen aber als WINS eingetragen hast liegt die Vermutung nahe, dass das Gerät doch etwas mehr kann...

wengi

swisslog
12-03-2008, 17:08
Hallo lieber Wengi
Ja da habe ich (wie bei mir oft üblicH) Mist geschrieben. Es sollte heissen:

Also ich kann. 192.168.0.200 (im 1. Stock am WL500G)) von 192.168.1.41 im keller (om D-Link) Pingen ( Antwort). Umgekehrt olso vom 192.168.0.200 den 192.168.1.41 im Keller nicht Pingen (keine Antworten )

Habe es eben vom Keller aus versucht.


Vom 1 Stock aus kann ich nicht alle PCs im Keller Pingen aber vom Keller aus kann ich den 1. Stock pingen, Sehe aber die PCs dort nicht in der Netzwerkübersicht.
Habe Eben folgenden Versuch gemacht:
Einen portablen Pc im Keller ans Netz gehängt. Er bekam die Adresse 193.168.1.53. Diesen Pc konnte ich vom 1. Stock aus pingen sehe ihn aber nicht wenn ich auf "Netzwerkumgebung" gehe, Der Ping auf 193.168.1.4§ (diesr PC) geht nicht.

Eine Verbindung scheint möglich. Nur wie Kann ich auf die PCs im anderen Stock zugreiffen (Disks, Ordner,usw)?.

Das Caymen Netopia ist der Internet Anschluss .Es ist für den ADSL Zugang verantwortlich. Der Ethernetausgang geht auf den Dlink und vom DLink aus geht es auf die PCs im Keller und hoch in den 1.Stock zun WL500G.

Eine Beschreibung des Caymen findest Du auf Swisscom Software User Guide V75
(http://www.netopia.com//equipment/intl/emea/ch/pdf/bw_user_75.pdf )




Es ist möglich,das ich einiges gemacht habe, war ja Spezialist auf diesm Gebiet...

Ich weiss ich bin lästig, aber es lässt mir keine Ruhe.

Die WL500G Konfiguration habe ich gesichert

wengi
13-03-2008, 07:34
Hi,

Der D-Link ist ja lediglich ein Switch und kann somit ignoriert werden.
Interessant ist der Netopia und der Asus.

Probier mal Folgendes:
Wenn Du einen Rechner aus dem anderen Netz pingen kannst aber nicht in der Netzwerkumgebung siehst: Gib im Windows Explorer mal "\\IPDESRECHNERS" ein.

Hintergrund:
Im Asus ist der Netopia als WINS eingetragen. Das hast Du vermutlich gemacht, damit sich die Rechner in der Netzwekumgebung finden.
Und genau da scheint was nciht zu stimmen. Wenn Du die IP direkt angibst umgehst Du die WINS Problematik.

Wenn Du die beiden Netze nicht in eines überführen willst, so wie von mir vorgeschlagen, muss Du Dir die Konfig des Netopia nochmals ansehen.

Ich verdächtige nach wie vor das NAT des Asus. Daher gehts vom 1.OG in den Keller aber nicht vom Keller in das 1.OG. Ist auf dem Asus die original Firmware oder Oleg's?

wengi

swisslog
13-03-2008, 13:32
Hallo Wengi,
Vielen Dank!!

Ich kann \IPDESRECHNERS" nicht eingeben. Weiss nicht wo und wie. Ich habe Folgendes versucht:

Rechte Maustaste auf „Start“ und „Explorer“ aus Menu gewählt. Da der Desktop (Verzeichnis) angezeigt. Positioniert auf „Startmenu“, Wo gebe ich nun \\IPDESRECHNERS ein ? (bin halt dumm geworden!)

Ich bin eigentlich mit jeder Lösung zufrieden Ich möchte nur alle PCs sehen und auf deren Disks zugreifen können. Also die beiden Netze in eines überführen ist OK. Ich brauch sowieso nur ein Netz. Nur muss der Internetzugang immer funktionieren. Meine Frau is Journalistin und ist nicht zufrieden wenn das Internet nicht geht. Darum habe ich etwas Hemmungen viel zu schrauben.

Ich habe mal einige Pcs an die Netzsegmente gehängt und Pings versucht. Im Keller waren dies :
. (dieser PC ein HP Pavillion mit Winows XP) IPConfig zeigt die IP Adresse:192.168.1.41
Der Ping auf diese Adresse schlägt überall fehl (Zeitüberschreitung sogar vom gleichen PC aus).
. Dell Inspiron (Windows 2000 Professional Version 5.0.2195 Service Pack 1 Build 2195) IP Adresse = 192.168.1.50
. HP-NW8440 Windos XP IP Adresse = 192.168.1.53
. Dell Dimension Windos XP IP Adresse = 192.168.1.42

Im 1.Stock
. IBM Thinkpad (Windows 2000 Professional , Pach 4, Build 2195) IP Adresse = 192.168.0.202
.Dell Dimension Windos XP IP Adresse = 192.168.0.200

Alle Pings ausser der auf IP 192.168.1.41 gingen. Der Ping auf 192.168.1.41 ging nirgends. Dafür ging es auf 192.168.1.43 welch keinem PC entspricht. Habe keine Ahnung „wer“ da Antwortet.
Kann man irgendwie herausfinden welcher PC hinter einer IP Adresse steckt ??

Tut mir leid,dass ich so kompliziert bin. Deine Bemühungen sind toll und werden mir sicher helfen!

Liebe Grüsse und vielen Dank
Walter

wengi
13-03-2008, 14:06
Au dem HP (192.168.1.41) Hat sicherlich eine Firewall aktiv, die die Pings blockt.

Um das Netz zusammenzulegen gibt es eine Recht einfache Lösung:
Den Asus durch einen Switch ersetzen oder - wenn dir die Anzahl der LAN-Ports am Asus reicht - den Asus auf Access Point umstellen.
Danach ist alles in einem Netz und Du kannst alles, was Du geschildert hast, machen.

wengi

WLAN-Fan
13-03-2008, 15:25
Reicht es nicht einfach das Kabel von WAN auf einen der LAN zu stecken am ASUS?

Gruß.

wengi
13-03-2008, 15:30
Dann krachts beim DHCP und den IPs.
Ausserdem ist die Frage, ob noch ein LAN-Port frei ist...

wengi

WLAN-Fan
13-03-2008, 17:06
Ja DHCP auf dem ASUS natürlich aus.

Gruß.

swisslog
13-03-2008, 19:15
Hallo Wengi und WLAN-FAN,
Der WL500 ist im „Router“ Mode

habe wegen der Firewall nachgeschut. Sie ist inaktiv!

WNTIPCFG Anzeige vom Keller.. Weiss nicht wie mann Bilder einfügt. Lade ein Dokument.

Wie Du sieht sind die Subnetmaske gleich. (Also logisch doc nur ein Netz ??)

Ob ich das Routing verbogen habe weiss ich nicht. Es ist möglich dass ich bei Versuche auf Router Mode umgeschltet habe.

Die Fireware scheint nicht aktiv. Unter „Internet Firewall“ ist die Frage „Enable Firewall?“ auf no Alle Fragen dort sind mit NO markiert, „WAN LAN Filter und URL FILTER sind auch auf NO

Das mit dem Firewall auf 192.168.1.41 ist möglich. Wie prüfe ich das ??

Der ASUS hat genügend frei Ein-Ausgänge Ich mache wahrscheinlich am Samstag Versuche. Ersetzen möchte ich den Asus nicht weil ja Wireless- Lan läuft..

wengi
14-03-2008, 07:49
Hi,

Du hast im Moment 2 getrennte Netze. Da ist die Subnetmask gleich, das ist normal.

Zum vorgehen am Wochenende:

Asus in den Access-Point Modus schalten , DHCP aus und die IP-Adresse in den anderen Bereich (z.B. 192.168.1.2) setzen. Danach Einstellungen übernehmen, ausschalten und neu starten.
Um ganz sicher zu gehen kannst Du das Kabel vom WAN in einen LAN Port stecken aber meines Wissens sird das im AP Modus sowieso gebrückt.

Die Firewall auf der 192.168.1.41 könnte alles mögliche sein. Das fängt bei der Windows-eigenen an und geht über die verschiedensten Anbieter.
Schau Dir doch mal die Dienste auf dem Rechner an. Da müsste dann was von Firewall stehen.

wengi

swisslog
16-03-2008, 10:41
Liebe Freunde

Das Meiste funktioniert!!! Ich sehe nun all PCs. Toll!! Aber der amWL500g angeschossene Drucker geht nicht mehr. Irgendwas habe ich falsch gemacht, aver was? Habt Ihr irgend eine Idee? Könnt Ihr helfen

Vielen Dank und liebe Grüsse

Walter

wengi
16-03-2008, 10:49
Sehr schön :D

Dann viel Spaß im Netz und viel Erfolg beim "neulernen".

wengi

swisslog
18-03-2008, 08:35
Hallo Zusammen

Jetzt scheint alles zu funktionieren!! Vielen herzlichen Dank

Walter