Results 1 to 8 of 8

Thread: DHCP Leases lschen

  1. #1

    DHCP Leases lschen

    Hi,

    eventuell habe ich die berschrift etwas missverstndlich formuliert. Mein Router "cached" anscheinend die MACs von den ganzen Clients, die an ihn je angeschlossen waren. Das Problem dabei ist, war eine IP aus dem DHCP-Pool einmal an eine bestimmte MAC vergeben, dann wird sie offensichtlich nicht so einfach wieder freigegeben. Zum Beispiel, bei mir war der DHCP-Pool von 192.168.1.100 bis 192.168.1.110 konfiguriert. Gestern habe ich versucht, einen neuen Client anzuschliessen und der hat keine IP bekommen, obwohl die Zugangsdaten richtig waren. Erst nachdem ich den Pool bis .120 erweitert habe, hat der neue Client eine IP bekommen. Es waren aber nicht alle Adressen aus dem Pool belegt, nur ein weiterer Client war sonst angeschlossen. Ich will die zwischengespeicherten Clients lschen, damit die IPs aus dem DHCP-Pool wieder vergeben werden knnen, ohne den Adressraum stndig erweitern zu mssen. Wei jemand, wo diese gespeichert sind?

    Gru

    Robert
    ISP: TV Cable 17/1 Mbit
    Modem: Motorola SBV5121E
    Router: Asus RT-N66U 3.0.0.4.374.33 (Merlin build), vsftpd, Samba3, NFS, Transmission, PyLoad...)
    NAS: 500 GB 2.5" HDD, ext3, (USB @ RT-N66U)
    Clients: LG 42LE8500 (wired); Asus N76V (wireless); Gigaset S675 IP (wired); eGreat R6S (wired); HTC HD Mini (wireless); HP C310A (wireless); Asus Eee Pad Transformer TF300TG (wireless)

  2. #2
    Join Date
    Jul 2007
    Location
    Austria
    Posts
    1,328
    Quote Originally Posted by akbor View Post
    DHCP-Pool: Wei jemand, wo diese gespeichert sind?
    Hallo Robert!

    Also soweit ich weiss, steht in (/tmp)/etc/dnsmasq.conf wo die Datei liegt, soweit mir bekannt,
    liegt diese in /tmp/dnsmasq.log
    Da sollten alle Daten drinnen stehen.

    Leider kann ich z.Zt nicht nachsehen........
    LG
    Helmut
    Alle HowTo's, all howto's

    RT-N16 1.9.2.7-rtn-r3121, Samba, VSFTP, Lightthpd, PHP, Perl, MySQL, Serendipity, Aria2web, HDD 640GB
    RT-N66U, 16GB MicroSD/ 2 Partitions, 2,5" HDD 1TB, running with Merlin's FW and Entware
    16 Mbit A1, Netgear DGND 3700V2, QNAP TS119PII 4 TB, QNAP TS209 2 TB Raid1, Backup Synology DS107+ 1 TB, HP CP1515n

  3. #3
    Hallo Helmut,

    da habe ich schon nachgesehen, unter /tmp/dnsmasq.log stehen tatschlich die DHCP-Leases, aber nur die aktuellen. So schaut es bei mir aus:

    Code:
    [admin@wlanrouter /tmp]$ cat dnsmasq.log
    86400 xx:xx:xx:xx:xx:xx 192.168.38.120 android-xxxxxxxxxxxxxxxx *
    86400 xx:xx:xx:xx:xx:xx 192.168.38.107 notebook xx:xx:xx:xx:xx:xx:xx
    86400 xx:xx:xx:xx:xx:xx 192.168.38.2 voipclient *
    86400 xx:xx:xx:xx:xx:xx 192.168.38.3 iptv *
    86400 xx:xx:xx:xx:xx:xx 192.168.38.5 mediaplayer *
    Die .2, .3, .5 sind die fixen Zuordnungen. Das sind die Gerte bei denen man ab und zu auf das Webinterface kommen muss. Dann sieht man aus dem DHCP-Pool, der jetzt von .100 bis .120 konfiguriert ist, sind nur zwei Adressen vergeben. Das ist schon merkwrdig. Wie zwinge ich meinen Router dazu, wieder den ganzen DHCP-Pool zu verwenden. Da sind irgendwo die MACs von den Gerten, die ich lngst nicht mehr habe, "gecached". Blo wo? Und wie kriege ich sie weg?

    Die /tmp/etc/dnsmasq.conf sieht so aus:

    Code:
    [admin@wlanrouter etc]$ cat dnsmasq.conf
    user=nobody
    resolv-file=/tmp/resolv.conf
    no-poll
    interface=br0
    domain=workgroup
    expand-hosts
    no-negcache
    cache-size=512
    dhcp-leasefile=/tmp/dnsmasq.log
    dhcp-range=lan,192.168.38.100,192.168.38.120,86400
    dhcp-option=lan,15,workgroup
    read-ethers
    dhcp-authoritative
    Ich habe schon versucht, (vom Webinterface aus) die Leasezeit temporr mal auf 10 Sekunden zu setzten in der Hoffnung, das die Liste gelscht wird. Es hat nichts gebracht. Dann gibt es noch einen "verdchtigen" Parameter. Auszug aus DNSMASQ-Manpage

    --cache-size=<cachesize>
    Set the size of dnsmasq's cache. The default is 150 names. Setting the cache size to zero disables caching.
    Ist das das Cache, das ich meine? Anscheinend nicht. Ich glaube es ist so eine Art Queue fr alle DNS-Abfragen. Auf jeden Fall ich habe es mal auf 0 gesetzt (dnsmasq.conf editiert, gespeichert, dann den Prozess dnsmasq gekillt und neu gestartet) und es hat nichts gebracht. Irgendwo im Flashfs mssen die ganzen MACs von frher mit den zugeordneten IPs gespeichert sein. Wie kriege ich es blo raus?


    Gru

    Robert
    ISP: TV Cable 17/1 Mbit
    Modem: Motorola SBV5121E
    Router: Asus RT-N66U 3.0.0.4.374.33 (Merlin build), vsftpd, Samba3, NFS, Transmission, PyLoad...)
    NAS: 500 GB 2.5" HDD, ext3, (USB @ RT-N66U)
    Clients: LG 42LE8500 (wired); Asus N76V (wireless); Gigaset S675 IP (wired); eGreat R6S (wired); HTC HD Mini (wireless); HP C310A (wireless); Asus Eee Pad Transformer TF300TG (wireless)

  4. #4
    mit
    Code:
    grep mac-adresse
    ?
    Gru
    Last edited by !gm; 22-04-2012 at 13:06.
    RT-N66U TomatoUSB 1.28.0000 MIPSR2-121 K26AC USB AIO-64K running Entware
    lighttpd 1.4.3.0 php 5.4.5 eaccelerator sqlite
    pyload 0.4.10
    minidlna 1.1.2
    samba 3.6.5

    ̶W̶L̶5̶0̶0̶g̶P̶ ̶1̶.̶9̶.̶2̶.̶7̶-̶r̶t̶n̶-̶r̶4̶7̶5̶0 retired

  5. #5
    Join Date
    Jul 2007
    Location
    Austria
    Posts
    1,328
    Quote Originally Posted by akbor View Post
    Irgendwo im Flashfs mssen die ganzen MACs von frher mit den zugeordneten IPs gespeichert sein. Wie kriege ich es blo raus?
    So ein Verhalten ist schon komisch.....
    Also, ich habe auch schon am Router gesucht und nichts brauchbares gefunden. Gegoogelt habe ich auch schon und nur einen Hinweis gefunden: http://forums.untangle.com/networkin...cp-leases.html
    Das habe ich noch nicht versucht.

    Mir ist es mehr als rtselhaft wo denn dieser "Cache" sein soll:
    - Im Flash hoffentlich nicht (wear-out??) und wre sehr bedenklich
    - Im Nvram habe ich bereits nachgesehen und nichts gefunden
    - Im Ram kann es ja nur als File abgelegt sein (Linux) und kann daher nicht reboot-fhig sein.
    - Versteckte Dateien htte ich auch schon gesucht und nichts gefunden

    Tatsache ist jedoch, dass die MAC's und IP's da sein mssen - interessant ist es auf alle Flle.
    Ich denke man msste in den Sourcen nachsehen.....hmmm

    LG
    Helmut

    EDIT: Werde einmal auf der dnsmasq Homepage nachsehen.....

    Hast du schon probiert den dnsmasq mit der Option -9 (--leasefile-ro) zu starten? Dann sollte gemss --help der Leasefile ignoriert werden.
    Last edited by newbiefan; 22-04-2012 at 13:49.
    Alle HowTo's, all howto's

    RT-N16 1.9.2.7-rtn-r3121, Samba, VSFTP, Lightthpd, PHP, Perl, MySQL, Serendipity, Aria2web, HDD 640GB
    RT-N66U, 16GB MicroSD/ 2 Partitions, 2,5" HDD 1TB, running with Merlin's FW and Entware
    16 Mbit A1, Netgear DGND 3700V2, QNAP TS119PII 4 TB, QNAP TS209 2 TB Raid1, Backup Synology DS107+ 1 TB, HP CP1515n

  6. #6
    Quote Originally Posted by newbiefan View Post
    Hast du schon probiert den dnsmasq mit der Option -9 (--leasefile-ro) zu starten? Dann sollte gemss --help der Leasefile ignoriert werden.
    Ja, habe ich probiert. Macht keinen Unterschied. Nach dem Restart mi -9 und ipconfig /release, /renew am Notebook bekommt dieses immer noch seine alte gewohnte IP .107.

    Gru

    Robert
    ISP: TV Cable 17/1 Mbit
    Modem: Motorola SBV5121E
    Router: Asus RT-N66U 3.0.0.4.374.33 (Merlin build), vsftpd, Samba3, NFS, Transmission, PyLoad...)
    NAS: 500 GB 2.5" HDD, ext3, (USB @ RT-N66U)
    Clients: LG 42LE8500 (wired); Asus N76V (wireless); Gigaset S675 IP (wired); eGreat R6S (wired); HTC HD Mini (wireless); HP C310A (wireless); Asus Eee Pad Transformer TF300TG (wireless)

  7. #7
    Der Client darf nun unter den eingetroffenen Angeboten (DHCP-Offers) whlen.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Dynamic...e.2FVergabe.29

    Ein Windows-Client merkt sich vlt. welche IP er irgendwann einmal zugewiesen bekommen hat.

    Ich wrde dir aber mal nen Mitschnitt der DHCP Pakte empfehlen (wireshark oder so).
    RT-N66U TomatoUSB 1.28.0000 MIPSR2-121 K26AC USB AIO-64K running Entware
    lighttpd 1.4.3.0 php 5.4.5 eaccelerator sqlite
    pyload 0.4.10
    minidlna 1.1.2
    samba 3.6.5

    ̶W̶L̶5̶0̶0̶g̶P̶ ̶1̶.̶9̶.̶2̶.̶7̶-̶r̶t̶n̶-̶r̶4̶7̶5̶0 retired

  8. #8
    Quote Originally Posted by !gm View Post
    Ich wrde dir aber mal nen Mitschnitt der DHCP Pakte empfehlen (wireshark oder so).
    Ich glaube nicht, dass DHCP-Client seine Adresse irgendwie bestimmen kann, wenn alles auf "automatisch" steht. Wireshark Oh, mann. So viel Aufwand wollte ich doch gar nicht treiben. Habe erst einmal den Pool erweitert und jeder bekommt seine IP. Das ist aber keine echte Lsung, sondern nur ein zeitlicher Aufschub. Schauen wir mal, wie es sich weiter entwickelt.

    Gru

    Robert
    ISP: TV Cable 17/1 Mbit
    Modem: Motorola SBV5121E
    Router: Asus RT-N66U 3.0.0.4.374.33 (Merlin build), vsftpd, Samba3, NFS, Transmission, PyLoad...)
    NAS: 500 GB 2.5" HDD, ext3, (USB @ RT-N66U)
    Clients: LG 42LE8500 (wired); Asus N76V (wireless); Gigaset S675 IP (wired); eGreat R6S (wired); HTC HD Mini (wireless); HP C310A (wireless); Asus Eee Pad Transformer TF300TG (wireless)

Similar Threads

  1. + DHCP
    By AndreyUA in forum Russian Discussion - РУССКИЙ (RU)
    Replies: 98
    Last Post: 03-04-2014, 08:58
  2. DHCP server Asus
    By crasher in forum Russian Discussion - РУССКИЙ (RU)
    Replies: 420
    Last Post: 07-10-2013, 19:52

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •