PDA

Bekijk de volledige versie : Streaming Server - Jinzora



sequence
22-02-2008, 09:24
Hi,

ich frage mich, ob es schon jemand geschafft hat Jinzora (http://en.jinzora.com/) oder vergleichbare Software am WL500gp zum Laufen zu bringen. Ziel ist es, MP3s über ein Webinterface zu streamen.

Gibt es Tutorials oder andere brauchbare Ressourcen?
IPKG kennt das Paket nicht & Google war auch nicht hilfreich :/

Edit: GNUMP3d sieht wie eine gute Alternative aus. Dafür benötigt man lediglich Perl.

edelknecht
22-02-2008, 09:56
sieht interessant aus, hier mal ein Link zu nem Jinzora CT Artikel ...
http://en.jinzorahelp.com/content/download/1725/9733/file/CT_Germany_January_21_2008.pdf
Gruß

WLAN-Fan
22-02-2008, 12:49
Hi,

rein theoretisch würde es ja reichen wenn du einen Link (ln) vom Verzeichniss deiner MP3 auf dem USB-Stick oder USB-HDD oder der WL-HDD in das WebVerzeichniss deines http-Servers (meist www) legst.
So das du alle MP3 die eigentlich unter /mp3 liegen hast auch alle unter /www sehen kannst mit Putty und ssh.

Wenn du jetzt in deinem Browser die IP deines Routers öffnest und dann noch den Namen deiner mp3 dahinter schreibst zum Beispiel so http://IP.von.deinem.Router/test.mp3
dann bietet dir der Router die Datei zum Download an oder
wenn es in deinem (Win)-System so eingestellt ist wird das dazugehörige Programm zum Beispiel WinAmp geöffnet und die MP3 wird abgespielt.

Das heisst also die Datei wird nicht wirklich gestreamt sondern nur durch den WebServer vorrätig gehalten.

Meines erachtens würde Streamen ja bedeuten das ich in der MP3 nicht hin und her spulen kann sondern wie beim normalen Radio hören kann ob estwas läuft oder nicht und keinen Einfluß daruaf habe ausser hören oder nicht hören.

Um das ganze etwas komfortabler zu machen müste man jetzt ein Script haben das vom MP3-Verzeichnis ein Directorylisting macht und als Link in dei zum Beispiel index.html rein schreibt.

Meist machen die andern "Streming Server" das auch nicht. Nur halt eben viel komfortabler mit ID3-Tag v1 und v2 auslesen und Cover einblenden Playlist erstellen usw.

Das kenne ich von einem Debian-Server und ging hervorragend:
http://www.kplaylist.net/

Der Name kPlaylist verspricht viel – ein PHP-Script, dass ihre Musikinhalte für das Streamen im Internet aufbereitet.

kPlaylist ist eine Datenbankintegration, die es mittels mySQL ermöglicht die auf den MP3- oder OGG-Dateien gespeicherten Informationen (unter anderem ID3-Tags) auszulesen, zu speichern und für Suchanfragen aufzubereiten. So ist es möglich ganze Musiksammlungen anhand der in der Musikdatei gespeicherten Informationen über Album, Sänger, Titel, Länge und Ähnlichem zu ordnen, visualisieren und durchsuchen.

kPlaylist bietet einen schnellen, schlanken und effizienten Code, der eine präzise Suche ermöglicht. Öffentliche und persönliche Abspiellisten, die sogenannten Playlists können erstellt und administriert werden. Die zahlreichen Administrationsmöglichkeiten lassen die Funktionalität steigen. Das Script selbst ist multilingual und in der Lage diverse Multimediaformate wie MP3-, OGG-, WAV-, MPEG- oder AVI-Dateien abzuspielen und in der Datenbank zu ve rwalten.

Neben den 30 verfügbaren Sprachen und der Funktionalität von kPlaylist steht die Mobilität. Der Nutzer kann seine Musik überall dort aufrufen, wo er Zugriff auf das weltweite Internet hat. Da das Script nicht lokal, sondern auf einem Server liegt kann die Implementation über das Internet erfolgen. Administration und Individualisierung können ganz bequem über das integrierte Interface erfolgen, ein fester lokaler Platz ist somit nicht von Nöten.

kPlaylist ist OpenSource (als Freeware erhältlich) und somit für jeden frei nutzbar. Der Name Selbst leitet sich vom „k“ für „Keyteq“, dem Namen des Unternehmens und „Playlist“, dem englischen Synonym für „Abspielliste“ ab. Das Script läuft auf einem Apache-Server mit PHP- und MySQL-Anbindung. kPlaylist selbst ist sehr schlank, lediglich das eingesetze Volumen der Musik ist zu bedenken.


Das ganze sollte ohne weitere große Problem unter Oleg-FW und Co. wie OpenWRT zum laufen zu bringen sein.
Scheinbar hat das auch schon jemand sogar als IPKG oder wenigstens mit einfachen Drag and Drop auf einem unserer geliebten embedet Geräte am laufen:
Link 1
http://www.nslu2-info.de/showthread.php?t=4540

kplaylist: The kplaylist php-application. I can't get it to work on an unslung nslu2(with apache and mod_php installed and working).
* I have a working kplaylist on my NSLU2, but with lighttpd and php-fcgi. It runs quite smooth...

Link 2
http://www.nslu2-info.de/member.php?u=3735

NSLU2 unslung5.x
running NFS, xmail, mysql, mc, apache, popper (webmailer), PHPmyadmin, brim, Kplaylist, PunBB (http://welchesforum.info)

Also wenn das jemand baut wäre ich daran interessiert das mit zu verfolgen.

Ach fast vergessen schaut mal ob es für MadPlay nicht auch WebFrontEnds gibt mir wäre das so gewesen.

Gruß WLAN-Fan.

sequence
22-02-2008, 17:16
Wow, erstmal danke für die umfangreiche Antwort.

Nach einiger Überlegung habe ich mich dann "GNUMP3d" in der Version 3.0 zugewandt, da das Teil einen Mini-Perlwebserver eingebaut hat und es mir vernünftig erscheint mächtigere Alternativen aus Ressourcengründen zu vermeiden.

Als ich deine Antwort gelesen habe, hatte ich den Server schon am Laufen. Das Playlist Management (ist sehr spartanisch implementiert) stört mich & da der MP3 Bestand an den 200GB kratzt, ist das Teil träge.

Event. droppe ich deswegen in naher Zukunft die Software und versuche KPlaylist. Resultate poste ich im Fall des Falles wieder in diesem Thread.


GNUMP3d (http://www.gnu.org/software/gnump3d/screenshots.html) kriegt man mit dieser Anleitung (http://www.nslu2-linux.org/wiki/Unslung/GettingGnump3dInstalled) ganz gut konfiguriert. Beim Indizieren der MP3s muss man Geduld haben. Dauert bei knapp 200GB ca. eine Stunde.

Hinweise:
Bei den Perl Scripts muss man den Perlverweis in der ersten Zeile der Scripts anpassen. Generell müssen einige Pfadangaben per Hand nachjustiert werden.

Ansonsten: Der Zoomplayer hat bei mir Probleme mit den gestreamten Files (od. dem m3u Format), mit dem Windows Media Player klappts. Winamp habe ich nicht am Rechner.

sequence
24-02-2008, 12:09
Versuche nun in diesem (http://wl500g.info/showthread.php?p=84585#post84585) Thread KPlaylist zum Laufen zu bringen.